24.05.2017

Liebe Tierfreunde,

heute fliegen zwei Teamkollegen, Hartmut und Andrea nach Bukarest zu einem Kastrationseinsatz. Wir freuen uns sehr auf unsere Tierfreunde Dana, Dr. Aurelian Stefan, Sandra und Haitske. Geplant sind 80 Kastrationen bei Aurelian, 40 Kastrationen bei Tierarzt Dr. Mircea Stefanache in Snagov, ein Schulbesuch mit Dana (den Kindern von unserer Tierschutzarbeit  berichten und sie für Tiere zu sensibilisieren), füttern von Strassenhunden, verteilen von Kleidung, Spielsachen ec. für Kinder die an der Armutsgrenze leben. Besuche bei Tierfreunden die wir bei unserem letzten Aufenthalt in Bukarest kennen gelernt haben. Wir möchten uns aber auch Zeit nehmen für gemeinsames Essen und klönen. Ja liebe Tierfreunde, wie immer vor so einer Reise sind wir aufgeregt und gespannt was uns erwartet. Es wird natürlich nach unserer Rückkehr einen Reisebericht geben und Fotos. Wir bedanken uns bei den Spendern, die es uns ermöglichen vor Ort Tierschutzarbeit zu machen. Nämlich KASTRIEREN! Für unseren kleinen Verein eine Herzensangelegenheit und nach wie vor die einzige Möglichkeit nachhaltigen Tierschutz zu leisten. Für wichtige Fragen steht euch in der Zeit unsere Teamkollegin Tanja zur Verfügung.                                                            

                                                                                Tanja Petrusso

tanja@tierhilfe-hunde-freiheit.de

0177 - 2337313

 

Euer THF Team


21.05.2017

Liebe Tierfreunde,

nach einer langen Reise, konnten wir gestern Abend unsere neuen Zögling in Empfang nehmen. Wie jedes Mal, wenn die Hunde aus dem Transporter steigen, ist es sehr emotional. Es waren viele Familien hier, die sehnsüchtig auf ihren Hund gewartet haben! Das sind dann die Sekunden, in denen uns das Herz höher schlägt. Es sind die kleinen Augenblicke die uns so manchen Stress vergessen lassen! Wenn unsere Hunde mit ihren Menschen nach Hause fahren. Für unsere kleine taube Emma wird es sicherlich die letzte Reise gewesen sein. Sie wurde von ganzem Herzen von Inken erwartet und darf jetzt in Ruhe leben. Vielen Dank Inken, für deine lange Anfahrt und für den wunderbaren Korb mit den vielen Leckelis für unsere Hunde. cheeky Klein Marly ist in eine Pflegefamilie mit Option auf Übernahme gegangen. Und auch Theo wurde von seinem Frauchen sehr erwartet. Auch er ist auf Pflegestelle mit der Option auf Übernahme. Unser freundlicher Labus, der lustige Lucky, die smarte Frieda, die kleine Nanuc und die schöne Buffy sind in ihre Pflegefamilien gezogen und können nach Absprache dort gerne besucht werden! Vielen Dank  an die Menschen, die diesen Transport gedanklich begleitet haben und einen ganz besonderen Dank geht an die Reisapten. 

      

Die Familien warten auf ihre Hunde!                      Lucky                                                 Labus

      

                            Buffy                                              Frieda                                                   Nanuc

      

                          Marly                                              Theo                                                Emma

Ein ganz besonderer Dank geht an Dana Hobinca und ihr Team für den reibungslosen Transport!

Unseren vollen Respekt haben unsere Rumänischen Kolleginnen, die diese Hunde mit all ihrer Liebe vor dem sicheren Tod bewahrt haben. Sie mit Güte und Herz aufgepäppelt haben und sie uns dann anvertraut haben. Wir sagen DANKE liebe Sonia, Alina, Carmen und Nicoletta! Wir werden gut auf eure Hunde achten und ein führsorgliches und liebevolles Zuhause für eure Zöglinge suchen!

