Herzlich willkommen auf der Homepage der
 Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

Wir sind eine kleine Gruppe von Tierfreunden, die sich im Tierschutz engagieren und sich zur Aufgabe gemacht haben, Tiere die in Not geraten sind, zu unterstützen. Des weiteren sammeln wir Sachspenden für Tierschutzvereine, die Hilfe benötigen, stellen Nothunde auf unsere Seite ein, und fahren / fliegen in Tierheime und helfen vor Ort. Um auch nachhaltig Tierschutz zu betreiben versuchen wir z.B. Tierärzte für Kastrationsprogramme vor Ort zu gewinnen. Für jegliche Unterstützung und Ideen sind wir dankbar. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer: 05131 456020

                                      


 

Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
 BIC: COBA DEFF 250

 

Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigt, meldet sich bitte bei uns.

Die Erlaubnis nach §11 TierSchG bescheinigt, dass der Förderverein Tierhilfe Hunde Freiheit  e.V. alle Anforderungen an Sachkunde, Haltung, Sorgfalt und Hygiene erfüllt.

 

 

 

Mit deinem Einkauf unterstützt du Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 


Eine Kastration kostet 25€ und rettet hunderte von Leben! Bitte helfen Sie uns, damit wir vor Ort helfen können!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Spendern, die uns bei unseren Kastrationsprojekten unterstützen!

Alle wichtigen Informationen zu dem Thema Kastrationen findet ihr auf der Seite "Hilfe vor Ort".



12.06.2021


Liebe Tierfreunde,

heute haben wir gute Nachrichten für euch. Sandu´s Chemotherapie schlägt genau so an wie wir es uns das gewünscht haben. Der rumänische Tierarzt ist sehr begeistert und somit hat Sandu eine gute Chance noch viele Jahre ein glückliches Leben führen zu können. Sonia beschreibt ihn so: Sandu ist uns Menschen sehr zugewandt. Er verträgt sich prima mit seinen Artgenossen und lässt alle Behandlungen beim Tierarzt ohne murren über sich ergehen. Auf dem Foto sieht man ganz deutlich wie sehr sich sein Gesichtsausdruck verändert hat. Sandu geht anstandslos an der Leine als hätte er nie etwas anderes getan. Als wüsste er  das sein langer Leidensweg zu Ende ist. Sandu ist zwischen vier und fünf Jahre alt, wiegt ca. 20 Kg, ist ca. 50 cm hoch und könnte, wenn er eine Familie finden würde, im September zu uns nach Deutschland reisen. Natürlich ist er bis dahin kastriert, mehrfach entwurmt, gegen Parasiten behandelt und mehrfach geimpft. Wir würden uns sehr für Sandu freuen, wenn er eine Familie finden würde, wissen aber natürlich, dass es für ihn sehr schwer werden wird! Dennoch, wir werden alles versuchen, den richtigen Menschen für ihn zu finden. Wer Interesse an Sandu hat, der meldet sich bitte bei uns!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Menschen, die Sandu bei seiner Therapie und den vielen Behandlungen unterstützt  haben!

Ulrike und Martin    100€   

                                                        Klaus und Team      280€ 

                                                         Monika                      20€  




                                   


Wir wünschen euch allen ein sonniges Wochenende, bleibt gesund und passt auf euch auf!


Euer THF Team




05.06.2021

Liebe Tierfreunde,

letztes Wochenende konnten 56 Hunde kastriert werden. Wir freuen uns sehr und bedanken uns von ganzem Herzen bei: Diana, Emese, Ramona Helga und Wolfgang, Ute, WAVE Claudia und Martin.

Ohne eure Unterstützung, hätten wir keinen einzigen Hund kastrieren lassen können und somit vielen Hunden großes Leid erspart. 

