Home

 

 

 


Herzlich willkommen auf der Homepage der
Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 

Wir sind eine kleine Gruppe von Tierfreunden, die sich im Tierschutz engagieren und sich zur Aufgabe gemacht haben, Tiere die in Not geraten sind, zu unterstützen. Desweiteren sammeln wir Sachspenden für Tierschutzvereine, die Hilfe benötigen, stellen Nothunde auf unsere Seite ein, und fahren / fliegen in Tierheime und helfen vor Ort. Um auch nachhaltig Tierschutz zu betreiben versuchen wir z.B. Tierärzte für Kastrationsprogramme vor Ort zu gewinnen. Für jegliche Unterstützung und Ideen sind wir dankbar. Bitte nehmt Kontakt über unser Kontaktformular auf.

                                      


 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

 

Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigt, meldet sich bitte bei uns.

Die Erlaubnis nach §11 TierSchG bescheinigt, dass der Förderverein Tierhilfe Hunde Freiheit  e.V. alle Anforderungen an Sachkunde, Haltung, Sorgfalt und Hygiene erfüllt.

 

 

 

Mit deinem Einkauf unterstützt du Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 


Eine Kastration kostet 25€ und rettet hunderte von Leben! Bitte helfen Sie uns, damit wir vor Ort helfen können!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Spendern, die uns bei unseren Kastrationen unterstützen. 

 

Kastrationsspendenbarometer für 2017

 

Februar 2017       40 Kastrationen     Dr. Mircea Stefanache

März 2017            40 Kastartionen     Dr. Mircea Stefanache

Mai 2017              40 Kastrationen     Dr. Mircea Stefanache

Juni 2017             80 Kastrationen     Dr. Aurelin Stefan

Juli 2017              20 Kastrationen Dr. Aurelian Stefan, 20 Kastrationen Dr. Mircea Stefanache

Aug 2017             20 Kastrationen Dr. Aurelian Stefan

Sep 2017              20 Kastrationen Dr. Claudiu Iosim, 6 Kastrationen Dr. Mircea Stefanache

Okt 2017               31 Kastrationen Dr. Irina Corbu, 10 Kastrationen Dr. Claudiu Iosim 

                                  

Weitere Informationen findet ihr unter "Unsere Arbeit" und dann Hilfe vor Ort!

 

Christiane Heisig                                                          100€angel           4 Kastrationen

Schiller Gymnasiums in Hameln, Klasse 8c               175€angel          7  Kastrationen

Annegret Lüpkow                                                            50€angel           2 Kastrationen

 

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Spender, die unsere Kastrationseinsätze Unterstützen!


18.10.2017

Liebe Tierfreunde,

Unsere Tierärzte in Rumänien sind sehr fleißig. Sie sind pausenlos im Einsatz und kastrieren. Dr. Irina Corbu, die Tierärztin die unser 1. Kastrationsmobil übernommen hat, ist mit ihrem Team und  Dr. Mircea Stefanache und seinem Team 300 Km weit ans Meer in die Stad Corbu gefahren und haben in zwei Tagen 56 Tiere kastriert. Wir haben durch eure Spenden 31 Tiere davon übernehmen können. Das ist ganz einfach großartig.

Was hier auf den Fotos so einfach aussieht ist in der Realität ganz anders. Die Teams sind in ein Gebiet am Meer gerufen worden, wo es unglaublich viele Hunde und Katzen gibt. Dort war nichts vorbereitet. Sie fahren ganz einfach ins ungewisse und müssen alles improvisieren. Außerdem müssen sie alles in den Fahrzeugen mitnehmen, auch für Notfälle. Die ganzen vielen Boxen müssen dabei sein, Mengen an Futter, das Blasrohr zum betäuben, viele Unterlagen, Decken, Nahtmaterial, Spritzen Betäubungsmittel, Antibiotika und und und! Auch das einfangen der Tiere ist nicht immer ungefährlich. Keines der Hunde und Katzen ist geimpft, die Gefahr sich durch einen Biss eine Krankheit einzufangen ist nicht ungefährlich. Aber die Kolleginnen und Kollegen vor Ort sind durch ihre jahrelange Arbeit auf den Straßen inzwischen routiniert. Und dennoch, aufpassen müssen sie in jeder Sekunde. Oft haben die Tiere Hunger und Angst, ein Artgenosse könnte schneller am Futter sein als man selber. Es dauert Unmengen an Stunden bis man die Tiere eingefangen hat. Viele sind so ängstlich und lassen sich nicht einfangen. Der Tierarzt Mircea ist super fit im Umgang mit dem Blasrohr und bekommt fast immer die Hunde. Was man auch sieht, sind schwer verletzte Tiere. Hundebabys die schreiend umher laufen. Aber alle im Team wissen, wir können sie nicht mitnehmen. Wohin mit ihnen. Alle Ärzte und Helfer sind voll mit Hunden. Alle platzen aus allen Nähten. Sie sind da um zu kastrieren und wenn sie ihren Job gemacht haben, werden sie wieder zurück nach Hause fahren. Jeder mit seinen ganz eigenen Bildern im Kopf, jeder mit seinen eigenen Tränen im Gepäck! Ganz sicher aber auch mit dem Wissen: 56 Tiere werden sich nicht mehr vermehren. Und sie sagen DANKE: an euch, an die Menschen die ihre Arbeit unterstützen. Ohne eure Spenden würde kein Tierarzt vor Ort helfen können.

