20.10.2013

Liebe Tierfreunde,

heute endlich finden wir Zeit, euch zu berichten was wir hier planen und ausarbeiten. Da ein Elternteil von uns schwer erkrankt ist, brauchten wir hier ein paar Tage Zeit um uns neu zu ordnen. Viele von euch wissen wie zeitintensiv Tierschutzarbeit ist und wenn dann irgend etwas ungeplantes dazwischen kommt, bleibt immer was auf der Strecke. Bitte habt dafür Verständniss.

Wir sind hier alle kräftig am basteln und haben viele schöne Dinge, die wir auf den geplanten Weihnachtsmärkten anbieten wollen. Aber schaut selber einmal......

Unsere wunderschönen Falt Engel Sterne mit und ohne Lichterketten.

gebastelt von: Dietmar, Karin, Vera Gebastelt von Ilka, einem 12 jährigen

Sandra und Petra kleinen Mädchen und ihre Ma Andrea.

Von Ulla Tietz sind die wunder- Tanja Warnheim hat ganz viele Arm- Ulla`s Sterne in drei verschiedenen

schönen Fröbelsterne. bänder geflochten. Größen.

 

Vielen Dank ihr fleißigen Helfer, ist seit super. Und ein ganz besonderer Dank geht an den Bastelladen in Wunstorf, Petra Sommer. Petra hat das Material gesponsert und die Bastelfeen Ulla, Tanja, Dietmar, Sandra Karin und Vera gefragt, ob sie für uns basteln würden. Und alle waren sofort dabei. Vielen vielen Dank!

Von dem Erlös werden wir Hundefutter für die Smeura kaufen und hinschicken! Was dringend benötigt wird, sind Haferflocken und Trockenfutter.


07.10.2013

Liebe Tierfreunde,

heute kommen wir endlich dazu, unseren Reisebericht zur Oktoberfahrt nach Merseburg zu schreiben.

Mit frischen Brötchen und Kaffee im Gepäck sind Ingo und ich am Freitag morgen der Sonne entgegen nach Merseburg gestartet. Durch euren großen Einsatz, bis zum letzten Tag, konnten wir mit einem vollen Auto plus Anhänger fahren.

Auf unserer Dankesseite hat jeder unserer Spender noch einmal seinen eigenen Platz !

Unsere Kollegen in Merseburg haben sich sehr über die Waschmaschine, den Trockner, einen kleinen Büroschrank und den Herd gefreut. Alle anderen Spenden, also das Futter, die vielen Pakete Haferflocken, das Laufgitter, die vielen warmen Decken und Handtücher, die Desinfektionsmittel, die Pampers und Inkontinenzunterlagen für unsere behinderten Hunde in der Smeura und Vieles mehr dürfen wir bis zu unserer großen Fahrt nach Stuttgart zu unseren Kollegen der Tierhilfe Hoffnung zwischen lagern.

Da in den Wintermonaten keine weiteren Hunde aus der Smeura in Merseburg aufgenommen werden, haben wir uns entschieden den nächsten Spendentransport direkt ins große Lager der Tierhilfe Hoffnung zu fahren. Dazu an anderer Stelle mehr.

Die Fellnasen in Merseburg sagen Danke für das dringend benötigte Flohmittel, das dank eurer Hilfe jeder Einzelne von ihnen bekommen hat. Einige der Hunde die wir beim letzten Mal besucht haben, haben zwischenzeitlich ein Zuhause gefunden, andere warten leider immer noch.

Unter ihnen ist Charly, das Dreibein, der uns besonders am Herzen liegt. Charly hat sich verändert, man merkt ihm an, welchen Stress er im Tierheim haben muss. Was er beim letzten Besuch für seine drei Beine zu dick war, ist er jetzt zu dünn. Auch Maske wartet noch auf seine Menschen, er ist ein Hund der im Tierheim völlig überfordert ist und Menschen mit Hundeerfahrung braucht. Auch die kleine, kinderfreundliche Dackelmixdame wartet unverständlicherweise immer noch.