Des weiteren Bedanken wir uns bei Dana und ihrem Team für den wunderbaren Einsatz vor Ort. Wir hoffen, dass wir in der Zukunft wieder regelmäßiger kastrieren können. Im Moment entspannt sich die Lage mit Corona ein wenig und wir können aktiver werden. Wenn ihr uns bei unserer wichtigen Arbeit unterstützen wollt, würden wir uns sehr freuen. Denn ohne euch geht es nicht. Die Kastrationen haben sich um 10€ erhöht. Selbst mit 35€ pro Kastration sind man gerade die Unkosten gedeckt. Die Mengen an Material wie Betäubung, Antibiotika, Nadel und Faden, OP Unterlagen, OP Handschuhe, Gehälter, Benzin uvm müssen von diesen 30€ bezahlt werden. Das ist kaum zu schaffen. Die Tierärzte selber verdienen keinen einzigen Cent bei den Kastrationseinsätzen. Aber sie müssen die Angestellten bezahlen. Von irgendetwas müssen sie leben! Wir hoffen auf euer Verständnis und würden uns freuen euch weiterhin an unserer Seite zu wissen! Hier nun die Foto´s vom letzten Einsatz!

Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck: "Kastration" angeben!

 


Der freundliche Elvis ist ca. ein Jahr alt und sein kurzes Leben an der Kette. Er wünscht sich so sehr eine Familie. Wer näheres über ihn erfahren möchte, meldet sich bitte bei uns!



Diese Bilder sieht man in Rumänien leider immer wieder. Als Welpen werden die Tiere für die Kinder zum spielen angeschafft. Dann werden sie älter und fangen an zu nerven und kommen an die Kette. Das Halsband/Kette wird nie wieder erneuert. Die Tiere werden größer aber das Halsband bleibt das gleiche. Es wächst in den Hals ein und macht schwere Verletzungen wie bei diesem Hund! Dana bat uns ihr Halsbänder zu schicken. Wenn sie ihre Rundgänge macht und nach den Kettenhunden schaut, bekommen diese ein passende Halsband von ihr! 


 



Dieser Hund lebt weit abgelegen auf einem Grundstück und bekommt nur Futter wenn man mal gerade an ihn gedacht hat. Tierschützer vor Ort haben sich seiner angenommen und schauen regelmäßig nach ihm und geben Futter. 





Vielen Dank an Dana, dritte oben li. Mircea unten re. und ihr Team!


Wir wünschen euch allen ein schönes Wochenende!


Euer THF Team


                                                                                        




01.06.2021

Liebe Tierfreunde,

Vorsicht! Die Fotos sind nicht für schwache Neven!

Am Wochenende bekamen wir aus dem Team Sonia einen Notruf und wurden um Hilfe gebeten. Damit wir diesem Hund helfen können, brauchen wir eure HILFE!!!

Sandu, diesen Namen haben unsere rumänischen Kolleginnen ihm gegeben, ist ein Straßenhund und hat eine feste Futterstelle. Seid geraumer Zeit, wurde beobachtet, dass es Sandu nicht gut geht und man entschied sich, ihn einzufangen um zu schauen was mit ihm los ist. Aber Sandu ließ sich nicht so ohne weiteres einfangen. Also wurde entschieden ihn mit einer Betäubung zu sedieren um dann an ihn heran zu kommen. Was dann zu sehen war, ist selbst für erfahrene Tierschützer kaum auszuhalten. Sandu hat einen Tumor am Penis und auch sein ganzer Bauch ist eine Wunde in die sich schon Eier von Fliegen eingenistet hatten. Das Sandu sich nicht einfangen ließ hatte einzig damit zu tun, dass er unglaubliche Schmerzen hat. Um diesen Hund gut behandeln zu können und ihn vor allem erst einmal die Schmerzen zu nehmen, brauchen wir eure Hilfe! Seine Behandlungen werden einige hundert Euro kosten und dieses Geld haben unsere Kolleginnen nicht. Auch wir sind auf eure Unterstützung angewiesen und bitten euch, uns mit einer kleinen Spende zu unterstützen. 




