28.03.2014

Liebe Tierfreunde,

Manja hat ihren Reisebericht geschrieben und jede Menge Fotos geschickt. Wer Lust hat diesen tollen Bericht zu lesen und sich die Fotos ansehen möchte, kann dieses in der Kategorie " Unsere Arbeit -> Unterstützung Smeura " tun!

Euer THF Team 

 


21.03.2014
 

Liebe Tierfreunde,

wie versprochen gibt es auch heute ein paar Fotos und einen kleinen Bericht. Manja, Michel und klein Luis sind auf dem Rückweg und landen in einer Stunde in Berlin. Wir freuen uns sehr auf die drei wink .

Auf den Fotos könnt ihr sehen wie einem Welpen das gebrochene Bein operiert wird. Er wurde von seinem Besitzer in die Smeura gebracht um behandelt zu werden. Danach wurde einem Welpen die Rute amputiert. Seine Peiniger hatten ihm vorher seine Ohren und seine Nase abgeschnitten, seine kleine Rute war so verletzt worden, dass  man sie nicht mehr retten konnte.  Ja, so dicht liegen gut und böse beieinander!

Dann gibt es Fotos zu sehen von den Hunden die in vier Wochen zu uns reisen. Zwei Hündinnen und zwei Rüden. Wir haben ihnen noch keine Namen gegeben. Vielleicht habt  ihr Lust mit uns gemeinsam Namen auszusuchen. Also wer eine Idee hat meldet sich bei uns.

Ja liebe Tierfreunde, so geht eine aufregende Reise zu Ende. Und ich kann euch gar nicht sagen wie gerne ich dabei gewesen wäre.  Aber zwei meiner Hunde waren so krank und mehrfach in der Klinik, dass ich nicht überlegt habe mit zu fliegen. Dennoch war ich schon traurig und mit meinem Gedanken oft in der Smeura. Aber es war nicht das letze Mal und beim nächsten Mal fliege ich mit.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der „Tierhilfe Hoffnung“  Matthias Schmidt und seinem Team für die tolle Zusammenarbeit. Ein großes Dankeschön geht an Anna Maria, Vanessa und dem gesamten Smeura Team für die unglaublich herzliche Aufnahme. 

Und natürlich bei Manja und Michel für die tolle geleistete Arbeit, den vielen schönen Bildern und den abendlichen Berichtencheeky.

In den nächsten Tagen wird es weiter Fotos von der Smeura geben und einige Filme.

Euer THF Team

     

Hier liegt der kleine Welpe mit dem gebrochenen Beinchen.

     

Das sind die Welpen die in vier Wochen zu uns kommen. cheekycheeky Sie brauchen alle noch einen Namen und

     

ein Zuhause!                                      Eines von den vielen Welpengehegen! 

 

 Und gerade bekomme ich noch diese Fotos von Manja. Sie sind in Berlin gelandet und Luis ist völlig entspannt

und hat einen riesen Haufen auf die Wiese am Flughafen gesetzt. Schmunzel!

     

So, jetzt geht es nach Hause!            Über den Wolken soll.......                  Wilkommen in Deutschlandsmiley 

     

Wir alle wissen das wir die Welt nicht retten können, aber die Welt von diesem kleinen Hund konnten wir retten!


20.03.2014

Liebe Tierfreunde,

es ist unglaublich viel was unsere beiden Kollegen in der Smeura alles erleben. Sie sind den ganzen Tag unterwegs und helfen wo sie können. Diese Tierheim ist so riesen groß das gibt es immer etwas zu tun. Gemeinsam sind sie mit einem Team von der Smeura raus gefahren und haben Straßenhunde gefüttert. Auch ein kleines Rudel lebt im Wald was natürlich Hunger hat und gefüttert wurde.

Zurück in der Smeura haben sie dann Zeit mit den behinderten Hunden verbracht. Wie man sehr schön auf den Fotos erkennen kann, haben die Hunde die Möglichkeit auf eine Terrasse zu gehen um ein wenig Sonne zu tanken. Manja schwärmt sehr von diesen Hunden wie freundlich sie sind und wie sehr sie jede einzelne Streicheleinheit genießen. Es ist wenig Zeit vorhanden um jedem Tier gerecht zu werden. Wie auch bei mehr als 4550 Hunden. Eine unglaubliche Zahl finde ich. Und es werden nicht weniger. Es wird weiterhin in Rumänien getötet und ein Ende ist nicht in Sicht. Das Tötungsgesetz wurde NICHT aufgehoben trotz ständiger Verhandlungen. Und es geht hier einzig und alleine ums Geld. Für jeden gefangenen Hund bekommt die Gemeinde 72€, davon bekommen die Hundefänger zwischen 5€ und 7€!!!! Zu diesem Thema werden wir in den nächsten Tagen noch genaueres schreiben.