Nach einem intensiven Tag mit vielen Eindrücken sind Ingo und ich am späten Nachmittag mit der Sonne im Rücken wieder nach Hause gefahren.

Hier seht ihr nun die Bilder von unserer Oktoberfahrt.

Wir wünschen euch Allen eine fröhliche Woche!

Euer THF Team

Hier holen wir die vielen gesammelten Spenden von Ilona ab! Einladen von Waschmaschine und

Trockner bei Angelika!

Hier beladen wir den Anhänger mit euren gesammelten Spenden! Unglaublich..........smiley

Das in letzter Sekunde noch besorgte Und los gehts.....

Laufgitter kommt natürlich mit!

Wiedersehensfreude mit Charly.... Der so dringend ein eigenes Zuhause braucht!

Ein Seelenhund ! Auch der schöne Wolfi sucht immer Wer bist denn Du????

noch seine Menschen...

Und hier unser Freund Maske mit Nicola, die zwei teilen sich ein Gehege seit Maske separiert werden mußte

weil er mit dem Tierheimstress nicht klar kommt. Dieser tolle Hund braucht dringend seinen eigenen Platz im

Herzen von hundeerfahrenen Menschen!

Beim Ausladen eurer Spenden werden wir neugierig beobachtet. Julia gib allles wink

Die kleine Dackelmixhündin die Kinder so sehr liebt. Wer hat ein Körbchen für diese liebenswerte Hündin?

Die weiße Schönheit ist bei Kirsten auf der Pflegestelle und sucht auch noch.

Ein kuschelweicher, sanfter Junghund dem wir wünschen seine Jugend Hier werden Kekse gebunkert...

nicht hinter Gittern verbringen zu müssen.

Alles meine...... Raubtierfütterung bei den Zwergen

Dieser Junghund wird es schwer haben,

und das nur wegen seiner Fellfarbe!

 

 


04.10.2013

Liebe Tierfreunde,

wir sind gerade aus dem Merseburger Tierheim zurück. Unsere Kollegen vor Ort haben sich sehr über eure Spenden gefreut. Sie grüßen euch alle von ganzem Herzen und sagen DANKE ! In wenigen Tagen könnt ihr hier die neusten Fotos sehen und wir werden natürlich wieder einen Reisebericht schreiben. Vielen Dank an euch alle , ihr seid so toll. Ohne eure Hilfe wäre keiner unserer Spendentransporte je zu Stande gekommen. Wir wünschen euch ein schönes und sonniges Wochenende. Bis bald

Euer THF Team


02.10.2013

DRINGENDER HILFERUF

Das gegenüberliegende Tierheim des Bürgermeisters Tudor Pendiuc ist geräumt, alle 300 Hunde sind von uns innerhalb unserer Smeura untergebracht!

Bürgermeister Tudor Pendiuc hat zur aktuellen Stunde noch nicht mit dem Fangen und Töten der Hunde in Pitesti und dem Landkreis Arges begonnen.

Bitte protestieren Sie unentwegt weiter!

Seit Montag, dem 30.09.2013 ist unser achtköpfiges Handwerkerteam pausenlos damit beschäftigt, jede Freifläche sowie das benachbarte Waldgrundstück (im Besitz der Tierhilfe Hoffnung e.V.) einzuzäunen und umzubauen. Wir errichten Freiläufe, bauen Hütten und konstruieren sichere Auslaufgehege für weitere Hunde, die aus der Stadt nachrücken und gegebenenfalls ins städtische Tierheim gegenüber zur Tötung kommen sollen. Wir werden keinesfalls zusehen, wie neben unserer Smeura getötet wird!

Jedoch können wir das ohne Ihre Hilfe nicht stemmen!

Bitte helfen Sie uns dringendst durch Ihre Spende unsere Bauvorhaben zur Rettung der rumänischen Straßenhunde fort- und umzusetzen! Jeder Euro hilft!