 


Bitte helft uns, damit wir Sandu helfen können!


Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Als Vermerk bitte Sandu angeben!


Ulrike und Martin    100€  

                                                         Klaus und Team      280€  

Weitere Infos über Sandu folgen.


Euer THF Team




30.05.2021

Liebe Tierfreunde,

bitte entschuldigt, dass wir längere Zeit keine Einträge geschrieben haben. Es gab vor sieben Wochen einen Unfall, der uns hier viel abverlangt hat. Dennoch haben wir unterstützen können. Aus dem Team Sonia kam vor einiger Zeit ein Hilferuf für einen älteren Hund, den die Kolleginnen vor Ort einfangen mussten, weil es ihm körperlich immer schlechter ging. Sein Name ist Aris und er wollte trotz jeglicher Versuche sich mit uns Menschen nicht mehr versöhnen. Bei jeder Untersuchung, und war sie noch so klein, musste Aris narkotisiert werden. Er biss um sich und wollte sich nicht anfassen lassen. Bei den Blut Untersuchungen und Röntgenaufnahmen zeigte sich das ganze Ausmaß an Erkrankungen, die Aris hatte. Sein Herz war angegriffen, Nieren, Lunge, Leber und seine Prostata waren voll mit Tumoren. Es musste eine Entscheidung getroffen werden und sie wurde für Aris getroffen. Sein Leben war voller Probleme und Ablehnung.  Auch nach drei Wochen Training war es nicht möglich, Aris davon zu überzeugen, dass man ihm helfen wollte. Und somit ließ man ihn gehen. Wenn ein Hund so viele Baustellen hat und ganz klar signalisiert: ich möchte mit euch Menschen nichts zu tun haben, muss man ihm die lange Behandlungszeit, die er gebraucht hätte, nicht antun!

Nun hat der Himmel einen neuen hellen Stern. Sein Name ist Aris, diesen Namen hat er auf seinen letzten Metern seines Lebens von unseren rumänischen Kolleginnen bekommen. Jetzt ist er an einem Ort, wo Frieden ist! Mach es gut großer und pass auf dich auf!

Wir konnten hier mit 428,35€ unterstützen!



  Aris  



Gestern konnten durch eure Unterstützung 56 Hunde kastriert werden. Die Fotos folgen in Kürze. Des weiteren haben wir heute einen Hilferuf aus dem Team Sonia erhalten. Diese beiden Hunde stellen wir euch in den nächsten Tagen vor. 
Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und passt auf euch auf


Euer THF Team






02.05.2021

Liebe Tierfreunde,

heute haben wir auch mal ein paar schöne Nachrichten für euch! Den beiden Welpen geht es prima. Sie haben alles gut überstanden und sind inzwischen neugierige und verspielte junge Hunde geworden. Wir freuen uns sehr für die zwei und hoffen, dass sie bald ein schönes Zuhause finden!




Kane geht es inzwischen so viel besser. In Kürze wird er kastriert und  seine Zähne werden behandelt! So schön zu sehen, wie sich dieser Hund nach so kurzer Zeit entwickelt hat. 




Babba geht es den Umständen entsprechend. Sie frisst im Augenblick nicht so gut und hat immer noch Husten. Keiner weiß warum. Deshalb wird sie nächste Woche erneut dem Tierarzt vorgestellt um eine weitere Blutuntersuchung durch führen zu lassen. Babba ist unglaublich freundlich und wir wünschen ihr so sehr, dass sie noch ein wenig Zeit hat ihr friedliches Leben, das sie jetzt hat zu genießen. 


Am 29.05.2021 haben wir unsere nächste größere Kastrationsaktion mit Mircea und seinem Team. Wir bedanken uns bei Dana, die die gesamte Organisation übernimmt. 

Liebe Tierfreunde, wir hoffen, dass es euch allen gut geht und ihr gesund seid! Passt weiterhin gut auf euch auf.