Dann hat Manja uns Fotos von dem Transport der nach Deutschland geht geschickt. So ein Transport ist unglaublich viel Arbeit, da werden nicht mal eben die Hunde eingeladen und gut ist es. Da muss alles stimmen, welcher Hund in welche Box geht, da muss der richtige Pass an der richtigen Box sein, da wird kontrolliert ob jeder Hund alle Impfungen hat, entwurmt ist parasitenbehandelt ist, die Boxen werden vorbereitet, es muss Wasser im Wagen und in den Boxen sein, jedes Tier bekommt ein Halsband und dann kommt der Amtstierarzt und kontrolliert das Ganze noch einmal. Mit einem Chiplesegerät schaut er dann ob wirklich jeder Hund in der richtigen Box sitzt. Und erst wenn er dann sein ok gibt darf der Transporter losfahren.

Natürlich hat Manja die kleine Elli besucht. Eine behinderte Hündin die aus Deutschland ein Geschenk bekommen sollte. Aber dazu wird Manja später etwas schreiben. Und der Wonneproppen Luis wurde gewogen um zu schauen wie schwer er ist. Das passt genau und somit darf er morgen bei Manja mit an Bord gehen. Das soll es für heute gewesen sein. Wir hoffen, dass ihr euch einen kleinen Eindruck von der Smeura machen könnt.

Wir wünschen euch einen sonnigen Nachmittag und wer Lust hat schaut morgen wieder bei uns auf die Homepage dann gibt es die letzten Fotos bevor Manja zurück ist.

Euer THF Team

     

Manja muss im Auto bleiben sonst kommen die Hunde nicht.                     Straßenhunde die hunger haben!

     

Heute ist für ihn gesorgt!                   Hier seht ihr die Terrasse wo die behinderten Hunde sich sonnen dürfen!

     

So schön wie es vielleicht aussieht, sie haben alle kein Zuhause, sie sind behindert, von Menschenhand

gemacht und von den meisten vergessen. Denn wer möchte schon so einen Hund haben? Du? Sie?

  

Die Hündin in der Mitte hat ihren       Dieser Welpe hat noch kein

Menschen gefunden. Sie darf zu        Zuhause!

Michel reisen!cheekycheeky

     

Transportvorbereitungen.

     

     

Das ist Elli. Zu dieser Hündin wird Manja in den nächsten Tagen etwas schreiben! cheeky Sie hat ihr Geschenk aus

Deutschland bekommen und sich sehr darüber gefreut. Vielen Dank an.........

  

Michel kuschelt mit einer Smeura       Klein Luis beim Wiegen!

Katzewink

 


19.03.2014

Liebe Tierfreunde,

auch heute möchten wir euch ein paar wenige Fotos zeigen. Manja und Michel sind super fleißig, den ganzen Tag bekommen wir hier Fotos zugeschickt. Ihr beide seid ganz toll. Vielen Dank für euren Einsatz.

Wenn die beiden zurück sind, wird es hier bei uns auf der Homepage einen ausführlichen Reisebericht geben. Aber dennoch möchten wir euch ein wenig an der Reise teilhaben lassen und werden jeden Tag ein paar Zeilen schreiben und die neusten Bilder einstellen. Gestern hat Manja den ersten Hund, der mit zu uns reisen wird, ausgesucht. Wir haben ihn Luis genannt. Ein entzückender kleiner Kerl. Die anderen Hunde waren noch nicht ausreisefertig und kommen somit in vier Wochen.

Wie wir euch gestern schon berichtet haben sind die Hundefänger von der Smeura angerufen worden sie mögen schnell kommen, auf der Straße irren Hundebabys umher. Sofort hat sich ein Team auf den Weg gemacht um die Babys zu holen. Und sie hatten Glück, die Kleinen waren noch da und wurden sofort mit in die Smeura genommen. Die Mutter hat sich leider nicht einfangen lassen, sie war sehr ängstlich! Die Tiere die neu in der Smeura aufgenommen werden, werden sofort geimpft, gechippt, entwurmt und gegen Parasiten behandelt. Danach kommen sie dann erst einmal in die Quarantäne. Die Menschen, die dort arbeiten, sind sehr gut organisiert. Manja sagt es bei fast allen unseren Gesprächen wie rührend sie mit den Tieren umgehen. Auch die Männer kuscheln und streicheln die Tiere liebevoll, natürlich wenn keiner guckt cheeky. In diesem Tierheim ist eine gute und freundliche Atmosphäre. Was auffällt ist, wie sauber die Zwinger sind, wie viel Mühe sie sich mit den behinderten Hunden geben. Manja sagt, egal wo sie gerade sind, die Menschen sind etwas ganz besonderes, alle sind sehr freundlich, aufgeschlossen, unglaublich gastfreundlich und herzlich. Wie im jedem Land gibt es gute und schlechte Menschen, so auch in Rumänien. Aber die meisten Menschen haben ein Herz und sind den Hunden zugewandt. So erlebt es Manja gerade. So, nun noch ein paar Fotos und dann sagen wir gute Nacht bis morgen.