Wir möchten euch gerne ein Gefühl rüberbringen wie wichtig das hier alles ist. Ihr geht auf die Homepage lest ein paar schwarze Buchstaben auf weißem Hintergrund, ihr seht euch die Bilder an und sagt: wie furchtbar! Wir versuchen ohne zu betteln sondern mit kühler Realität euch zu vermitteln: bitte helft uns, damit wir vor Ort helfen können.

Unsere Kollegen sind wieder zu Hause und haben den letzten Einsatz fast vergessen. Denn der nächste steht vor der Tür. Sie verdrängen die letzten Bilder und bereiten sich auf die neuen vor. Den keiner von ihnen weiß, was sie das nächste Mal erwartet.

Wenn wir bei ihnen vor Ort sind, beobachten wir natürlich diese Menschen und sehen wie müde sie sind und fragen uns: wie halten sie das alles aus? Wo nehmen diese Menschen ihre Kraft her? Sie holen sich die Kraft aus ihrer Arbeit! Ihre Augen sind voller Hoffnung und sie glänzen, wenn sie die Tiere auf ihren Armen haben. Liebevoll sind sie mit ihnen, mit jedem einzelnen der bei ihnen auf dem OP Tisch liegt.

Wir bedanken uns bei allen, die diesen Einsatz ermöglicht haben. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Irina, Mircea und dem Team für ihren Einsatz ihre Hoffnung und ihren Glauben.

 

Bitte vergesst nicht: am 18.11. hat unsere Teamkollegin Andrea Geburtstag. Ihr innigster Wunsch ist es, ein wenig Geld für Kastrationen zu bekommen. Eine Kastration kostet 25€!!!!  Vielleicht können wir gemeinsam den Wunsch erfüllen?

   

Bei strömenden Regen sind sie los gefahren.....                       Ankunft am Meer, in Corbu!       

   

      Das einfangen der Tiere begnnt...                            Hier ist Geduld und Vertrauen gefragt....

   

Nicht immer ganz ungefährlich....                              Mircea bereitet sich auf die Kastrationen vor!

   

Und dann muss alles schnell gehen...                         Geduldig wartet er, was mag er denken????

   

Hand in Hand muss gearbeitet werden....                  Über Futter wird Vertrauen aufgebaut!!

   

                              Diese Hunde werden keine Welpen mehr bekommen....oder zeugen!

   

Die Hunde werden in Narkose gelegt.....                             und schlafen langsam ein!!!!!

   

Irina mit ihrem Team!! DANKE!                                                Jeders Tier wird registriert.

     

Ein Anblick den man nicht so schnell vergisst!                             Scheu schaut er......

   

                                     Es ist eine unglaubliche Arbeit 56 Tiere einzufangen!!!!

   

       Er lebt hier zufrieden.....                                               Wohin mit den Baby`s?????

   

Alle diese Hunde warten auf ihre Kastration!                          Die nächsten Hundebaby`s 

   

                         Es gibt viele Katzen....

   

                      Hundekinder......                                   Die vielen Jahre auf der Straße machen müde!

   

Was so einfach aussieht ist viel Arbeit......                  

   

     

Das sind die Bilder die wir nicht mehr sehen wollen!          Die Straßenhunde sagen DANKE!!!!!!!!

 

Euer THF Team

 


10.10.2017

Liebe Tierfreunde,

Wau, liebe Tierfreunde das macht schon Gänsehaut. Ein kleines Mädchen, ihr Name ist Lea, hatte eine wunderbare Idee und setzte diese auch gleich um. Ihr Herz schlägt für die Tiere und ganz besonders für Hunde. Gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen und Schülern des Schiller Gymnasiums in Hameln, der Klasse 8c, haben sie zwei Tage Waffeln gebacken und für unsere Hund in Rumänien verkauft. Den großartigen Erlös von 175€ haben sie uns dann gespendet. Toll! Es fühlt sich gut an, wenn auch junge Menschen sich auf den Weg machen und dort helfen, wo die Not so unsagbar groß ist.