Euer THF Team





20.04.2021

Liebe Tierfreunde,

letztes Wochenende konnten wir durch eure Unterstützung 45 Hunde kastrieren lassen. Mit großem Aufwand und viel Organisation, schriftlichen Antrag beim Bürgermeister einreichen und genehmigen lassen. Die Polizei informieren, dass die Kastrationskampanie genehmigt wurde und dass keine Tiere nach 20 Uhr mehr abgeholt werden. In Rumänien ist Ausgangssperre und die Tiere mussten entweder bis 20 Uhr abgeholt werden oder  sie müssen eine Nacht dort bleiben. Und dennoch hat unsere Kollegin Dana es geschafft alles gut und pünktlich zu managen! Dafür ein ganz besonderen Dank! Des Weiteren bedanken wir uns bei den Tierärzten Mircea und Paula für ihre wertvolle Arbeit. Wir freuen uns sehr, dass eine weitere Aktion im Mai geplant ist und hoffen, das nichts dazwischen kommt! (Corona)

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere wunderbaren Unterstützer.

Henrike und Wolfgang, Frank, Ramona, Diana , Helga und Wolfgang, Agnes und Burkhard!










von rechts: Dana, Mircea, Paula und ihre Team!



Euer THF Team





12.04.2021

Liebe Tierfreunde,

seid vielen Jahren stellt sich immer wieder die Frage, wie fängt man erfolgreich die wilden Hunde und kastriert sie. Wir sind in der Vergangenheit bei so manchen Einsatz mit dabei gewesen und wissen wie schwer es ist, einen Hund der mit dem Betäubungsgewehr geschossen wurde, erfolgreich zu sichern. Das bedarf eines großen Team`s, dass  sich weitläufig aufstellt und mit einfängt. Der Tierarzt muss ungefähr das Gewicht des Hundes einschätzen, um die Narkose verantwortungsvoll zu dosieren. Das ist nicht einfach, denn der Hund ist im Stress und puscht sich zum teil so hoch, dass er gar nicht einschläft. Oft haben wir erlebt, dass ein Hund betäubt wurde und wir ihn nicht sichern konnten. Es dauert ca. 3 Minuten bis ein Tier schläft, eine lange Zeit und verliert man sie aus dem Auge, legen sie sich irgendwo hin und schlafen ihren Rausch aus. Die Idee, eine Drohne in den Einsatz zu bringen, fanden wir großartig. Somit haben wir Sonia und ihren Tierärzten den Wunsch, eine Drohne  in den Einsatz bringen zu können, erfüllt. Sie haben die Drohne sofort angemeldet und einen Probeflug gestartet. In kürze können sie nun die Hunde die betäubt wurden mit dieser Drohne verfolgen und ganz genau sehen, wo sie sich zum schlafen hingelegt haben. Eine wirklich gute Idee. Wir wünschen den Tierfreunden vor Ort gutes Gelingen und freuen uns auf die ersten Bilder.

Die Drohne hat 934,51E gekostet und wurde von Bea, Jens und Claudia gesponsert! Wir bedanken uns von ganzem Herzen für eure wunderbare Unterstützung!



                                                                           Die Tierärzte Flavius und Noemi sagen DANKE!!!


