Herzlich willkommen auf der Homepage der
Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 

Wir sind eine kleine Gruppe von Tierfreunden, die sich im Tierschutz engagieren und sich zur Aufgabe gemacht haben, Tiere die in Not geraten sind, zu unterstützen. Desweiteren sammeln wir Sachspenden für Tierschutzvereine, die Hilfe benötigen, stellen Nothunde auf unsere Seite ein, und fahren / fliegen in Tierheime und helfen vor Ort. Um auch nachhaltig Tierschutz zu betreiben versuchen wir z.B. Tierärzte für Kastrationsprogramme vor Ort zu gewinnen. Für jegliche Unterstützung und Ideen sind wir dankbar. Bitte nehmt Kontakt über unser Kontaktformular auf.

                                      


 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

 

Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigt, meldet sich bitte bei uns.

Die Erlaubnis nach §11 TierSchG bescheinigt, dass der Förderverein Tierhilfe Hunde Freiheit  e.V. alle Anforderungen an Sachkunde, Haltung, Sorgfalt und Hygiene erfüllt.

 

 

 

Mit deinem Einkauf unterstützt du Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 


Eine Kastration kostet 25€ und rettet hunderte von Leben! Bitte helfen Sie uns, damit wir vor Ort helfen können!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Spendern, die uns bei unseren Kastrationenseinsätzen unterstützen. 

 


  

                                       Kastrationsspendenbarometer für 2020

 

Diana                                                  40€heartDANK

Agnes und Burkhard                        15€heartDANK

 

Weitere Informationen findet ihr unter "Unsere Arbeit" und dann Hilfe vor Ort!

 


26.01.2020

Liebe Tierfreunde,

Alltag in Rumänien! Vor ein paar Tagen wurde unsere Kollegin Dana angesprochen ob sie helfen könnte. In der Silvesternacht ist einer Familie ein Hund zugelaufen.

Völlig verängstigt haben die Menschen sie aufgenommen, aber ganz schnell festgestellt, dass sie keine Zeit für diesen Hund haben. Sie leben direkt an einer Hauptstraße und haben dort auch ein kleinen Blumenstand. Die Angst, die Hündin könnte überfahren werden, war groß und somit haben sie sich an Dana gewandt. Die Hündin ist nun an einer Kette und versteht die Welt nicht mehr. Dana fuhr direkt zu dieser Familie und bat sie, sich noch für ein paar Tage zu kümmern. Am Wochenende ist ein Kastrationsevent und bis dahin soll sie bleiben. Dana kam einen Tag zu spät. Die eigentliche Familie der der Hund gehört, haben die Hündin gestern abgeholt. Nach langen Gesprächen, doch bitte die Hündin kastrieren zu lassen, gingen die Menschen schimpfend vom Grundstück und sagten: ihr Hund wird nicht kastriert. Dana sagte uns sie wird nach der Familie suchen und dann wird nicht mehr diskutiert, dann wird die Hündin kastriert!

Auf dem Rückweg in Richtung nach Hause, fand sie mitten im Dreck fünf noch ganz junge Hundebaby´s.

Wir brauchen nicht darüber nachdenken, keiner würde die Welpen im Dreck zurücklassen. Dana guckte noch nach der Mutter, ihr war aber von Anfang an klar…. Die Welpen sind zum sterben entsorgt worden. Die Tiere sind noch so jung, dass sie noch Muttermilch brauchen und was nun? Nach langen hin und her haben sie eine Hündin gefunden, wo alle Baby´s gestorben waren. Man hat dieser Hündin die fünf Welpen hingelegt in der Hoffnung, dass sie sie annimmt. Das hat sie getan! Ob die Welpen überleben, dass wissen wir nicht. Wir drücken die Daumen und hoffen das sie alle überleben und ein Zuhause finden. Jeden Tag auf´s Neue erleben unsere rumänischen Kolleginnen und Kollegen solche Situationen. Wie würden wir damit umgehen, wenn wir irgendwo lang fahren und plötzlich liegen fünf Welpen im Feld, auf der Straße im Mülleimer, vor der Tür oder im Garten? Täglich bekommen wir Infos von unglaublichen Zuständen vor Ort. Nur wenige zeigen wir euch. Aber die Frage die wir uns täglich stellen ist: wie gehen die Menschen dort mit diesen vielen dramatischen Momenten um, wenn wir hier schon bei den kleinsten Kleinigkeiten Ahhhh un Ohhh schreien! Es ist ein bitterer Job den diese Menschen dort machen. Keiner von uns würde das seelisch überleben. Mögen viele Schutzengel unterwegs sein und unsere rumänischen Kolleginnen und Kollegen beschützen!

 

Euer THF Team

 


24.01.2020

Liebe Tierfreunde,

vor ein paar Tagen bekamen wir einen Notruf aus dem Team Sonia. Es gab eine furchtbare Beißerei zwischen zwei Hunden, wobei einer von ihnen schwer verletzt wurde. Unsere Kolleginnen in Timisoara baten uns um ein wenig Hilfe. Eine Lefze von Buzi, so ist sein Name, wurde fast komplett abgebissen. Buzi wurde sofort von Alina in die Klinik gebracht und wir haben die Vollnarkose gleich genutzt und ihn kastrieren lassen. Die Tierarztkosten belaufen sich auf 136,92€, die wir übernommen haben.

Schaut wie wunderbar die rumänischen Tierärzte Buzi´s Verletzung zusammen genäht haben!

   

Letzte Woche am Freitag hat Alina diesen Hund mit den Verletzungen im Gesicht gefunden!

   

Und so sieht Buzi heute aus. Wir freuen uns, dass wir auch diesem Hund ein wenig helfen konnten!

 

Euer THF Team

 


23.01.2020

Liebe Tierfreunde,

am Wochenende ist Carolina bei uns angekommen. Von ganzem Herzen haben wir sie begrüßt und uns so sehr für sie gefreut. Sie hat noch nie eine Familie gehabt die sich um sie gekümmert hat. Carolina hat viele Jahre an der Kette gelebt bevor Dana sie davon befreit hat. Danach hat sie lange Zeit auf einem eingezäunten Grundstück mit weiteren Artgenossen gelebt.

Carolina wurde voller Liebe von Andrea und Frank entgegengenommen. Die zwei haben viele Wochen sehnsüchtig auf sie gewartet. Ab jetzt wird sie nie wieder hungern oder dursten müssen und sie hat jetzt eine FAMILIE die alles für sie tun wird.

 

   

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern vom Schluchsee für die wunderbaren Futterspenden!

Vielen dank liebe Andrea und lieber Frank für die tollen Spenden!cheeky

 

Euer THF Team

 


12.01.2020

Liebe Tierfreunde,

ein ganz großes Dankeschön geht an Bea und Jens, die Bella mit einer Spende von 250€ unterstützt haben. Die Kolleginnen vor Ort konnten somit alles das kaufen was Bella braucht um wieder gesund zu werden. Dazu gehören Medikamente wie Antibiotika, Schmerzmittel und Tabletten für ihre Epileptischen Anfälle. Für Bella werden täglich zwei Tuben von der Heilsalbe benötigt und Verbände. Sie haben jetzt anständiges Verbandsmaterial kaufen können. Wir sind von einigen von euch gefragt worden was Bella passiert ist? Bella leidet unter Epileptischen Anfällen und war am 31.12.2019 im Garten um sich zu lösen. Genau in diesem Miment flog ein Böller über ihr Haus und durch den lauen Knall wurde ein Anfall ausgelöst. Leider ist sie ganz dicht an den Zaun gefallen, so das die Hunde die nebenan wohnen sie durch den Zaun attackiert haben. Sie hatte Glück im Unglück…. Die Verletzungen sind schrecklich, aber sie werden verheilen. Wir wünschen Bella gute Besserung und freuen uns, das wir durch eure Spende diese Hündin unterstützen konnten!