 

Euer THF Team

   

17.05.2017

Liebe Tierfreunde,

 

ein ganz großes Dankeschön geht an die Reisepaten, die acht Hunden die Möglichkeit gegeben haben, morgen in ein besseres Leben zu reisen. Die letzte freie Box auf dem Transporter hat Lucky bekommen. Ganz große Freude bei uns!!!! Wir wünschen den Fahrern eine gute und staufreie Fahrt und wir freuen uns von ganzem Herzen auf unsere neuen Zöglinge. 

Euer THF Team

 

 


15.05.2017

Liebe Tierfreunde,

 

wie die meisten von euch wissen, war eine Teamkollegin vor ein paar Wochen bei unserer Rumänischen Kollegin Sonia, in Timişoara. Da wir nur ein ganz kleiner Verein sind und nur wenige Pflegefamilien haben, können wir auch nur für einige wenige Hunde ein sicheres Zuhause suchen. Aber wie auf jeder dieser Reisen begegnet man Hunden die man nicht mehr vergisst! Eine von ihnen ist die kleine taube Emma. Eine bescheidene und zurückhaltende Hündin die seit vielen Jahren bei einer Tierfreundin in Rumänien sitzt und auf ein Zuhause wartet. Wer traut sich schon einen behinderten Hund zu? In Rumänien gar keiner und auch hier in Deutschland ist es sehr schwer eine Familie zu finden die damit kein Problem hat. Was die meisten Familien nicht wissen ist, diese Hunde sind so freundlich, unkompliziert und fröhlich das man sie nur lieben kann. Wir wissen wovon wir reden, denn auch bei uns leben behinderte Hunde die nicht mehr wegzudenken sind. Nun haben wir einen Platz für Emma gefunden und sie könnte am 18.05. mit auf den Transport nah Deutschland gehen. Wer möchte Emma ein Stück auf dem Weg in die Freiheit begleiten? Sie benötigt für ihre Reise zu uns 100€. 

Reisepaten für Emma und Lucky gesucht!

 

       Reisepaten gefunden! DANKE!                  Reisepaten gefunden! DANKE!  

    Emma                                                              Lucky

   

                                         Ute Pöhler     100€angel                           Bea und Jens   100€angel   

 

 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
 e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700

 


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

 

Bitte als Verwendungszweck "Reisepaten Emma" angeben!

 

Euer THF Team


11.05.2017

Liebe Tierfreunde,

die Zeit geht wieder viel zu schnell vorbei. Seit Tagen wollte ich euch noch ein Stück mit auf meine letzte Reise nach Rumänin nehmen, schon steht die nächste Reise nach Bukarest vor der Tür. Dennoch möchte ich euch noch einen kleinen Einblick geben, von dem was ich gesehen, gefühlt und erlebt habe. Denn eines steht fest, ich liebe dieses Land und die Menschen, die meisten von ihnen sind liebenswert und freundlich. Neben traurigen und emotionalen Momenten gab es auch fröhliche und gute Augenblicke. Von ganzem Herzen hatte mich Sonia und ihr Mann Gabriel bei sich aufgenommen. Wir haben viel geplaudert und überlegt wie kann man in Zukunft weiter unterstützen. Wir haben zusammen gelacht und geweint! Tonnenweise Eis haben Sonia und ich gegessen! Sie hat mir ihre Stadt gezeigt, die vielen Straßenhunde, die ich in den ersten Tagen gar nicht wahrgenommen habe…..waren sie nicht da? Oder habe ich sie nicht gesehen? Fest stand: mit jedem Tag den ich dort war wurden es mehr! Wir haben die Tierärztin Laura besucht, ich kannte sie von meinem letzten Besuch. Auch habe ich Nicoletta wieder gesehen, sie ist ein ganz besonderer Mensch und eine wunderbare Pflegestelle von Sonia. Ich durfte Carmen kennenlernen, die seit vielen Jahren ganz alleine Tieren hilft die getötet werden sollen. Niemand kannte sie, von niemanden wurde sie je unterstützt! Sie hat mich sehr berührt! Sie hat mir ein paar Hunde von sich vorgestellt und bat um Hilfe! Ich habe eine kleine taube Hündin bei ihr gesehen, klein Emma! Leise und unscheinbar stand sie vor mir und schaute mich an…..wird sie jemals ein Zuhause bekommen? Wird sie jemals eine Familie finden, die sie so liebt wie sie ist? Ja, das wird sie….ich habe es ihr versprochen.