Liebe kleine Lea, vielen DANK an dich und deine Mitschüler! Wir werden eure Spende für unsere Kastrationen verwenden. Bitte sag deiner Klasse, dass wir mit diesem Geld 7 Hunde kastrieren können und somit hunderten von ungewollten Welpen das Leben auf den Straßen Rumäniens damit ersparen können! 

Die Hunde sagen DANKE an die Schüler des Schiller Gymnasiums Hameln!

 

Euer THF Team

 


09.10.2017

Liebe Tierfreunde,

Dank euch, konnten Dr. Claudiu Iosim  in den letzten Tagen wieder 14 Tiere kastrieren. Zwei Hündinnen und 12 Katzen. Bei den Katzen kann man ganz deutlich sehen, wie klein die Kastrationsnarbe ist. Nicht einmal 1 cm groß! Es ist sehr wichtig, dass die Tierärzte vor Ort diese besondere Kastrationstechnik beherrschen. Man diese Methode: minimal invasive Kastrationen. Die Tiere können nach der Kastration in aller Ruhe wach werden und werden dann zurück auf die Straße gebracht. Das ist unserer Meinung nach Tierschutz. Hilfe vor Ort! Flächendeckende Kastrationen heißt: nachhaltige Tierschutzarbeit! Ihr wollt uns helfen? Jeder Betrag hilft uns. Eine Kastration kostet uns in Rumänien 25€! Bitte helft uns, damit wir helfen können

   

                        Auch bei den Hündinnen ist die Kastrationsnarbe nicht größer als 1-2 cm.                        

   

Die Katze liegt in Narkose und wird nun kastriert!   Die Narbe ist dort wo der Finger hin zeigt! Könnt ihr

                                                                                 sie sehen?

   

Ohne eure Hilfe würde es kein einziges Foto geben, würden alle diese Tiere weiterhin Babys bekommen!

   

Eine unglaubliche Arbeit, die die Tierärzte vor Ort leisten! Die Tiere und wir sagen DANKE!

 

Euer THF Team

 


08.10.2017

Liebe Tierfreunde,

 

bei meiner Reise nach Bukarest haben wir auch das Shelter/Tierheim von Mariana besucht. Sie betreut hier zwischen 140 und 170 Hunden. Alles Tier die man ihr vor die Tür gesetzt hat oder die sie gefunden hat. Was deutlich auffiel, die meisten Hunde waren super freundlich und wollten ein wenig Aufmerksamkeit wie gestreichelt werden oder einfach nur ein liebes Wort. Mariana lebt seit vielen Jahren für dir Hunde und gibt alles um irgendwie um die Runden zu kommen. Eine deutsche Kollegin, die ich vor Ort kennenlernen durfte versucht so gut es eben möglich ist, die Hunde und Katzen wenigstens mit Futter, Kastrationen und Impfungen zu versorgen. Nach meiner Rückkehr nach Hause telefonierten wir und sie teilte mir sorgenvoll mit, dass sie nicht mehr genug Futter haben! Ein Gefühl, dass ich kaum aushalten konnte und somit entschlossen wir uns im Team sofort zu unterstützen. Dank unserer lieben Kollegin Bea, die uns sofort mit 500€ unterstützte, konnten wir noch am gleichen Tag über die „Tierschutzärzte“ Futter bestellen. Die Hunde haben jetzt Hunger und somit wollten und konnten wir nicht mehr warten bis unser nächster Futtertransport nach Rumänien fährt. Liebe Susanne und Miriana, wir hoffen, dass wir euch, aber vor allem den Hunden und Katzen ein wenig helfen konnten! Ein ganz großer Dank geht an Bea und Jens!!!!!!

   

Mariana und Doro! Mensch und Tier geht hier oft weit über die seelischen und körperlichen Grenzen!

   

Sie lebt seit Welpe hier. Heute ca. 3 Jahre alt!         Er wünscht sich so sehr ein zu Hause, wie fast

                                                                                  alle die hier leben!

   

Mitte, Hündin, so freundlich, etwas scheu...              Er wartet und wartet und wartet. ...wie lange wird

                                                                                   sein warten dauern? 

   

Sensüchtig und geduldig sitzen sie und warten!!!!!  Einige sind lustig, andere scheu aber lieb sind sie alle!