Euer THF Team





08.04.2021

Liebe Tierfreunde,

wir hoffen ihr alle hattet ein paar schöne Ostertage! Heute kommen wir mal wieder mit einer unglaublichen Geschichte. Wir sprachen vor ein paar Tagen mit Sonia und sie berichtete uns von zwei Hundekindern denen es nicht gut geht und bat um Hilfe! Eine Kollegin von Sonia sah, dass ihr Nachbar zwei Hundebabys hatte, sie aber nicht versorgte. Mehrmals sprach sie ihren Nachbarn an und bat darum ihr doch die Hunde zu geben. Sie würde für sie sorgen und er wäre sie los. Aber er verneinte immer wieder. Ein paar Tage später fand unsere Kollegin die beide Hunde in einer Mülltonne. Völlig entkräftet, nicht mehr im Stande auf ihren ihren Beinen stehen zu können. Sofort nahm sie sich ihrer an und brachte sie zum Tierarzt. Die beiden haben eine schwere Infektion an Magen und Darm und das zittern um die zwei begann. Das hätte nicht passieren müssen. Immer wieder die Frage bei uns allen: Warum? Hätte man sie sofort übergeben, hätten sie eine gute Chance auf ein Leben gehabt. Aber nun? Sie sind jetzt beide aus der Klinik entlassen und werden von einer Kollegin Zuhause versorgt. Einer von ihnen frisst und trinkt gut der andere tut sich sehr schwer. Für beide steht die Chance 50 zu 50! Wir haben sofort mit 265€ unterstützt, damit den beiden sofort geholfen werden konnte!

Wer und hier mit einer kleinen Spende unterstützen möchte, kann das sehr gerne tun. Wir brauchen in diesen so schweren Zeiten jede Unterstützung.


Hier sieht man sie kurz nach ihrer Rettung. Beide sind am Ende ihrer Kraft!


Er kann schon ohne Hilfe fressen....                  Er frisst noch nicht....


Hier müssen wir alle noch einmal ganz besonders die Daumen drücken!



Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Vermerk: Parvo Welpen angeben!




31.03.2021

Liebe Tierfreunde,

Kane hat nun die 4. Chemotherapie bekommen und der Tumor wird immer kleiner. Großartig! Er kann jetzt ohne Schmerzen pinkeln und somit verändert sich auch sein Wesen. Er wird immer fröhlicher und nimmt teil am Leben. Seine Ohren sind nach wie vor in Behandlung und in den nächsten Tagen werden seine Zähne behandelt. Wir drücken ihm weiterhin die Daumen und hoffen dass er bald wieder ganz fest auf seinen vier Pfoten steht!




Unserem alten Mädchen Babba geht es noch nicht so gut. Sie hat eine schwere Entzündung an den Ohren und über den ganzen Körper eitrigen Entzündungen. Diese werden behandelt und zur Zeit versuchen die Tierärzte vor Ort heraus zu finden, woher diese kommen. Babba ist eine ganz freundliche Hündin, die inzwischen gut frisst und sich bestens in die Gruppe von Pykynel eingelebt hat. Babba kann immer noch nicht glauben, dass ihr keiner weh tut und sie jeden Tag Futter und Wasser bekommt. Wir wünschen uns so sehr, dass sie noch ein paar friedliche und in Sicherheit lebende Momente erleben darf. Eine tolle alte Hündin!!!!




 


Dana konnte diese Hündin einfangen und zum kastrieren bringen. Sie hat zur Zeit Welpen, die aber inzwischen normales Futter bekommen. Das war das letzte Mal, dass sie ungewollte Welpen gebären musste! Wir hoffen, das ihre Babys in gute Hände kommen!




Am 17.04.2021 haben wir unsere erste größere Kastrationsaktion mit dem Tierarzt Mircea und seinem Team. Eine weitere Aktion ist im Mai geplant. 

Wir wünschen euch nun ein schönes Osterfest, passt alle gut auf euch auf und bleibt gesund!


Euer THF Team




17.03.2021

Liebe Tierfreunde,

heute möchten wir euch ein update von Kane geben. Er hat die ersten zwei Chemotherapien bekommen. Auch seine Ohren werden intensiv behandelt. Auf Grund seines Zustandes können die Kolleginnen vor Ort nur eins nach dem andern machen. Er hat noch einen weiten Weg vor sich. Wir drücken diesem freundlichen Hund die Daumen, dass es ihm bald wieder gut geht und er dann doch noch mal ein liebevolles Zuhause bekommt! Weitere Infos folgen! Vielen Dank noch einmal an die Menschen, die Kane die Möglichkeit gegeben haben, eine optimale Versorgung zu erhalten.