     

Das sind sie Welpen die auf der Straße umherirrten.                                   Hier werden sie 

                                                                                                                       geimpft,                              

     

gechippt und                                       gekuschelt cheeky                                    und jetzt dürfen sie zur Ruhe kommen

     

Und das ist klein Luis cheeky                   er darf am Freitag mit Manja reisen und sucht dann seine Familie!

     

Manja ganz in ihrem Element, der Kleine ist zum knutschenwink                    Ein Hund aus der Krankenstation

     

Diese Fotos sprechen für sich!           Danke Manja!!!!

Euer THF Team

 


18.03.2014

Liebe Tierfreunde,

ich habe gestern Abend lange mit Manja telefoniert. Sie hat uns die ersten Fotos rübergeschickt und von ihren Eindrücken berichtet. Ich werde versuchen, euch so viel wie möglich davon wieder zu geben.

Manja und Michel sind gestern Nachmittag direkt in die Smeura gefahren und haben einzelne Räumlichkeiten und Krankenstationen besucht. Wir können euch die Lautstärke und den Geruch hier auf der Homepage nicht wiedergeben, aber das brauchen wir auch gar nicht. Die Fotos sprechen für sich. Manja war im Bereich, wo die ganzen behinderten Hunde leben, es sind zurzeit um die 25 Hunde. Alle Tiere sind freundlich und dem Menschen zugewandt, sie kommen angerobbt wenn man sich auf den Boden hockt und freuen sich über jede Streicheleinheit. Aber man sieht es in ihren Augen und spürt es fast körperlich, wie sehr man diesen Hunden weh getan hat. Und für mich ganz persönlich fast nicht nachvollziehbar das sie immer noch freundlich sind und uns Menschen vertrauen. Kein Mensch den ich kenne würde jemals wieder vertrauen. Sie tun es.

Manja ist sehr ruhig und gefasst und macht eine tolle Arbeit und dennoch habe ich gestern Abend ihre Tränen gesehen, wie sehr sie und Michel berührt sind, von dem was sie dort erleben. Sie sprach von den Tierheimmitarbeitern wie liebevoll und freundlich sie mit den Tieren umgehen, wie viel Herzblut und Liebe in ihnen ist. Aber dennoch, es ist ein Tierheim " das größte der Welt ".

Heute Mittag waren sie in der Tötungsstation und gerade jetzt sind sie mit den Hundefängern von der Smeura unterwegs Hunde zu holen. Es gab einen Anruf das in der Stadt ganz viele Welpen rumlaufen. Und in dieser Minute hat mir Manja Fotos geschickt, die Welpen sind gerettet.

Ja liebe Tierfreunde das war es erst einmal. Wir werden euch, sobald wir neue Fotos, haben diese hier einstellen.

     

     

     

      

Der Ausblick aus Manjas Hotelzim-

mer!

      

     

     

Manja hat sich verliebt cheeky                    Anna Maria und Vanessa

So liebe Tierfreunde, dass war es für heute. Wir hoffen, euch einen kleinen Eindruck von Manjas und Michels Aufenthalt in der Smeura gegeben zu haben. Morgen gibt es neue Fotos.

Wir haben noch eine bitte ab euch, es werden dringend Transportboxen benötigt. Wer eine übrig hat meldet sich bitte bei uns.

Euer THF Team


17.03.2014

Liebe Tierfreunde,

heute morgen ganz früh sind Manja und Michel nach Berlin gefahren und dann nach Rumänien geflogen. Ich bin Zuhause geblieben, was mich traurig macht. Aber wir haben seit letzte Woche einen kranken Hund bei uns und sein Zustand hat sich bis heute nicht gebessert. So mit war es für mich  keine Frage, dass ich nicht mit fliege. Mein Hund braucht mich jetzt hier Zuhause!

Manja und ich sind viel im Kontakt und ich kann euch das ein oder andere was die zwei vor Ort erleben, hier schon mitteilen.