   

Zwei Tage nach unserer Bestellung wurde das Futter geliefert. Spät am Abend....

   

Auch für die Katzen haben wir etwas bestellt.          Es ist nicht viel, heute aber sind sie satt aber was 

                                                                                  ist morgen?????

Euer THF Team

 


05.10.2017

Liebe Tierfreunde,

Fee und Lola könnten Ende Okt. Anfang November zu unns nach Deutschland in ein besseres Leben reisen. Beide Hunde suchen nun Reisepaten! Eine Reise zu uns kostet pro Hund 100€! Wer möchte, kann mit einer kleinen Spende eine von den beiden ein Stück auf ihrem Weg in ein sicheres Leben begleiten!

 

Wir suchen Reisepaten!

 

          Reisepaten gefunden! DANKE!!!!!                        Reisepaten gefunden! DANKE!!!!

                                      Fee                                                                        Lola

   

            Diana Hartmann       50€angel                                   Gaby und Toni                  70€angel

            Gaby und Toni          50€angel                                   Rosemarie u. Dieter         20€angel

                                                                                           Nicola Weigang                10€angel

 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
 e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck den Namen des Hundes angeben!

 

Euer THF Team

 

 


04.10.2017

Liebe Tiefreunde,

Dank euer Vertrauen und eurer Unterstützung, konnten wir bei Aurelian wieder 20 Hunde/Katzen kastrieren lassen. Ja liebe Tierfreunde, das verstehen wir unter Tierschutz. Hilfe vor Ort!!!! Denn das ist das einzig richtige was wir gemeinsam für dieses Land und die Hunde/Katzen tun können. KASTRIEREN!!!! Liebe Spender, versucht euch nur einmal Ansatzweise in die Situation die vor Ort herrscht hin einzufühlen! Was ihr mit 25€ oder auch mehr, an Leid verhindert habt!!!!! Erinnert ihr euch an unseren gestrigen Eintrag? Der Karton mit den fünf Welpen? Mit einer Spende von 25€ kann genau dieses verhindert werden. Diese Hundebaby`s hat man gefunden und sie sind nun in Sicherheit! Aber wie viele werden nicht gefunden und sterben erbärmlich. Bitte unterstützt unser Projekt weiterhin, damit wir vor Ort helfen können. Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, gibt uns bitte Bescheid, dann können wir diese umgehend an euch rausschicken! Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei euch ALLEN!

   

Dr. Aurelian schult Tierärzte und zeigt ihnen die          Der Hund wird für die Kastration vorbereitet!

 minimal invasive Kastrationstechnik.  

   

Auch sie wird nie wieder ungewollte Babys bekommen.  Sie sind  fertig und wachen nun in Ruhe auf!

   

              Hier wird gerade kastriert....                               und hier laufen die Vorbereitungen!

   

Hier wird der Hund für die Kastration vorbereitet.   Die Katzen brauchen es warm. Langsam wachen sie auf!

   

                           Sie warten noch...                                        und hier geht es gleich los!

   

Auch diese beiden werden gleich kastriert!             Nach dem aufwachen werden die Tiere zurück zu

                                                                                 ihrem Besitzer gebracht oder an der Stelle wieder

                                                                                  ausegesetzt wo man sie eingefangen hat!

Nicht alle Hunde wollen gerettet werden und nicht alle KÖNNEN wir retten! Aber wir können dafür sorgen, dass es nicht mehr werden! 

Spendenkonto:

Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck " Kastration " angeben!

 

Euer THF Team

 


03.10.2017

Liebe Tierfreunde,

ja, es wird kastriert!!! Unsere Fahrzeuge sind im Einsatz und jeder Tierarzt vor Ort tut was er kann. Aus Zeitmangel haben haben wir gemeinsam beschlossen unser 1. Kastrationsmobil an die Tierärztin Irina Corbu weiter zu geben. Für Aurelian ist es zurzeit unmöglich ein weiteres Fahrzeug zu koordinieren. Er kennt Irina seit vielen Jahren und weiß wie verantwortungsbewusst sie im Tierschutz arbeitet. Bei meiner letzten Reise durfte ich sie persönlich kennen lernen und habe natürlich unser Kastrationsmobil gesehen. Da hatte ich schon ein paar Tränen in den Augen. Dieses Auto ist unser Baby. Und wir wollen, dass es jetzt endlich wieder kastriert. Nach langen Gesprächen und mit viel mehr Wissen von unserer Seite aus sind wir mit geplanten Projekten auseinander gegangen. Das in Rumänien die Uhren anders ticken, wussten wir aber wieviel anders eben nicht. Somit brauchten auch wir unsere Zeit, wie machen wir es denn nun am besten. Um solche Projekte an den Start zu bekommen macht man Fehler. Wir natürlich auch. Aber nun sind wir um einiges schlauer, haben neue und gute Kontakte geknüpft und warten nun auf Fotos und Bericht von Irina! Auch das 2. Kastrationsmobil von Luana ist im Einsatz. Da wir ein so kleiner Verein sind und nicht überall unterstützen können, haben sich andere Tierschützer gefunden die dort unterstützen.