Auf diesen Fotos sieht er schon ganz anders aus. Voller Liebe kümmert sich Pykynel auch um diesen armen Hund. Auch er hat es so verdient irgendwann mal in Frieden und ohne Angst leben zu dürfen!  


Und hier stellen wir euch die alte Hündin Babba vor. Sie ist geschwächt und hat überhaupt keine Chance mehr auf der Straße zu überleben. Somit hat sich Pykynel dazu entschieden sie bei sich auf zu nehmen! Babba ist bereits dem Tierarzt vorgestellt worden und bekommt Antibiotika für die Ohren, die eine schwere Entzündung haben, ein spezielles Futter, weil ihre Nieren nicht in Ordnung sind und dann warten wir ab was die weiteren Blutergebnisse ergeben!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Bea, Jens und Julia für ihre Unterstützung. Wir konnten somit sofort Sonia 325€ überweisen!




Babba ist zur Zeit nicht zu vermitteln. Hier müssen wir abwarten wie sie sich in den nächsten Wochen entwickelt.


Euer THF Team





09.03.2021


Liebe Tierfreunde,

dank eurer Unterstützung, konnten wir auch diesem Hund helfen. Vor ein paar Tagen fand unsere rumänische Kollegin Dana diesen verletzten Hund in einem verlassenen Haus. Leider ließ er sich nicht anfassen und ein Tierarzt musst geholt werden um ihn in Narkose zu legen. Die Hunde können noch so freundlich sein, wenn sie aber unter großen Schmerzen leiden, lassen sie niemanden mehr an sich heran. Was auch immer passiert ist, der Hund hatte eine Metallschlinge um seinen Körper gewickelt, die eine tiefe Verletzung angerichtet hat. Mircea konnte hier nicht mehr nähen, da die Wunde schon älter war. Er hat sie gereinigt und ihm Antibiotika gegeben. Natürlich haben wir gleich die Chance genutzt und ihn kastrieren lassen. Nun drücken wir die Daumen, das seine Wunden gut heilen und es ihm bald wieder gut geht!




Dieses Tier wäre in den nächsten Tagen qualvoll verstorben, hätte Dana ihn nicht gefunden! 


Euer THF Team




02.03.2021

Liebe Tierfreunde,

dank der wunderbaren Unterstützung von: Gisela, Klaus, Helga und Wolfgang, Anja und Thorsten und Marita konnten wir die ersten 500€ für die Behandlungen von Kane überweisen. Das ist großartig und wir sagen von Herzen DANKE! Kane ist ganz brav und lässt die Behandlungen gut über sich ergehen. Am Montag hat er die erste Chemo Therapie bekommen. Nach und nach werden alle seine Beschwerden behandelt und wir hoffen dann sehr, dass er die Chance auf ein liebevolles Zuhause bekommt. So bald wir neue Informationen haben, teilen wir sie hier mit. 



Wir wünschen euch eine gute Zeit, bleibt gesund und passt auf euch auf!


Euer THF Team






25.02.2021

Liebe Tierfreunde,

gestern bekamen wir einen Hilferuf von unserer Kollegin Sonia. Bei Pykynel ist ein Hund, dem es nicht gut geht. Kane, so haben sie diesen alten Hund genannt, lebt seid langer Zeit auf der Straße. Pykynel beobachtet ihn schon länger und gibt Futter und Wasser. Der Zustand von Kane wurde immer schlechter und Pykynel entschied sich ihn einzufangen. Sie ging mit ihm sofort zu Tierarzt und da wurde das ganze Ausmaß an Erkrankungen erst Sichtbar. Kane hat Verletzungen im Maul und viele faule erkrankte Zähne. Er hat einen Krebstumor am Penis und eine sehr schlimme Entzündung in den Ohren. Das Ohr ist im inneren Bereich kaum noch als Ohr erkennen. Ganz furchtbar! Der Hund muss unendliche Schmerzen haben. Gestern ist mit der Behandlung begonnen worden. Kane lebt nun bei Pykynel und wird umsorgt und aufgepäppelt. Da die Tierarztkosten so hoch werden und wir alle wollen, das dem Hund geholfen wird und er ganz schnell ohne Schmerzen leben soll, wurden wir gefragt, ob wir die Tierarztkosten übernehmen können. Da brauchen wir nicht darüber nachdenken! Natürlich helfen wir hier!