   

Euer THF Team

 


09.01.2020

Liebe Tierfreunde,

die Feiertage sind noch gar nicht ganz vorbei, sind schon die nächsten Notfälle da. Aber erst einmal etwas ganz schönes. Unsere Weihnachtsaktion bei „miezebelle“ hat 594Kg Futter ergeben und 173,18€ Spendengelder für unser neues Kastrationsmobil. Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei den vielen Spendern.

Dann haben wir die Nachricht erhalten, dass aus dem Team Sonia eine Hündin schwer verletzt wurde. Wir haben sofort reagiert und 100€ für die sofortige med. Versorgung geschickt. Wir drücken Bella, so heißt die Hündin, ganz fest die Daumen, dass es ihr bald wieder besser geht.

   

Wir wünschen euch eine schöne Restwoche….

 

Euer THF Team

 


01.01.2020

Das Jahr fängt ganz wunderbar an. Unsere Carolina hat eine Reisepatin gefunden. Liebe Ilona vielen Dank, dass du das Ticket über 100€ für Carolina übernommen hast. heart Sie kann somit am 16.01.2020 in ein besseres Leben reisen. Wir freuen uns sehr!

                                                                         Carolinaheart

Ilona          100€heartDANK

 

Wir wünschen euch ein gesundes Jahr 2020 mit vielen fröhlichen Momenten und ganz viel Zufriedenheit. Mit Energie und Freude im Herzen. Wir wünschen euch Zeit zum nachdenken und Zeit für euch selbst. Wir wünschen uns, euch noch lange an unserer Seite zu haben, um noch vielen Hunden Leid zu ersparen in dem wir sie kastrieren lassen und wir werden versuchen für den einen oder anderen ein gutes Zuhause zu finden. Gemeinsam werden wir auch in diesem Jahr unser Ziel verfolgen. Wir werden so viele Hunde kastrieren wie es uns möglich ist und wir werden alles daran setzen ein weiteres Kastrationsmobil zu erwerben. Habt alle eine gute Zeit….. bis bald!

 

Euer THF Team

 


31.12.2019

Liebe Tierfreunde,

so ganz langsam neigt sich das Jahr 2019 dem Ende entgegen. Es war ein gutes Jahr. Wir haben unser Ziel erreicht. 500 Hunde wollten wir kastrieren lassen und 520 Hunde sind es geworden. Wir konnten 5 Tonnen Futter nach Rumänien bringen lassen. Mit Impfungen und Wurmtabletten konnten wir unterstützen. Es wurden jede Menge med. Bedarf an die Tierärztin Irina geschickt. Wir haben durch eure Spenden 7.320€ für unser 3. Kastrationsmobil zusammen bekommen. Uns fehlen jetzt noch ca. 7.680€. Für 12 unserer Zöglinge haben wir wunderbare Familien gefunden. Eine Kollegin hat Sonia in Timisoara besucht und sich die Lage vor Ort angesehen.

Wie Anfang des Jahres angekündigt, haben wir es im Jahr 2019 ruhiger angehen lassen. Das ist unseren Seelen gut bekommen. Dieses Jahr haben wir alle tatsächlich gebraucht um einmal voll aufzutanken und Kraft zu sammeln. Vielen Dank, dass ihr uns die Treue gehalten habt!

Von ganzem Herzen möchten wir, Andrea und Ingo uns bei unserem Team bedanken.

Ein ganz großer Dank geht an unsere rumänischen Kolleginnen und Kollegen Sonia und Team, Dana und ihr Team und an die Tierärztin Irina und ihr Team für die einwandfreie Zusammenarbeit. Wir hoffen euch noch lange an unserer Seite zu haben.

Aber ganz vorne steht ihr, unsere Spender. Ohne euch würde kein einziger Hund kastriert werden können. Es würden keine Spendentransporte nach Rumänien fahren. Wir könnten keinem Hund eine Impfung oder gar eine medizinische Behandlung zukommen lassen. Und wir hätten kein einziges Kastrationsmobil kaufen können. Gar nichts hätten wir ohne euch machen können. Auch wenn wir uns jetzt wiederholen: für so einen winzig kleinen Verein der wir sind, haben wir große Arbeit machen können. Liebe Spender, 1000 Dank für alles was ihr für die rumänischen Hunde/Tiere getan habt. Wir hoffen sehr, dass wir euch auch im Jahr 2020 an unserer Seite haben. Denn nur dann können wir weitermachen. Weiter kastrieren und ganz wichtig ein weiteres Kastrationsmobil anschaffen, da ein Kastrationsmobil durch einen Unfall nicht mehr eingesetzt werden kann!

Auch möchten wir einen Dank an unsere Familien, die einen Zögling von uns adoptiert haben, aussprechen. Danke, das ihr einem Tier, das in seinem Land keine Chancen auf ein artgerechtes Leben hat, gegeben habt.

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die uns das Jahr über mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben. In guten wie in schlechten Zeiten. Liebe Bea, Gaby und liebe Nicola, danke für eure Jahre lange treue! Ihr seid super!

Nun hoffen wir, dass wir keinen vergessen haben und wünschen euch einen guten Start ins Jahr 2020. Feiert schön, seid fröhlich und ausgelassen und habt einen wunderbaren Abend.

Und wir wären nicht wir…. Das müssen wir euch noch sagen: passt bitte gut auf eure Vierbeiner auf. Denkt bitte alle daran, die Tiere, egal ob Hund oder Katze, auch die Igel, Vögel, Rehe und alles was draußen sein Zuhause hat, hat große Angst vor den grellen Lichtern und vor allem vor den vielen lauten Knallern.

Einen haben wir noch: Unsere Carolina sucht ganz dringend 

Reisepaten

 

damit sie am 16.01.2020 mit auf den Transport in ein besseres Leben kann. Sie benötigt für ihre Reise 100€. Wer möchte Carolina ein kleines Stück begleiten? 

Spendenkonto:

Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

 

Bitte als Verwendungszweck " Reisepatenschaft Carolina" angeben!

 

Euer THF Team

und Ingo und Andrea Wischnewski

 


30.120.2019

Liebe Tierfreunde,

Was für ein tolles Ergebnis für so einen super kleinen Verein wie wir es sind. Nicht einmal ansatzweise haben wir daran geglaubt, dass wir unsere erhofften 500 Kastrationen noch einmal wie im letzten Jahr in 2019 wiederholen können. Und nun das! Nur durch euch, eure treue und eure Unterstützung sind es nun

            520 Kastrationen im Jahr 2019 geworden!

Wie sollen wir es in Worte packen um euch zu schreiben wie sehr wir uns freuen. Das Gefühl ist so schön und das Wissen, dass tausende von ungewollten Hundekindern nicht in eine Welt geboren wurden, in der sie nicht erwünscht sind! Danke liebe Tierfreunde…. Danke, das wir unseren Traum durch euch leben dürfen. So macht Tierschutz Sinn! Nicht nur Hunde aus dem Ausland zu uns holen, sondern das Problem an der Wurzel anpacken: und das geht nur durch flächendeckende Kastrationen!

Das sind die Fotos von unserem letzten Kastrationseinsatz in Cornu für dieses Jahr. Es wurden 43 Hunde kastriert. 34 Hündinnen und 9 Rüden. Drei Kastrationen fließen in den Januar.

   

   

   

   

   

   

   

Wir bedanken uns bei Irina und ihrem Team für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freuen uns auf ein spannendes und hoffnungsvolles Jahr 2020!

Unsere Kerzenaktion hat drei Lichter ergeben. Diese drei schicken wir jetzt nach Rumänien. Sie sollen unseren rumänsichen Kolleginnen Hoffnung bringen und den vielen Straßentieren sagen: wir denken an euch und tun alles erdenklich Mögliche euch zu helfen!