Liebe Manja, lieber Michel, wir wünschen euch eine gute Zeit, passt  auf euch auf.


10.03.2014

Heute konnten wir mal wieder jede Menge Futter abholen lassen. Es sind gut 2,5 Tonnen Futter zusammen gekommen. Vielen Dank an die treuen Spender. Die Hunde von der Smeura, die Tierhilfe Hoffnung und natürlich wir sagen DANKE!!!

Manja, Michel und ich bereiten uns langsam auf unsere Reise in die Smeura vor. Nächste Woche Montag geht es los. Und wir sind ein wenig aufgeregt! Was wird uns dort erwarten? Mathias Schmidt von der Tierhilfe Hoffnung hat uns natürlich vor Ort angekündigt und uns für einige Einsätze, wie z.B. in die Tötungsstation gehen, Hunde einfangen und im Tierheim helfen, mit eingeplant. Wie angekündigt werden wir fünf Fellnasen mit auf die Reise nach Deutschland schicken. Sie gehen dann bei Manja und mir auf die Pflegestelle und wir werden dann schauen, dass wir für sie ein gutes Zuhause finden. Uns fehlt immer noch Flohmittel für unsere Tiere. Vielleicht hat der ein oder andere von euch noch etwas über und kann es uns mitgeben.

Jetzt kommen noch ein paar Fotos vom Verladen des Futters. Wir wünschen euch allen eine sonnige Woche, bis bald.

Euer THF Team

     


09.03.2014

Liebe Tierfreunde,

heute möchten wir euch ein paar Fotos von der Mahnwache zeigen, die wir gestern in Hannover besucht haben. Es waren zwischen 70 und 100 Menschen dort....und wir fragten uns wo sind die vielen Tierfreunde heute an diesem so wichtigen Tag. An einem Tag wo wir ein Zeichen setzen wollten, wo wir für einen Moment den vielen Strassenhunden von Rumänien einen Namen geben konnten. Und bei den Beobachtungen der Menschen, stellten wir fest, dass es einige wenige gab die Interesse zeigten, die meisten aber weitergingen, oder den Kopf schüttelten oder meinten " es gäbe Schlimmeres auf der Welt ". Ja, das gibt es natürlich....aber heute, für wenige Stunden gehört unsere Aufmerksamkeit den tausenden Strassenhunden Rumäniens. Ein junger Mann sprach ein paar Worte die uns  sehr berührten und es gab eine Schweigeminute. Eine kleine Minute in der wir uns mit all denen, die genau in diesem Moment überall auf der Welt auf der Strasse standen, verbunden fühlten.

     

 

     

Euer THF Team


08.03.2014

Liebe Tierfreunde,

 

auch wir hier in Hannover sind dabei! Wir wünschen allen Tierfreunden einen friedlichen Tag.

Euer THF Team


02.03.2014

Liebe Tierfreunde,

heute möchten wir uns bei allen ganz herzlich bedanken, die Charly das Einsetzen der Goldimplantate ermöglicht haben. Es ist ganz klar, ohne euch wäre dieses nicht möglich gewesen. Wie ihr alle wisst, sind wir nur ein kleiner Verein und dringend auf Hilfe von Außen angewiesen. Wir hoffen, dass wir in Kürze unsere Vereinsgründung beim Amtsgericht durch haben. Dann sind wir berechtigt euch Spendenbescheinigungen auszustellen und dürfen Fördermitglieder bei uns aufnehmen. Es ist schon alles sehr aufregend und spannend wink!

Außerdem möchten wir euch mitteilen das Manja, Michel und Andrea am 17.03.2014 in die Smeura fliegen. Wir werden dort fünf Tage arbeiten, viele Fotos machen und für euch einen Film drehen. Wir möchten versuchen euch dieses Tierheim in seiner vollen Größe, nahe zu bringen. Mal sehen ob uns das gelingt!

Und natürlich werden wir nicht ohne Hunde zurückommen. Wir werden die Hunde vor Ort aussuchen um zu sehen wer dringend dort raus. muss. Raus müssen sie alle, aber leider können wir nur fünf mitbringen. Ein Tropfen auf dem heißen Stein....

Ja und natürlich haben wir an euch eine Bitte. Wir benötigen dringend Flohmittel. Dieses werden wir dann mit in die Smeura mehmen. Die Tiere die zu uns gehen werden auch von uns behandelt, damit die Smeura ihre Flohmittel etc. für andere Fellnasen verwenden kann. Wer uns unterstützen möchte, meldet sich bitte bei uns damit wir besprechen können was wir genau brauchen. Wir wünschen euch einen schönen Restsonntag

Euer THF Team