Wer uns mit einer Spende unterstützen möchte, kann das sehr gerne tun. Es werden einige OP`s nötig, die Ohren und die Zähne müssen gemacht werden. Er muss geimpft werden, mehrfach entwurmt und vieles mehr. 





Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck " Kane " angeben!

Euer THF Team



22.02.2021

Liebe Tierfreunde,
vielen Dank für euer Verständnis, dass wir uns ein paar Tage um unser eigenes krankes Tier kümmern könnten. Es war eine aufregende Zeit, in der wir tagelang um das Leben eines Hundes beten und kämpfen mussten. Sie ist unsere kleine Heldin und will leben.... und wir sind mehr als glücklich!
Wir konnten noch einmal zwei Straßenhunde kastrieren lassen und haben eine größere Kastrationsaktion im April. 
Leider ist unsere Patenhündin Sheila verstorben. Ihr alter und geschundener Körper konnte nicht mehr. Sie bekommt auf der Seite "Regenbogenbrücke" ihren ganz festen Platz. Eine Hündin die ein ganz furchtbares Leben leben musste! Ein ganz besonderer Dank geht an die Paten Diana und Agnes. Durch eure Unterstützung konnten Tierarztbesuche und spezielles Futter gewährleistet werden. Und ganz besonders danken wir Andrea, die Sheila auf ihrem Gnadenhof in Ungarn noch ein paar schöne Wochen schenken konnte.

Da Angie´s Patenschaft auf Grund von Corona abgesagt wurde, würden wir Diana und Agnes als Patinen einsetzen. Solltet ihr damit nicht einverstanden sein, meldet euch bitte!


       Er wurde mit dem Fangkorb gefangen!   Sie hat eine Familie in Rumänien!



                                                                  Sheila  


Euer THF Team




05.02.2021


Liebe Tierfreunde,
entschuldigt bitte, dass wir einige Zeit keine neuen Beiträge gepostet haben. Wir hatten eine ganz aufregende Zeit mit eines unserer Hunde. Vor drei Tagen ist sie nun aus der Klinik entlassen, aber nur mit der Option, eine dauerhafte Betreuung gewährleisten zu können. Dieses ist eine große Herausforderung für uns, da noch sieben weitere Hunde hier mit uns leben. Zum anderen ist die gesamte Situation so aufregend und emotional, dass wir keine Nerven hatten, irgendetwas schreiben zu können. Bitte habt Verständnis, wenn auch in den nächsten Tagen oder Wochen unsere Beiträge nicht regelmäßig erscheinen. Wir geben absolut unser bestes, sind aber genau wie ihr einfach nur Hundebesitzer, die sich große Sorgen um ihr Tier machen.

Eure Andrea und Ingo!


Letzte Woche Freitag konnten noch einmal zwei Straßenhunde kastriert werden. Der dritte, den wir auf dem Plan hatten, ließ sich nicht einfangen. Da muss der Tierarzt noch einmal vor Ort sein um ihn mit einem Betäubungsgewehr zum schlafen und somit zum einfangen zu bringen.



Diesen Hund versuchen die Tierfreunde vor Ort in den nächsten Tagen einzufangen und zu kastrieren!