Ein lieber Dank geht an Gaby und Toni, Heike und Peter und an Andrea und Ingo, die uns die Lichter geschickt haben!

   

 

Wir bedanken uns bei den Familien, Freunden und Bekanten für die lieben Weihnachtsgrüße die wir bekommen haben. Hier ein paar Fotos zum freuen. Da geht uns immer das Herz auf, wenn wir sehen wie gut es unseren ehemaligen Zöglingen jetzt geht. heart

   

                Balu und Moudieheart                                                         Cerryheart

   

                     Funny und Happyheart                                       Fynn und Jasperheart

   

                             Odinheart                                                            Mousieheart

           Diana, Luna, Dirk und Leniheart


Wir haben noch eine ganz große BITTE an euch. Sichert eure Hunde in den nächsten Tagen gut. Geht kleine Runden und nehmt eure Vierbeiner an die Leine. Auch wenn ihr glaubt, ach meiner rennt nicht weg, vertraut ihnen nicht. Keiner von uns weiß, ob sie nicht doch eine Verknüpfung zu lauten Knallern haben. Die ersten Hunde sind bereits entlaufen und es gibt bereits auch schon tote Hunde. Nicht von unserem Verein aber das ist völlig egal. Jeder Hund der überfahren wird ist ein Hund zu viel.

So liebe Tierfreunde, dann hören wir uns morgen noch einmal. Bis dahin, habt alle einen schönen Nachmittag und einen entspannten Abend. 

 

Euer THF Team

 


24.12.2019

Liebe Tierfreunde,

Wir wünschen euch ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest mit euren Familien, Freunden und euren Tieren. Genießt die Stunden bei gutem Essen und angenehmen Gesprächen.

Ihr habt uns ein wunderbares Weihnachtsgeschenk gemacht. Wir haben über 500 Kastrationen in diesem Jahr durchführen lassen können. Das ist mehr als wir tatsächlich erwartet hätten. Ein unbeschreiblich gutes Gefühl. Weitere Infos und Fotos bekommt ihr zwischen den Tagen. Jetzt feiert alle schön und lasst es euch gut gehen.

Wer Lust hat, sich mit uns um 18 Uhr Gedanklich zu treffen um ein Kerzenlicht nach Rumänien zu schicken, der ist herzlich Willkommen. Wer möchte und Zeit hat, der schickt uns ein Foto mit einer brennenden Kerze per Mail, Whatsapp oder über Facebook. Wir werden jedes Foto von euch online stellen und hoffen am Ende des Weihnachtsfestes ein Lichtermeer voller Hoffnung und Liebe zu unseren rumänischen Kolleginnen und Kollegen aber vor allem zu den vielen Hunden die jetzt gerade hungern, frieren oder angst haben, zu schicken.

Frohes Fest!

 

Euer THF Team

 


22.12.2019

Liebe Tierfreunde,

noch zwei Tage, dann ist Weihnachten. Langsam wird es ruhiger in den Städten. Die letzten Einkäufe werden erledigt und dann wird es stiller. Wir alle wünschen uns nichts mehr als Frieden! Die Stille lädt uns ein darüber nachzudenken…. Die Stille lädt uns ein der Liebe eine Chance zu geben. Stille, die für manchen von uns zur Unerträglichkeit wird. Stille, die unserer Seele einen Moment Frieden schenkt. Die Stille lässt uns auch an die denken, die wir so sehr vermissen. Wenn es still wird, bekommt der Glaube und die Hoffnung ihren Raum. In diesen stillen Momenten können wir verzeihen und unsere Herzen öffnen, auch für die, die wir schon lange verdrängt haben. Aber nur für diesen einen Moment. Denn eher wir uns versehen ist die Stille vorbei.

Wir wünschen euch heute zum 4. Advent einen Moment der Stille! Wenn ihr heute eure vier Kerzen anzündet, dann denkt bitte auch an unsere rumänischen Kolleginnen und Kollegen und an die vielen Tiere die nie stille haben!

 

Euer THF Team

 


15.12.2019

Liebe Tierfreunde,

die Zeit vergeht wie im Flug. Nun ist schon wieder eine Woche rum und wir haben heute den dritten Advent. Die Gedanken kreisen um die Weihnachtstage und man fragt sich: habe ich alles und was fehlt noch? Was wollen wir essen? Für Oma muss ich noch das Buch abholen und für meinen Neffen etwas zum spielen holen. Sind die Pakete schon abgeschickt und ach ich muss noch Weihnachtskarten schreiben. Wer holt den Tannenbaum und denkt jemand die Gans abzuholen. Ach man könnte ewig so weiter schreiben. Und irgendwie erkennen wir uns doch hier alle wieder. Bei diesen vielen Vorbereitungen bleibt oft keine Zeit zum Luft holen. Neue Kraft tanken und ein wenig dankbar werden! Diese Zeit fehlt! Es ist alles so selbstverständlich geworden. Kaufen, verschenken selbst Geschenke erhalten, Bauchweh bekommen vom vielen Essen, einen dicken Kopf den Tag danach, vom vielen Alkohol. Gestritten mit Oma, Kindern oder Ehemann, alles gehört zu Weihnachten dazu! Seid dem wir viele Male Rumänien besucht haben, hat sich so viel im inneren geändert. Es werden keine Geschenke mehr gekauft, die keiner haben will und die drei Tage später im Müll verschwinden. Das Essen gibt es nicht mehr im Übermaß und die Welt schön trinken brauchen wir auch nicht mehr. Inzwischen sitzen wir ganz ruhig vor unseren Kerzen und unsere Gedanken gehen in die Ferne. Zu unseren rumänischen Kolleginnen und Kollegen. Zu den vielen Menschen die wir in diesem Land getroffen haben und uns mehr als demütig gemacht haben. Längst verdrängte Bilde werden im inneren Sichtbar. Und ob man will oder nicht, die Augen werden nass das Herz wird immer schneller und man hat das Gefühl man erstickt an dem Kloß, den man gerade in seinem Hals spürt. Meine Gott wie gut geht es uns. Jedem einzelnen von uns. Keiner von uns muss frieren, wir haben alle ein Dach über dem Kopf und gutes Essen. Keine zwei Flugstunden von uns entfernt ist das nicht mehr so. Da gibt es Familien und Massen an Tieren die ums blanke überleben kämpfen. Gerade jetzt in dieser Sekunde! Bilder die du nie mehr aus dem Kopf bekommst! Dankbarer und vor allem zufriedener sind wir geworden. In einem Land geboren zu sein in dem keiner verhungern muss! Ein Land in dem es von allem genug gibt. So viel, dass jeder von uns etwas abgeben könnte.

Wir wünschen euch allen einen friedlichen 3.Advent. Einen Moment der Ruhe und Dankbarkeit. Einen Moment der Stille und die Möglichkeit mal wieder seiner innen Stimme Aufmerksamkeit zu schenken.

 

 

Wir möchten euch noch unsere beiden Sorgenkinder Kiva und Linda vorstellen. Beide suchen dringend eine Familie. Wir haben beide Hunde persönlich kennengelernt und wer Fragen zu ihnen hat, der meldet sich bitte bei uns. Ihr findet die beiden unter dem Butten „ Familie gesucht“

Für morgen wünschen wir euch einen schönen Start in die Woche!

   

                                    Kivaheart                                                              Lindaheart

 

Euer THF Team

 


08.12.2019

Liebe Tierfreunde,

wir wünschen euch allen einen wunderschönen und hoffentlich regenfreien Tag! Bei uns ist es stürmisch und regnerisch und der geplante Weihnachtsmarktbummel fällt aus. Dafür gibt es heiße Waffeln und wir zünden die zweite Kerze an. Unsere Gedanken sind wie so oft bei unseren rumänischen Kolleginnen und Kollegen. Wie geht es ihnen? Können sie auch mal eine kleine Pause machen? So viel, was uns immer wieder durch den Kopf geht.... 