Wir haben einen neuen Kontakt zu den Tierschutzärzten aufgenommen, das ist eine Stiftung die sich ua um Kastrationen kümmert und inzwischen drei Kastrationsmobile im Einsatz haben. Hier hat eine Zusammenarbeit begonnen. Im Tierschutz etwas zu bewegen geht nicht alleine! Aber es ist so unglaublich schwer mit anderen Tierschützern etwas auf die Beine zu stellen. Jeder möchte seine eigene Suppe kochen. Viele möchten nur ihren Namen lesen….möglichst keinen anderen neben sich haben. Es ist oft ein gehacke und gekloppe untereinander das einem der Atem stecken bleibt und man sich fragt, was hat das noch mit Tierschutz zu tun!!!!

Des Weiteren haben wir Dr. Claudiu Iosim mit 20 Kastrationen unterstützt. Hier erwarten wir in Kürze die Fotos von seinem Einsatz.

Unser geplantes Projekt, nämlich 30 Hunde/Katzen kastrieren zu lassen, ist bei meiner letzten Rumänienreisen nicht zustande gekommen. Der Tierarzt Mircea, der die Kastrationen durchführen sollte, ist einen Abend zuvor an den verabredeten Ort gefahren um ganz genau zu erfahren wieviel Hunde es genau sind. Das Gespräch mit dem Rumänen verlief negativ. Er meinte nämlich, dass alle Hunde die wir am nächsten Tag kastrieren wollte, er nicht zurücknehmen würde. Mit dieser Aussage kam Mircea zurück und wir haben entschieden keine Kastrationen vorzunehmen. Der Mann wollte seine Hunde loswerden. Aber wo sollen wir mit über 30 Hunden hin. Eine große Enttäuschung bei uns allen! Aber auf diesen Deal konnten und wollten wir uns nicht einlassen! Somit haben wir drei Straßenhunde und drei Besitzerhunde kastriert! Ja liebe Tierfreunde, es ist ein steiniger Weg dort in Rumänien. Was wir wollen, kann dieses Volk noch nicht leisten. Mit Ruhe und sehr viel Geduld müssen wir sie begleiten und ihnen die Zeit geben, sich entwickeln zu dürfen. Für uns Menschen die in Deutschland geboren sind ist das nicht immer einfach. Was für uns so ganz selbstverständlich ist, sind Dinge von denen diese Menschen noch nie etwas gehört haben. Nach jeder Reise von der ich zurückkomme, begreife ich mehr und mehr, dass ich es nicht mehr erleben werde, dass es keine Mülleimerwelpen mehr in Rumänien gibt. Aber was wir alle bis jetzt schon bewegt haben, ist so unglaublich  für dieses arme Land. Und solange mein Team und ich die Kraft haben, werden wir kastrieren. Denn diese Menschen und die Tiere brauchen unsere Hilfe, jeden einzelnen von uns. Immer mehr ortsansässige Tierärzte erkundigen sich, was können wir tun, wie können wir helfen. Immer mehr Rumänen kommen zu den Kastration Events und lassen ihre Hunde und Katzen kastrieren. Könnt ihr euch erinnern? Das war vor gut zwei Jahren noch nicht so. Da sind wir auf den Straßen umher gelaufen und haben Flyer verteilt. Jetzt erkundigen sie sich selber, wann wird wieder kastriert und wo? Das ist doch schon einmal was!!!!

 

Ich habe einen ganz persönlichen Wunsch an euch! Ich habe am 18.11. Geburtstag. Und ich wünsche mir von euch, dass ihr mir 5€ spendet. Mal sehen was wir zusammen bekommen? Wofür ich die brauche? Zum kastrieren!!!!!

   

                   Das Auro kastriert! Sie pflegen den Wagen und sind immer wieder im Einsatz! 

   

Bei ihrem letzten Einsatz haben sie ca. 30 Tiere kastriert!!!!

   

      Irina freut sich sehr über den Wagen....                                      Und: sie kastriert!!!!