Januar 2021


6 Kastrationen von Helga und Wolfgang gesponsert! Vielen Dank dafür.

Wir haben für sieben Hunde wunderbare Familien gefunden die eine Patenschaft übernommen haben. Für sechs Hunde in Ungarn auf einem Gnadenhof  bei Andrea und eine Patenschaft auf einem deutschen Gnadenhof, bei Susanne und Holger. Des weiteren konnten wir Susanne und Holger mit 500€ für den Kauf eines dringend benötigten Auto helfen! Einen ganz großen Dank an alle Familien die hier unterstützt haben!

Wir konnten die Tierarztkosten für Flash, Pötyi und Boshy übernehmen. Der Betrag beläuft sich auf 473,13€. Ein herzliches Dankeschön an die Menschen die uns hier unterstützt haben!




Wir wünschen euch allen eine gute Zeit. Passt auf euch auf und beleibt gesund!


Euer THF Team





24.01.2021


Liebe Tierfreunde,

heute durften Ingo und Andrea wieder eine größere Ladung Hunde und Katzenfutter von einem anonymen Spender abholen. Wir bedanken uns dafür ganz herzlich. Gerade vor ein paar Tagen sprachen wir darüber, dass unser Futterlager so gut wie leer ist und das wir uns umgehend um neue Futterspenden kümmern müssen. Und gestern dann kam der Anruf... Ihr könnt Futter abholen. Großartig!


Vielen Dank an alle die uns hier unterstützt haben!  



Gerade jetzt, wo es in Rumänien bitter kalt ist, brauchen die Tiere ausreichend Futter um zu überleben. Die Tierfreunde vor Ort geben ihr bestes. Sie haben ganz feste Futterplätze eingerichtet und gehen alle paar Tage und füllen Futter nach. Aber alle Straßentiere zu füttern ist ganz einfach nicht möglich. Auch unsere liebe Kollegin Pykynel ist regelmäßig unterwegs und verteilt Futter, wenn sie welches hat. Unser Plan ist bis spätestens Ende März genug Futter zusammen zu haben um es dann nach Rumänien schicken zu können. Leider fehlt unseren Tierfreunden vor Ort oft die Zeit um uns ausreichend Fotos zu schicken. Logisch, dass sie mit ihren Gedanken überall sind aber nicht beim fotografieren. Dennoch haben wir ein paar Fotos bekommen und die zeigen wir euch jetzt.





Wir wünschen euch morgen einen guten Start in die Woche und hoffen, das ihr alle gut auf euch aufpasst!

Bleibt gesund...


Euer THF Team





15.01.2021

Liebe Tierfreunde,
wir hoffen, dass ihr alle gut in das Jahr 2021 gekommen seid und es euch allen gut geht. Trotz der jetzigen Situation, konnten wir heute vier Hunde durch den Tierarzt Mircea durchführen lassen. Dr. Mircea Stefanache kennen wir schon seid vielen Jahren, auch und ganz besonders durch Kastrationen. Er hat in der Vergangenheit schon mehrfach für uns kastriert. So wie es im Augenblich aussieht, bedingt durch Corona, werden die Kastrationseinsätze weniger werden und auch die Anzahl von 40 Kastrationen im Monat können wir zur Zeit nicht leisten. Das macht aber nichts, wir kastrieren, wenn auch im Augenblick weniger.  Wir freuen uns für jeden Hund den wir durch euch kastrieren lassen können und somit so viel Leid lindern können. 

Vielen Dank liebe Helga und lieber Wolfgang für eure Unterstützung.


Hier seht ihr eine Gruppe von freilebenden Hunden. Sie alle müssen kastriert werden und mit den ersten vier haben wir begonnen. Da die Temperaturen in Bukarest unter 0 Grad sind, müssen die Tiere eine Zeit lang in der Klinik bleiben bis sie wieder ganz wach sind!

 





Bleibt bitte alle gesund und passt gut auf euch auf. Bis bald...


Euer THF Team