 

Wir freuen uns sehr, dass wir auch im November 40 Hunde kastrieren lassen konnten. Ein ganz großer Dank geht an die Sponsoren. Dieses mal sind die Tierärzte Irina und Mircea zusammen in eine Region gefahren, wo die Menschen sehr arm sind. Sie konnten auf Grund des schlechten Wetters nur 28 Hunde und 5 Katzen kastrieren. Danach wurde der Einsatz abgebrochen. Mircea kümmert sich dort auch um die Pferde, denen es oft nicht gut geht. Die Kosten für die5 Katzen wurden von den Tierfreunden von SPEP, Sandra und ihrem Team übernommen. Wir freuen uns immer, wenn wir Menschen im Tierschutz begegnen, die eine Zusammenarbeit zulassen. Das ist in den wenigsten Fällen möglich, weil jeder sein Süppchen alleine kochen möchte und ein GEMEINSAM nicht zulässt. Die anderen 12 Hunde wurden bei Irina in der Klinik kastriert. Sie hat unglaublich viele Anmeldungen und muss jetzt erst einmal wieder in ihrer Klinik die vielen Hunde die zur Kastration angemeldet sind, abarbeiten.

Wir werden auch im Dezember 40 Hunde kastrieren lassen können. Wir sind euch so dankbar für euer Vertrauen und eure Unterstützung!

   

Es ist viel Arbeit, so ein Kastrations- Event zu organisieren und durchzuführen. Die Menschen, vor allem die Kinder interessierten sich für die Arbeit der Tierärzte. Es wurde sich viel Zeit für eine gute Aufklärung genommen!

   

Für die Kinder ganz normal die Welpen in einem Sack  herum zu schleppen! Für uns kaum zu ertragen!

   

Wie ihre Zunkunft aussieht, läßt sich erahnen!  Die der Kinder ist auch nicht besser!

   

28 Hunde wurden hier kastriert! das ist wunderbar.                    Der Tierarzt Mircea. 

   

   

   

   

   

Alle, ob jung oder alt wurden kastriert. Wer weiß wann die Tierärzte hier wieder her kommen. Dann ist es besser, dass keiner von diesen Hunden mehr ungewollten Nachwuchs bekommt! Irina, rechtes Foto, ist wie immer fleißig. Sie mussten dennoch abbrechen, es wurde immer kälter und regnete. Für die frisch operierten Tiere war es zu kalt!

 

Ein paar Tage später hat Irina in ihrer Klinik weitere Hunde kastriert. 40 Kastrationen konnten wir im November übernehmen. Wir freuen uns sehr..... und sagen von ganzem Herzen DANKE!

   

   

   

Es beeindruckt uns immer wieder, wie einfach helfen sein kann. Wenn jeder nur ein paar Euro spendet, sind ganz schnell 25€ zusammen und retten hunderte von Leben.

Wir wünschen euch allen morgen einen schönen Wochenanfang!


 

Euer THF Team

 


05.12.2019

Liebe Tierfreunde,

wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Futtermarkt „miezebello“, die uns auch in diesem Jahr einen Platz für unsere Futteraktion zur Verfügung gestellt haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn ganz viele von dem Angebot, dass „miezebello“ für unsere rumänischen Straßenhunde macht unterstützen würden.

Ein Karton Josera Solido Futter a`4,5 Kg kosten 6€. An unserem Futterhaus hängen von uns gebastelte Weihnachtskugeln mit einem unserer rumänischen Hunde und einem kleinen Schutzengel. Jeder der einen Karton erwirbt, bekommt eine Weihnachtskugel mit dem kleinen Engel. Bitte liebe Tierfreunde, denkt daran, in Rumänien werden die Winter um einige Grad kälter als bei uns. Die Hunde benötigen dringend Futter um die Kälte zu überstehen. Es wird wie jedes Jahr viele erfrorene Hunde geben, aber diejenigen, die regelmäßig Futter bekommen haben eine gute Chance zu überleben!

Ihr findet „miezebello“ in der Heinkelstr. 1, in 30827 Garbsen/Berenbostel!

Wir wünschen euch eine schöne Restwoche und bedanken uns für eure Unterstützung!

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Kollegin Sabine, rechts auf dem Bild, für das wunderschöne Weihnachtshaus, dass sie liebevoll für unsere Hunde gebastelt hat!

 

Euer THF Team

 


01.12.2019

Liebe Tierfreunde,

wir wünschen euch allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und heute einen friedlichen 1. Advent!

 

Euer THF Team

 


28.11.2019

Liebe Tierfreunde,

Unsere Weihnachtsfeier war ein voller Erfolg. Wir haben 802,30€ eingenommen und haben dieses Geld aufgeteilt. 500€ gehen in das Projekt „ 3. Kastrationsmobil „ und 300€ gehen in unsere Kastrationen! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, diesen schönen Adventsnachmittag gemeinsam zu verbringen!

Ein ganz besonderer Dank geht an Greta. Sie ist ein junges Mädchen und ganz aktiv im Tierschutz tätig. Greta hat ihre selbstgemachten Leinen und Hundekörbe bei uns angeboten und den Erlös von 50€ unserem Verein gespendet! Großartig liebe Greta…. Vielen Dank!

Unsere Flohmarkt-Tante Bea kam voll beladen mit Futter, Hundekörbe und med. Bedarf zu unserer Feier. Tausend DANK liebe Bea, für alles was du für die Tiere tust!


   

Voll konzentriert... Gaby, Yvy und Sabinecheeky           Und das ist das Ergebnis: TOLL....

   

Jedes dieser Gestecke ist wunderschön...      Die Hundekekse incl Verpackung wurden von Tanja                                                                               gesponsert!  

   

   

Greta baut ihren Stand auf....                                   und wir warten auf unsere Gäste! 

 

Euer THF Team

 


21.11.2019

Liebe Tierfreunde,

In drei Tagen ist es soweit. Voller Energie und mit ganz viel Spaß und Freude bereiten wir uns auf unsere Weihnachtsfeier vor. Tolle Sachen haben wir inzwischen gebastelt…. Schaut vorbei und verbringt mit uns gemeinsam ein paar Vorweihnachtliche Stunden. Bis Sonntag, wir freuen uns sehr auf euch!


 

 

Euer THF Team

 


05.11.2019

Liebe Tierfreunde,

 50 Kastrationen für Oktober 2019 wurden gesponsert von:

Bea und Jens 20 Kastrationen, Animal Insland e.V. 4 Kastrationen, Helga und Wolfgang 10 Kastrationen Christiane 4 Kastrationen, Agnes und Burkhard 0,6 Kastrationen, Diana 1,8 Kastrationen.

Ein ganz großes Dankeschön an euch wunderbaren Spender!

Heute möchten wir uns einmal mit euch gemeinsam freuen. Wir konnten durch eure Unterstützung von Januar 2019 bis heute 440 Hunde kastrieren lassen. Das ist für unseren kleinen Verein ein unglaubliches Ergebnis. Unsere große Hoffnung war, auch in diesem Jahr 500 Hunde kastrieren zu lassen. Das werden wir schaffen. Ihr habt es geschafft! Denn ohne euch gäbe es keine einzige Kastration! Wir können im November und auch im Dezember jeweils noch 40 Tiere kastrieren lassen. Ein ganz großer Dank geht an unser rumänisches Team Irina, die große Arbeit vor Ort leisten. Sie bedanken sich bei euch für eure Unterstützung!

   

   

   

   

   

   

 

Euer THF Team

 


03.11.2019

Liebe Tierfreunde,

Eure Futterspenden, med. Bedarf und eure Weihnachtspäckchen sind bei unseren rumänischen Kolleginnen und Kollegen angekommen. Sie haben sich sehr gefreut und bedanken sich bei euch für die vielen Futtersäcke ec und für die wunderbaren Weihnachtsgeschenke.