   

Irina und Andea, beide Frauen freuen sich.....                      Bei Irina in der Klinik in Bukarest!

   

Sie ist viele Jahre im Tieschutz unterwegs und       Ein Hundekind, dass keiner mehr haben möchte! 

kastriert!                                                                   Einfach bei Irina abgegeben und nicht wieder ab-

                                                                                 geholt worden!

   

Die schwarze Hündin ist sehr scheu. Mircea hat sie mit dem Betäubungspfeil (sieht man auf dem Foto)

abgeschossen und dann haben wir gewartet bis sie tief schläft!

   

              Mircea überzeugt sich, dass sie auch wirklich schläft und trägt sie behutsam zum Auto!

   

Die kleine Kettenhündin haben wir auch gleich kastrieren lassen! 

   

Ein kleiner Staßenhund, der sich prima von uns hat einfangen lassen!

   

Nach dem einfangen werden die Hunde in die Autos gebracht und dann in die Klinik gefahren!

   

                                         Mircea betäubt die Hunde und kastriert sie dann!

   

                                       Ein mega Job den die Tierärzte vor Ort leisten!!!!   

    

Am Abend haben wir die Hunde wieder zurück an die Stelle gebracht wo wir sie am Morgen eingefangen

haben!

   

Hier hat Sandra und mir das Herz geblutet. Wir mussten die kleine Kettenhündin auch wieder zurück bringen! Nun lebt sie hier bis zum Rest ihres Lebens zwischen Müll, Hitze und Kälte. Mal mit Futter und Wasser und mal ohne. Wir haben ihre Kette von einem halben Meter auf drei Meter verlängert und werden ihr zum Winter eine Hundehütte als Schutz hinstellen. Mehr konnten und durften wir für sie nicht tun! Wir sind ja dankbar, dass ihre Besitzer sie haben von uns kastrieren lassen. Die Vorstellung, sie wird läufig und die ganzen Rüden steigen über sie und sie kann nicht weglaufen, ist unaushaltbar!

        

Vor zwei Tagen hat unsere Kollegin Sonia diesen Karton gefunden! Fünf Welpen zum Sterben auf den Müll geworfen. Sie sind jetzt in Sicherheit! 

Warum wir uns so sehr für Kastrationen einsetzen? Die Fotos geben euch die Antwort! Eine Kastration kostet 25€ und rettet hunderte von Leben!!!!!

 

Euer THF Team                  


28.09.2017

Liebe Tierfreunde,

Eure Spenden sind alle gut in Rumänin angekommen. Die Kolleginnen und ganz besonders die Hunde haben sich sehr über das Futter gefreut und sagen Danke! Ganz besonders hat sich der ansässige Tierarzt Mircea über die vielen med. Spenden gefreut. Diese werden dringend ua für die Kastrationen benötigt. Sofort nach dem abladen haben Dana, Sandra und ich angefangen das Futter an Familien, die unsagbar arm sind und an die Straßenhunde  verteilt. Es hat sich etwas am Straßenbild in den letzten zwei Jahren in dieser Region verändert. Es sind natürlich immer noch unglaublich viele Hund da, aber nicht mehr ganz so viele Welpen. Auf jeden Fall habe ich bei diesem Besuch nicht so viele gesehen. Was mir auch aufgefallen ist, das immer mehr Rumänen anfangen die Hunde zu füttern. Sie wussten es kommt etwas aus Deutschland und haben darauf gewartet. Es war mein 10 Mal das ich nun in diesem Land unterwegs war und vielleicht hat sich mein Auge auch an das Bild gewöhnt….viele Hunde die darauf warten Futter zu bekommen, viele Hunde die bereits kastriert sind und eben noch so viele die wir noch kastrieren müssen. Und dennoch, irgendetwas war diesmal anders. Ich weiß, es wird noch einige Generationen dauern, bis dieses Land alleine für sich und seine Tiere sorgen kann, aber das gesamte Bild verändert sich. Es gibt wunderbare Menschen vor Ort die großes leisten. Frau Dana Mares arbeitet seit 2010 ehrenamtlich auf der Straße und füttert die Hunde und lässt sie kastrieren. Es gibt immer mehr Tierärzte die mit unterstützen wollen und es auch tun. Das Volk ist auf einem guten Weg, geben wir ihnen die Zeit und die Mittel weitermachen zu können. In dieser Region, sie besteht aus vier Gemeinden und ca. 8000 Einwohnern hat sich definitiv dank Frau Mares, Aurelian und Mircea etwas getan!!!! Aber geht man aus dieser Region raus, ändert sich sofort das Bild.