Wir haben ein Tierheim mit 700 Hunden besucht. Ich hatte lange nicht ein so schales und bitteres Gefühl in mir. So viele Hunde bettelten an ihren Zwingertüren. So viele gute Hunde die dringend daraus müssen! Nach diesem Besuch war ein langes Schweigen im Auto. Sonia sowie auch ich waren jeder für sich in seinen Gedanken versunken. Das sind die Augenblicke da könnte ich alles hinschmeißen, da will ich es nicht mehr sehen, riechen und hören….diese Schreie. Und das einzige was mir dann hilft ist der Satz: ich kann sie nicht alle retten….immer nur einen! Und dann den nächsten! Und dann muss ich mich umdrehen und gehen. Nein, vergessen kann ich sie nicht….aber ich kann ihnen auch nicht helfen. Auch nicht den vielen Hunden die auf der Straße leben und oftmals ums Leben kommen, durch Autos durch Gift, durch Schläge! Auf einem kleinen Stück Straße, die Sonia und ich jeden Tag gefahren sind, es waren ca. 3 Km, lagen 5 überfahren Hunde. Ich habe einen von ihnen fotografiert….mehr wollte ich nicht mehr konnte ich nicht. Auch nur um euch einen kleinen Einblick von den Straßenverhältnissen zu geben!

Dann haben wir die Tierärztin Noemi und ihre Kollegin Alina in ihrer Klinik besucht. Unglaublich was diese Frauen leisten. Sieben Tage die Woche Tag und Nacht sind sie im Einsatz. Sie kastrieren alles was sie unter ihre Finger bekommen. Zwei Frauen vor denen ich meinen Hut ziehe!

Ja liebe Tierfreunde, das ist ein Teil meiner Reise gewesen. Ich hoffe ihr konntet ein kleines Stück mit mir in diese so ganz andere Welt tauchen.

Ich möchte mich von ganzem Herzen bei allen meiner Rumänischen Tierfreunde bedanken, für die Zeit die sie mir geschenkt haben, für den Einblick in ihre Arbeit, für ihre Gastfreundschaft und für ihr Vertrauen, dass sie uns hier in Deutschland schenken!

 

Ein ganz besonderer Dank geht an Sonia und Gabriel! Ich durfte eine Woche lang mit zwei ganz besonderen Menschen zusammen in ihrem Haus leben. Es war ein Gefühl als wäre ich schon immer da gewesen! Eine tolle Zeit….Danke für alles!

      

Sie sind oft sehr scheu! aber sie haben Hunger....und der treibt sie zu uns. Man muss immer vorsichtig sein, wir kennen diese Hunde nicht und wissen nicht was sie tun! Aber die meisten sind sehr freundlich!

      

Und dann siehst du hier mal ein paar Schweine oder Gänse.....                   und einen einsamen kleinen Hund!

      

Hier haben wir ein Shelter/Tierheim mit ca. 700 Hunden besucht. Es ist das städtische Tierheim und alle diese

      

Hunde sind von den Hundefängern eingefangen worden. Ihr Schicksal??      Was mag dieser alte Hund wohl                                                                                                                                 denken?

      

Raus wollen sie dort alle! Es ist unglaublich laut....die einen bellen noch, die anderen haben sich ihrem Schicksal ergeben. Und mehr möchte ich über diesen Ort nicht schreiben!

      

Eine Gruppe mit ca. acht Hunden. Sie leben direkt an der Straße, die ihm zum Verhängnis wurde!!!!

      

Nicoletta und Friedaheart                           Carmen und Sonia.....  angel                            und die taube Emma!

      

Wir haben jeden Tag ein dickes Eis gegessen, es war super lecker!     Und natürlich kuscheln mit den Hunden!

      

Laura, eine tolle Tierärztin....                        Sonia, eine sanfte Seele!                    Kouki und Andreaheart

      

Tano, ein toller Hund. Er ist gut bei                  Bitte lächeln......cheeky                    Sonia und klein Theo......

Sonia und Gabriel aufgehoben!

Gabriel, Sonia und ihre Hunde! Zwei ganz besondere Menschen!

 

Euer THF Team