   

Sonia und ihr Team sagen: heart DANK!        Dana und ihr Team bedanken sich von ganzem heartzen!

   

Irina und ihr Team bedanken sich von ganzemheartzen  für die Futterspenden und den med. Bedarf!!!

 

Euer THF Team

 


23.10.2019

Liebe Tierfreunde,

gestern war der LKW aus Bukarest hier und hat fünf Paletten Futter und med. Bedarf für unsere rumänischen Hunde und Katzen abgeholt. Wir bedanken uns bei den vielen Futterspendern und bei den Helfern Andreas und Ingo. Nun ist unser Futterlager leer und wir fangen erneut an zu sammeln, um im nächsten Jahr wieder vor Ort unterstützen zu können! Wer uns mit Futter unterstützen möchte. kann dieses sehr gerne mit einer kleinen Spende tun. Wir haben Ende November wieder eine wunderbare Futteraktion bei "miezebello"! Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

   

 

Euer THF Team

 


16.10.2019

Liebe Tierfreunde,

unsere letzten fünf Paletten Futter für unsere rumänischen Fellnasen sind gepackt. Nun warten wir auf den LKW und hoffen ein ganz klein wenig geholfen zu haben. Ein ganz großes Dankeschön geht an die Spender!

Da wir ja erst Oktober haben, dachten wir, für kleine Weihnachtsgeschenke ist es zu früh. Nun haben wir doch in Windeseile 24 Päckchen gepackt. Großartig! Ihr seit super toll…. Ein ganz großer Dank geht an die fleißigen Päckchenpacker: Sabine und Holger, Gaby, Nicola, Tina, Diana und Dirk, Heike und Peter, Andrea und Ingo! Die Kolleginnen und Kollegen werden sich freuen!!!!

Die Paletten wie folgt aufgeteilt. Drei gehen zu Sonia und ihrem Team, eine geht zu Dana und eine geht zu Irina!

   

Ein ganz besonderer Dank geht an Dirk und Ingo, die hier fast 5 Tonnen Futter gepackt haben!

Großartig, einfach nur schön und etwas zum freuen! DANKE!cheeky

 

Euer THF Team

 


14.10.2019

Liebe Tierfreunde,

Einen Termin , den ihr euch unbedingt merken solltet! Am 24 Nov in der Zeit von 14 Uhr – 17 Uhr haben wir hier in Osterwald wieder unseren Weihnachtsnachmittag. Neben vielen verschiedenen Weihnachtsartikeln, wie Weihnachtsgestecke, Engel kleine Weihnachtsbäume uvm ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Erlös fließt in unsere Tierschutzarbeit. Es lohnt sich mal vorbei zu schauen!


 

Euer THF Team

 


09.10.2019

Liebe Tierfreunde,

unsere Teamkollegin Andrea wird am 18.November sechzig Jahre alt.

Wir haben sie gefragt, womit wir ihr eine Freude machen können. Und ihre Antwort war: Ich habe keine Wünsche. Ich habe alles, was ich brauche. Ich habe einen wunderbaren Mann an meiner Seite und bezaubernde Hunde. Ein Dach über dem Kopf, jeden Tag etwas zu essen, warmes Wasser aus der Leitung, wenn ich es brauche und eine Heizung, die ich anschalten kann, wenn mir kalt ist. Das, was ich mir wünsche, ist nicht real. Ich wünsche mir die alte Zeit zurück. Kinder, die so wie wir im Dreck gespielt haben und völlig müde abends ins Bett gefallen sind. Ich wünsche mir weniger elektrische Geräte, ich wünsche mir Menschen, die nicht über das Handy fragen, wie es einem geht. Ich wünsche mir, dass wir mehr über unseren Fleischkonsum nachdenken. Dass wir mehr Empathie für die vielen Tiere, die täglich erbärmlich gequält werden und für uns sterben müssen, bekommen. Ich wünsche mir, dass wir mit Mutter Erde freundlicher umgehen und diesen unglaublichen Reichtum, die sie uns schenkt, würdigen. Ich wünsche mir mehr Gelassenheit, mehr inneren Frieden und dass ich lerne Dinge, die ich nicht ändern kann zu akzeptieren. Ich könnte hier noch lange schreiben, was ich mir alles wünsche. Aber keinen einzigen dieser Wünsche könnt ihr mir erfüllen. Aber es gibt etwas, wo ihr mich begleiten könnt. Etwas, was real ist! Ich wünsche mir ein weiteres Kastrationsmobil. Ich wünsche mir, dass die Tierärztin Irina weiter in die Dörfer fahren kann und Straßenhunde und Besitzerhunde von ganz armen Menschen kastrieren kann. Ich kann die Welt nicht ändern, aber ich kann mit euch zusammen das Leid von tausenden Hunden verringern. Das ist für mich greifbar und sinnvoll. Jeder einzelne Hund, der keine Welpen mehr produziert, ist ein Erfolg. Es lohnt sich für jeden einzelnen! Vor vielen Jahren, als ich im Tierschutz angefangen habe, voller Energie und Hoffnung, habe ich gesagt und wenn wir nur einen Hund kastrieren, dann hat sich unser ganzer Aufwand gelohnt. Inzwischen sind es mehr als 1000 Hunde, die wir mit und durch eure Hilfe kastrieren lassen konnten. Und dafür bin euch euch unendlich dankbar.

Um unserer Kollegin eine Freude zu bereiten, möchten wir gemeinsam mit euch an unserer Seite versuchen, ihren Wunsch „ein weiteres Kastrationsmobil“ zu erwerben, ermöglichen. Macht ihr mit? Jeder Euro zählt und rettet Leben. Es sind auch die kleinen Beträge, die uns unserem Ziel näher bringen.

 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
 e.V.

Commerzbank Garbsen

 

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck " Kastrationsmobil" angeben!

 

Euer THF Team


01.10.2019

Liebe Tierfreunde,

Eine wundervolle Arbeit haben unsere rumänischen Tierärzte vollbracht. Sie konnten dank eurer Unterstützung und der Unterstützung von drei weiteren Vereinen 210 Hunde kastrieren lassen. Davon konnten wir 50 Kastrationen übernehmen. Vielen Dank an alle die, die unsere Projekt unterstützen. Auch im Oktober ist ein weiteres Kastrationsevent geplant. Die Liste der Anmeldungen ist lang. Wer uns mit einer kleinen Spende unterstützen möchte, kann dieses sehr gerne tun. Wir sind auf jeden einzelnen Euro angewiesen, um das Leid der vielen Straßen- und Besitzerhunden zu minimieren.

Wir bedanken uns bei Dr Irina C. Und ihrem Team für ihre hervorragende Arbeit. Es ist unglaublich, dass diese junge und hochmotivierte Tierärztin schon wieder am kastrieren ist, wenn man bedenkt, dass ihr Armbruch gerade mal vier Wochen her ist.

 

50 Kastrationen für September wurden gesponsert von:

Bea und Jens 37 Kastrationen, Simone 0,7 Kastrationen, Hilde 0,4 Kastrationen, Doko Kasse Tina und Team 3 Kastrationen,Diana 5,8 Kastrationen. Agnes und Burkhard 0,6 Kastrationen, Nicole G. 2 Kastrationen, Angelika 0,6 Kastrationen.

Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei euch für eure unglaubliche Hilfe!


   

   

   

   

    

    

   

Dr. Irina Corbu

 

Euer THF Team


27.09.2019

Liebe Tierfreunde,

Am letzten Wochenende konnten wir unsere neuen Zöglinge Cerilla, Frankie und Katja in Empfang nehmen. Wir heißen sie von ganzem Herzen Willkommen. Allen dreien geht es gut und sie dürfen sich erst einmal von ihrer langen Reise erholen. Wir werden in Kürze die Pflegetagebücher mit einem neuen Text und neuen Fotos bestücken. Ein ganz großer Dank geht an unsere rumänischen Kolleginnen Sonia und Pykynel, für die wunderbaren Hunde die sie uns anvertraut haben.