Jedes Mal nach einer Reise nach Rumänien bin ich erschöpft und dieses Mal ganz besonders, dann brauche ich ein paar Tage Zeit um mich zu ordnen um meine Seele wieder gerade zu rücken, um euch einen neutralen Reisebericht zu schreiben. Und manchmal frage ich mich, was mache ich hier eigentlich. Andere Frauen gehen zur Kosmetik, Fußpflege oder schoppen. Und manchmal bin ich müde und möchte das Handtuch schmeißen. Aber wenn ich dann vor Ort bin und in diese vielen vielen Hundeaugen gucke, die manchmal frech und übermütig sind, manchmal voller Angst und manchmal leer und müde sind, dann weiß ich warum ich das alles hier machen. Ihr müsstet sie sehen, live diese vielen Hunde, dann könntet ihr verstehen warum und wie wichtig unsere Arbeit dort ist. Wir haben auch kastriert, unser 1. Kastrationsmobil gesehen, das aus der Werkstadt ist und nun bei einer Tierärztin, Irina Corbu, schon im Einsatz gewesen ist. Unser 2. Kastrationsmobil kastriert und wird von anderen Tierschützern unterstützt. In den nächsten Tagen schreibe ich meinen 2. Reisebericht und zeige euch natürlich auch die Fotos.! 

   

Sonia und ihr Team sagen DANKE!!!!                  Dana Mares und ihre Strassenhunde sagen DANKE!

   

Wir sgen DANKE an die Speition Nico Stoian!!!!      Sandra und ihre Strassenhunde sagen DANKE!   

   

Nicky und ihren vielen Strassenhunde sagen DANKE! Sie bekam eine Palette Futter und hat sich sehr

gefreut!!!!

   

Die Kinder sagen DANKE zu dem Reis. Nicht jeden Tag gibt es genug Essen....!

   

Während die anderen noch das Futter auspacken, haben Nicky und ich schon mal verteilt!

   

Der Tierarzt Mircea sagt DANKE! Es war so viel med. Bedarf für ihn, dass er sich zwei neue Regale

kaufen musste. Er hat sich riesig gefreut!

   

Die Fahrzeuge wurden sofort mit euren Futterspender voll gepackt und wir haben angefangen das

Futter an die armen Familien zu verlteilen und haben die Strassenhunde gefüttert!

   

Er möchte nur Futter, er bleibt hier mit seiner          Wir geben den Familien Futter und Kleidung!

Mutter im Wald und darf hier in Ruhe leben! Die

Mutter ist kastriert, er wird in Kürze kastriert!

   

Die Familien freuen sich sehr....und dann noch mal schnell eine Katze entwurmen und weiter geht es!

   

Die Menschen warten bereits auf uns!                       Hier haben wir den Kindern Reis gegeben!

   

Auch hier gab es Futter für die Hunde und Kleidung                             Ohne Worte!!!!

für die Kinder!

   

Über sie werden wir noch extra schreiben!              Ein Schwein! Der einzige Reichtum dieser Familie.

   

Er hatte großen Hunger! Ein Straßenhund!!!            Der Mann kümmert sich um die Hunde und bekam

                                                                                  Futter von uns.

 

   

Auch diese Dame kümmert sich seit Jahren um           Scheu sind sie, aber sie haben auch Hunger!

die Hunde. Ihr haben wir Futter gegeben!

   

Diese Hunde fühlen sich hier Zuhause. Sie wollen   Die beiden braunen Hunde würden gerne in einem

nicht gerettet werden!!!!                                             Zuhause leben. Der schwarze nicht!

   

Sie sind alle freundlich aber vorsichtig uns Menschen   Er ist alt und hat Hunger. Er hat sein ganzes

gegenüber!                                                                      Leben an der Kette gehangen. Nun darf er auf

                                                                                        seine letzten Tage frei Leben!!!!!

 

   

Letztes Jahr war es unmöglich in seine Nähe zu kommen. Dieses Jahr kommt er fröhlich angelaufen!

   

Das 1. Mal nimmt er aus menschenhand Futter!              Die nächste Gruppe die Futter bekommt!

    

Auch diese Gruppe lebt hier zufrieden und wird von den Kollegen vor Ort und den Rumänen gefüttert!   

   

Dana Mares. Seit 2010 ist sie auf den Strassen unterwegs und füttert und kastriert. Die Hunde haben 

ihr viel zu verdanken!!!!

   

Ein wenig scheu schaut er. Aber als er das Futter sieht ist er nicht mehr zu halten!!!!