Katja

   

Katja ist ein lustiger und fröhlicher kleine ca. 20 Wochen alter Junghund. Mit Begeisterung erkundet sie ihre Welt. Sie lebt in Kiel in einer Pflegefamilie mit zwei weiteren erwachsenen Hunden die ihr zeigen wie schön das Leben ist. Katja kann nach Absprache sehr gerne in Kiel besucht werden. Weiter Infon´s über sie könnt ihr in Kürze auf ihrer Pflegetagebuchseite lesen!


 

Frankie

   

Klein Frankie stieg am Samstag aus seiner Transportbox und sagte: Hallo ihr lieben, da bin ich, dann wollen wir mal. Er rannte durch den Garten als wäre er nie wo anders gewesen. Völlig unauffällig, lustig und unerschrocken erkundet er seine Welt. Frankie ist ein kleiner Clown der alles toll findet. Er lebt in Garbsen in einer Pflegefamilie und kann dort nach Absprache gerne besucht werden. Weitere Info´s könnt ihr in Kürze auf seiner Pflegetagebuchseite lesen!


 

Cerilla

   

Cerilla brauchte ein paar Tage um sich von dem Stress auf der Straße, der Unruhe auf der rumänischen Pflegestelle und dem langen Transport zu erholen. Sie ist eine Lady, charmant, abwartend und im Moment noch ein wenig unsicher. Ein großartiger Hund! Cerilla kann nach Absprache sehr gerne auf ihrer Pflegestelle in Kiel besucht werden. Weiter Inf´s über sie folgen in Kürze!

 

Euer THF Team

 


 

Weiter Info`s über Hope findet ihr auf der Seite "Notfälle"

15.09.2019

Liebe Tierfreunde,

Nicht jeder Hund kann gerettet werden. So viele freie Pflegestellen gibt es in Rumänien nicht. Auch möchte nicht jeder Hund gerettet werden, aus vielen verschiedenen Gründen. Hope, so hat sie unsere rumänische Kollegin genannt, war sehr dankbar, jetzt endlich Hilfe zu bekommen. Sie möchte gerettet werden. Als Pykynel, sie ist eine Pflegestelle von Sonia, Hope an einem abgelegenen Platz fand, stand ganz schnell für sie fest: jetzt nehme ich sie mit. Hope ist am Ende ihrer Kraft und würde nicht mehr lange durchhalten können. Sie ist jetzt bei Pykynel, bekommt ein Spezialfutter und hat die erste Wurmtablette bekommen. Sie jetzt zu Impfen wäre fatal! Das muss jetzt solange warten bis Hope einigermaßen stabil ist. Am Montag wird sie dem Tierarzt vorgestellt und dann gehen die Behandlungen los. Das wird eine langwierige Behandlung werden. Jeden Tag mit einem Spezialshampoo waschen, verschiedene Salben, Blutabnahme, irgendwann kastrieren ec. Wir haben sofort gehandelt und Sonia die ersten 100€ überwiesen, damit sie Geld haben um Hope eine optimale Versorgung zukommen zu lassen. Pykynel wohn über 150 Km von Sonia entfernt und hat keinen Tierarzt der ihr Rabatt gibt um so mehr ist sie auf unsere Hilfe angewiesen. Wir werden euch auf dem laufenden halten, wie sich Hope in den nächsten Wochen entwickelt.

Ein ganz großes Dankeschön geht an Heike, Peter und ihre Unterstützerangel für ihre schnelle Spende von 80€!

 

   

                                 Hier an dieser Stelle hat Pykynel die völlig entkräftete Hope gefunden!

   

                            Auf dieser Plastikfolie hat sie gesessen als Pykynel sie gefunden hat!                            

Hier ist sie nun im Auto und wird in Sicherheit gebracht.

 

Euer THF Team

 


08.09.2019

Liebe Tierfreunde,

heute haben wir eine traurige Nachricht. Unsere Tierärztin Irina hatte mit unserem 1. Kastrationsmobil einen Unfall. Sie hatte die Höhe einer Brücke unterschätzt und fuhr das Mobil in den Totalschaden. Mit vielen Prellungen und einem Bruch an der Schulter wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Wir sind so froh, dass der jungen Frau und Mutter nicht mehr passiert ist. Gar nicht auszudenken was noch hätte alles passieren können. Und wie man an dem Foto sieht, ist sie schon zwei Tage später wieder in ihrer Klinik und beaufsichtigt ihre Tierärzte bei den Kastrationen. Wir hier im Team wünschen Irina gute Besserung und haben sie gebeten mal eine Pause zu machen. Diese Menschen sind schon unglaublich…. Irina sagt: sorry für das Unglück es täte ihr so leid das das Mobil kaputt ist!

Wir hatten ja schon in unserem letzten Beitrag geschrieben, dass wir am überlegen sind ein weiteres Kastrationsmobil in den Einsatz zu bringen, da unser 1.Kastrationsmobil schon so alt ist, viele kleine und mittlere Defekte hat und unglaublich viele Kilometer gefahren ist. Nun brauchen wir nicht mehr überlegen ob oder ob nicht. Die Entscheidung ist gefallen. Wir brauchen auf jeden Fall ein neues Kastrationsmobil um weiterhin in abgelegenen Dörfern kastrieren zu können. Inzwischen haben wir unseren Autohändler Michael angesprochen und gebeten mal nach einem Krankenwagen zu schauen. Er sagte, dass es eine Herausforderung ist, einen 3,5 T zu bekommen. Diese Fahrzeuge gibt es nur noch ganz selten und wenn dann haben diese Fahrzeuge schon viele Kilometer gefahren. Also bleibt uns nur die Möglichkeit ein größeres Fahrzeug zu nehmen und es dann abzulassen. Egal wie, wir brauchen auf jeden Fall ein neues.

Es ist eine große Aufgabe für uns, genug Spendengelder zu bekommen um ein weiteres Kastrationsmobil in den Einsatz zu bringen. Um einen guten Wagen zu bekommen, der noch nicht so viele Kilometer gelaufen ist und der anstandslos ok ist, rechnen wir mit ca. 15.000 €!

Wir haben bis nächstes Jahr April/Mai Zeit die Spenden zusammen zu bekommen und einen Krankenwagen zu finden, denn dann geht die Saison wieder los.

Vielleicht schaffen wir es mit euch an unserer Seite ein weiteres Kastrationsmobil zu erwerben. Unsere 1. Vorsitzende, Andrea wird im November 60 Jahre alt und sie wünscht sich nichts weiter als ihren Traum am Leben zu erhalten. Nachhaltige Tierschutzarbeit in Form von Kastrationen. Leben retten, keine Mülleimerwelpen mehr! Wir können nur mit den Kastrationsmobilen in das Landesinnere fahre um dort zu kastrieren. Die Menschen dort haben keine Autos, kein Geld um irgendwie zu einem Tierarzt zu kommen.

Bitte helft uns, damit wir vor Ort weiter helfen können! Jede Spende hilft uns, unser Ziel zu erreichen.

   

   

Liebe Irina, wir wünschen dir gute Besserung. Pass auf dich auf!

 

Auch von unsrem 2. Kastrationsmobil bekommen wir immer wieder Infos und die Zahlen von den Kastrationen. Sie haben bis jetzt ca 1000 Tiere kastriert. Diese Kastrationen werden von anderen Vereinen finanziert. Es ist für uns unmöglich zwei Tierätzte zu unterstützen. Umso mehr freuen wir uns, dass das andere Orgas übernehmen. Wir freuen uns, dass der Wagen immer noch so gut aussieht und so gepflegt wird! Ein herzliches Dankeschön geht an die Tierärztin Lunan!

   

   

 

Wir werden eine neue Seite für unser drittes Kastrationsmobil aufmachen und hoffen, dass ihr uns ein wenig unterstützt, damit wir im nächsten Jahr weiter im Kastrationsmobil kastrieren können! Bis Ende des Jahres kastrieren Irina und ihr Team in ihrer Klinik!

 

Spendenbarometer " 3. Kastrationsmobil "

 

Euer THF Team

 


03.09.2019

Liebe Tierfreunde,

Unsere Cerilla und Frankie könnten sich am 19.09. auf die Reise in ein besseres Leben machen. Für ihren Transport  benötgt jeder von ihnen 100€! Wer möchte sie ein Stück in ihr neues Leben mit einer Resiepatenschaft begleiten?

Frankie sucht noch Reisepaten

 

 Cerilla hat ihre Reisepatin gefunden                                      Frankie

   

                 Diana    100€heartlichen Dank                     Rosemarie und Dieter     50€heartlichen Dank

 

 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
 e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700

 


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck den Namen angeben!

 

Katja hat ihre Reisepatin gefunden!

Eva     100€ heartlichen Dank

 

Euer THF Team


28.08.2019

Liebe Tierfreunde,

durch eure Hilfe, konnten wir auch im August 40 Hunde kastrieren lassen. 

40 Kastrationen für August wurden gesponsert von:

Claudia 5 Kastrationen, Helga und Wolfgang 12 Kastrationen, Diana 1,8 Kastrationen, Sandra M. 9,2 Kastrationen, Gaby und Toni 2,4 Kastrationen, Fitness für Frauene 5,6 Kastrationen, Greta 1 Kastration, Bea und Jens 3 Kastrationen!

Vielen Dank liebe Tierfreunde für eure wunderbare Unterstützung!

 

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere rumänische Tierärztin Dr. Irina Corbu, ihrem Team und den vielen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Ohne diese Menschen wäre ein Einsatz in dieser Größenordnung nicht möglich. Es ist eine unglaubliche Arbeit umso ein Evant durchzuführen, das kann sich von euch sicherlich niemand wirklich vorstellen. Die ganze Vorbereitung, das heißt das gesamte Equipment muss mit den Autos gebracht werden, Tische ec. müssen aufgebaut werden. Hunde müssen eingefangen werden, oder werden von den Familien gebracht. Jedes Tier muss registriert werden. Die Tiere müssen narkotisiert und danach rasiert und für die OP vorbereitet werden. Die Boxen müssen gereinigt und desinfiziert werden und so weiter. Es ist eine irre Arbeit und den vielen Helfern gebührt einmal ein ganz großes Dankeschön!

Nun arbeiten wir schon fast zwei Jahre mit Irina zusammen und es ist eine fließende und vertrauensvolle Zusammenarbeit geworden. Das ist in Rumänien nicht immer so. Bis man sich eine Vertrauensvolle Basis erarbeitet hat, vergehen oft Monate bis Jahre. Auch wir hier im Team haben immer wieder mit Enttäuschungen und Niederlagen zu kämpfen gehabt. Und da der Tierschutz wenig Pausen gestattet, sind wir so manches Mal an unsere Grenzen gestoßen. Aber durch die längere Pause die wir nun hatten, gehen wir die Dinge anders an. Wir sind aus der Geschwindigkeit, die wir lange Jahre gefahren haben, raus. Mit mehr Ruhe und Bedacht gehen wir unsere Sachen jetzt an. Vielen Dank liebe Homepage Leser, dass ihr uns ein bisschen Zeit zum Erholen gegeben habt.

Für September sind 50 Katrationen geplant. Die Anfragen sind so groß nach Kastrationen, dass unser Team vor Ort schon jetzt angefangen hat zu kastrieren. Wir wünschen unseren rumänischen Kolleginnen und Kollegen viel Kraft und viel Erfolg.


   

   

   

   

   

   

 

In den letzten Tagen sind fast 300 Hunde und Katzen kastriert worden. Es macht Gänsehaut, zu sehen, dass sich immer mehr Organisationen und Ärzte zusammenschließen um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Nämlich „nachhaltigen Tierschutz durch Kastrationen“ zu erreichen! Auch unser erstes Kastrationsmobil war wieder im Einsatz. Inzwischen ist dieses Fahrzeug alt und weist verschieden Mängel auf. Diese in Rumänien reparieren zu lassen ist unmöglich. Die Preise in Rumänien sind nicht bezahlbar. Und den Wagen nach Deutschland zu holen wäre unsinnig. Er hat inzwischen so viele Kilometer gefahren, dass wir darüber nachdenken, den Wagen irgendwann im nächsten Jahr in Rente zu schicken. Wir haben mit unserer Tierärztin Irina, darüber gesprochen und sie sagte ganz klar: bitte, wir benötigen ganz dringen ein neues Fahrzeug. Wir werden sehen, ob wir einen geeigneten Krankenwagen finden, den wir dann im nächsten Jahr in Bukarest in den Einsatz bringen! Vielleicht schaffen wir es gemeinsam ein drittes Kastrationsmobil den rumänischen Ärzten zur Verfügung zu stellen?

   

 

Euer THF Team

 


18.08.2019

Liebe Tierfreunde,

bitte entschuldigt, dass ihr etwas länger auf meinen Reisebericht warten musstet. Wenn man von so einer Reise zurückkommt, braucht man ein paar Tage um seine Gedanken zu ordnen, gehörtes und gesehenes zu verarbeiten und wieder klar im Kopf werden.

Als aller erstes möchte ich mich bei meinen rumänischen Kolleginnen und Kollegen für ihre unglaubliche Gastfreundschaft bedanken. Ich durfte Gast in Sonia`s und Gabriel`s Haus sein und habe mich sehr wohl gefühlt. Wir haben fast alle Pflegestellen und Kolleginnen von Sonia besucht und es war super schön sie alle wiederzusehen. Sie haben für uns gekocht, gebacken und extra Kaffee gekauft! Vielen Dank liebe Carmen und Ovi, Nicoletta, Pykynel, Rodica und Flower Pover.

Damit ihr mal ein Gesicht zu den Namen bekommt!

    

                                      Sonia                                                                      Ovi

     

                               Nicoletta                                                           Carmen und ich

   

                                   Pykynel                                                               Flower Pover

   

                                 Rodica                              Sonia bedankt sich für alles was ihr für ihre Hunde tut!

Ich möchte einmal ganz deutlich an dieser Stelle schreiben: was diese Menschen Tag täglich leisten ist fast unmenschlich! Mir reichen sechs Tage und ich komme zurück nach Hause und bin fertig im Kopf. Diese Menschen setzten sich fast jeden Tag mit Quälereien auseinander. Sie haben mir Fotos gezeigt und von Situationen berichtet, die kann man hier auf der Homepage weder zeigen noch schreiben. Die Frage, wie lange kann ein Mensch so etwas ertragen, stellte ich mir täglich auf`s neue!

Sonia hat mir viel gezeigt, wir haben Hunde gefüttert, eingefangen, kastriert und ganz viel über ein neues Kastrationsprojekt diskutiert.

   

Hier haben wir Straßenhunde gefüttert........       Ein toter Hund am Straßenrand. Ist er gechipt?

   

Nein! Sonia nimmt ihn von der Straße und weiter geht es! Wortlos! Schnell nach Hause, Cerilla und Bono 

   

einsammeln und zum kastrieren bringen! Wieder zurück und Zoe zum Röntgen abholen. Das sind  viele Kilometer die Sonia hier zu fahren hat. Der eine Arzt kann gut kastrieren, hat aber kein Röntgengerät. Der andere hat ein Röntgengerät kennt sich aber mit Augen nicht aus! So ist das hier ein ständiges hin und her. 