   

               Dieser Hund war sehr scheu.                                    Und diesr hat ein Zuhause....   

 

Hier haben wir Mutter und Tochter gefüttert. An der alten Hündin konnte ich nicht vorbei gehen. Beide haben wir mit zum Tierarzt genommen und kastrieren lassen. Die junge Hündin hat uns ganz klar zu verstehen gegeben, lass mich in Ruhe. Wir haben vor Ort einen Platz gefunden, wo sie ohne Kette bei einer Familie leben darf. Die Mutter habe ich zu einer privaten Pflegestelle in Rumnien gegeben und wir lassen sie jetzt impfen und hoffen, dass wir eine gute Familie für sie finden. Sie ist so sanft und hat eine ganz bezaubernde Art.  Sie wird nie wieder Babys bekommen müssen und sie soll nie wieder Hunger leiden oder frieren. Wer einen warmen Platz für sie hat, nicht gleich am Anfang alles von ihr erwartet und ihr ein liebevolles Zuhause geben möchte, der meldet sich bei uns!  Ihr Name ist Fee!  

Euer THF Team

 


25.09.2017

Liebe Tierfreunde,

Auch das gehört dazu! Einfach mal Danke sagen. Wir, das heißt der Vorstand, bedanken uns ganz herzlich bei unserem Team für die viele und zuverlässige Arbeit die ihr alle leistet. Wir wissen, das ihr oft an eure Grenzen kommt und dennoch…..ihr seid immer da und bereit den Hunden die oft in so großer Not sind, zu helfen. Am Sonntag konnten wir nun bei einem leckeren Frühstück einmal DANKE sagen. Leider waren nicht alle dabei, es ist eben unmöglich alle zu einem Termin zu bekommen. Aber wir haben mit jedem Brötchen das wir gegessen haben an die gedacht die nicht dabei sein konnten. Auch unsere Teamkollegin Andrea ist aus Rumänien zurück und war unter uns. Einen ausführlichen Reisebericht wird sie schreiben, wenn sich in ein paar Tage  ihrer Seele geordnet hat. 

Von links: Tanja, Nicola, Gaby, Evy, Ingo, Andrea und Nicole!

 

Euer THF Team

 


14.09.2017

Liebe Tierfreunde,

unsere beiden Hundekinder Nina und Choco suchen dringend Reisepaten, damit sie am 21.09.2017 in ein besseres Leben reisen können. Jeder Hund benötigt für sich 100€ Transportkosten. Wer eine von den beiden ein Stück auf ihren Weg zu uns begleiten möchte, kann dieses durch eine kleine Reispatenspende tun!

Wir suchen Reisepaten!

 

                                     Nina                                                                         Choco

    

           Ilona Meerwarth-Assig   70€angel                                 Ilona Meerwarth-Assig   50€angel

 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
 e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700

 


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck Reisepatenschaft und den Namen des Hundes mit angeben!

 

Euer THF Team


13.09.2017

Liebe Tierfreunde,

Dank eurer Unterstützung, konnten wir gestern wieder sechs Paletten Futter, einen OP Tisch, jede Menge med. Bedarf wie Fäden, Nadeln, Desinfektionsmitte ec, Körbe, Decken, Boxen uvm nach Rumänien schicken. Davon gehen drei Paletten zu Sonia nach Timişoara, zwei Paletten zu Sandra und eine Palette zu Dana nach Bukarest. Unsere Rumänischen Kolleginnen bereiten sich bereits jetzt schon auf den langen und kalten Winter vor. Unsere Futterkammer ist jetzt leer und wie würden sehr gerne noch bevor es in Rumänien anfängt zu schneien, Futter dorthin schicken. Wer uns dabei unterstützen möchte, kann dieses sehr gerne tun. Jeder Sack Futter hilft! Die Sammelstelle ist in Garbsen/ Osterwald!

 

Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei den Spendern, die es uns ermöglicht haben, heute die sechs Paletten nach Rumänien zu schicken!!!!!

   

Gemeinsam mit Gaby, Toni und Hartmut haben wir gestern die Paletten gepackt. Vielen Dank für eure

Untesrtützung!

   

Heute kam der LKW aus Bukarest und Hartmut und Ingo konnten die Paletten verladen! Unsere Kolleginnen

vor Ort warten dringend auf das Futter! Der med. Bedarf geht zu dem Tierrzt Mircea! Eine Teamkollegin wird 

am Wochenende vor Ort sein und die Paletten mit in Empfang nehmen!

Euer THF Team

 

 


Zurück


Besucher: 167786