Wir haben uns mit unserer deutschsprachigen Kollegin Alina getroffen und haben uns ihre Ideen angehört, wie kann man ein Ärzteteam gewinnen, dass bereit ist für ein kleines Geld Straßen/ und Besitzerhunde zu kastrieren. Es wird ein langer Weg! Die Ärzte müssen die minimal invasive Katrationsmethode lernen. Vorher macht es keinen Sinn, zu kastrieren. Alina ist eine pfiffige junge Frau, die nicht planlos agiert. Wir werden ganz sicher zum nächsten Jahr eine Lösung gefunden haben.

 

In Rumänien ist vieles anders als bei uns. Auch die Uhren ticken langsamer. Für uns deutsche kaum aushaltbar…. Warten, 20 Min anstehen für zwei Stückchen Kuchen usw. Sie haben ja schon fast 12.000 Hunde und Katzen kastriert. Und das sieht man deutlich! Vor zwei Jahren sah das Straßenbild in und um Timisoara noch ganz anders aus. Ich habe in den ersten zwei Tagen nur drei Straßenhunde gesehen, mehr nicht. Neben den vielen Kastrationen sind natürlich auch die Hundefänger aktiv. Das städtische Tierheim ist mittlerweile auf ca 1000 Hunde angestiegen. Ich habe dieses Tierheim vor zwei Jahren besucht, das brauche ich nicht noch mal!

Wir haben unsere Kollegin Pykynel besucht. Sie wohnt ca. 150 Km von Sonia entfernt. Und was wir dann zu sehen bekommen haben, war nicht mehr schön. Überall Hunde. Einzelne oder in Gruppen. Ich konnte gar nicht so schnell fotografieren, so viele waren es. Sonia bat mich, nicht aus dem Auto zu steigen und das Fenster auch nicht zu öffnen. Wir kennen die Hunde nicht und wer weiß was ihnen durch den Kopf geht, wenn sie vermuten dass wir Futter dabei haben. Wir haben überall in sicherer Distanz Futter verstreut! Hier muss dringend etwas passieren.

   

Cerilla, den Namen haben wir ihr gegeben, haben wir von der Straße geholt. Sie ist so freundlich und lebte an einem gefährlichen Ort. Jetzt bekommt sie eine Chance auf ein besseres Leben. Mehr über sie findet ihr unter " Familie gesucht "

   

                                       Wir könnten euch hunderte von diesen Fotos zeigen!   

   

Überall laufen Hunde und suchen nach Futter.                    Sie hat irgendwo ihre Baby`s!

   

Oft sind so so ungalublich nett! Und hätten sicher gerne eine Familie! Sie war so scheu...hatte auch Baby´s!

   

   

   

Hier seht ihr im Hintergrund eine Gruppe Menschen. Sie traten nach der kleinen Hündin und wollten sie los werden. Hier haben wir nicht überlegt, hier haben wir sofort entschieden: wir nehmen sie mit! Sie hatte eine abklingend Verletzung am Kopf und am Bein. Sie wurde am nächsten Tag geröngt und der Arzt stelte fest, dass sie zwei alte Brüche an einem Bein hat! Wir haben ihr den Namen Zoe gegeben.  Weitere Infos könnt ihr unter "Familie gesucht" bekommen.

Wenige Minuten von Pykynel entfernt hörten wir plötzlich einen Hund schreien. Sonia stoppte das Auto, gerade da wo sie stand und rannte los! Ich wusste gar nicht was los ist. Wir waren in einem Gebiet, wo man das Auto besser nicht verlässt. Es war super warm und genau vor uns machte ein Mann ein Lagerfeuer und ich saß da und guckte im Kreis. Was passiert hier gerade? Das ohrenbetäubende Schreien eines Hundes, Sonia nicht mehr zu sehen und mitten drin ich! Irgendwann kam Sonia wieder und schrie: lauf los…. Da unter die Brücke. Nee, ich laufe hier nirgendwo hin und schon gar nicht alleine. Ich habe gedacht mir bleibt das Herz stehen. Was für die Rumänen Alltag ist, war für mich Horror! Gemeinsam mit einer Leine in der Hand, die Autotüren fest verschlossen und den Schlüssel in meiner Hose, rannten wir zusammen zurück zu dem schreienden Hund. Ich hatte lange kein so unwohles Gefühl mehr wie in dieser Situation. Auf den Punkt gebracht: Ich hatte richtig Angst! Ein kleiner Hund war durch eine Ritze gefallen?, oder geschmissen worden, der um sein Leben schwamm. Wie bekommen wir dieses Tier da wieder raus! Hinterher hüpfen war unmöglich, die Ritze war viel zu klein….. von dem was dort unten alles schwamm mal ganz abgesehen. Ein Mann half uns und wir haben es tatsächlich geschafft diesen kleinen Hund zu befreien. Puhh, glücklich, dass es dem Hund gut geht hatte ich nur noch eines im Sinn: ganz schnell zurück zum Auto. Ich kann euch sagen, in welche Situationen sich unsere rumänischen Kolleginnen begeben ist beeindruckend! Oder doch eher lebensmüde? Oder haben sie so ein gutes Gespür, das sie wissen, dass nichts passiert? Mutig sind sie, diese Frauen und Männer! Und ich habe allerhöchsten Respekt vor jedem einzelnen!

Das soll es für heute erst einmal gewesen sein. In den nächsten Tagen stellen wir euch die Hunde vor, die nicht mehr reisen können, weil sie zu Alt oder zu krank sind. Oder weil ihre Seele so kaputt ist, dass sie es bei uns in Deutschland nicht schaffen würden. Für diese Hunde suchen wir noch Paten. 

 

Ich hoffe ihr habt einen ganz kleinen Eindruck von meiner Reise bekommen. Bis bald.....

 

Euer THF Team und Andrea

 


31.07.2019

Liebe Tierfreunde,

Morgen ist es so weit. Unsere Kollegin Andrea fliegt zu Sonia und ihrem Team und freut sich sehr.

Andrea und klein Fritzi

Aber neben der Freude ist auch eine große Portion Aufregung dabei. Was werden wir sehen und erleben? So schön diese Reisen sind, das Wiedersehen mit Sonia, Carmen, Nicolette, Mrs. Flower Power, Picynel und vielen anderen, so Emotional ist es auch. Nichts kann wirklich geplant werden, nichts ist vorhersehbar! Wir werden eure Patenhunde besuchen und neue Fotos machen. Wir werden uns Hunde ansehen, die Rumänien nicht mehr verlassen können, aus welchen Gründen auch immer. Zu alt, zu krank oder nicht mehr in eine Familie integrierbar.  

Dank der wunderbaren Unterstützung von Bea und Jens mit 500€ und Marita mit 250€, können wir vor Ort jede Menge an Entwurmungstabletten und Flohmittel kaufen und alle Hunde von Sonia behandeln lassen. Ein ganz großer Dank geht an euch! Auch werden wir Kiva besuchen gehen. Eine ganz junge Hündin die schon viel erlebt hat. Zurzeit kann sie ihre Hinterläufe nicht bewegen. Kiva hat in Rumänien überhaupt keine Chance jemals ein Zuhause zu bekommen. Wie ihr wisst, liegen uns diese Hunde ganz besonders am Herzen. Wir werden uns besprechen was wir für Kiva tun können. Angedacht sind Röntgenuntersuchungen ec. Die Pflegestelle von Kiva lebt weit weg von Sonia und wir müssen gucken ob es dort überhaupt einen Tierarzt gibt der ein Röntgengerät hat. Kiva sucht dringend ein Zuhause hier bei uns in Deutschland. Wird diese freundliche Hündin jemals eines finden? Vielleicht hat sie Glück und wird gesehen! Wir werden euch weitere Infos geben wenn unsere Kollegin zurück ist!

   

heart Die kleine fröhliche Kiva! Sie ist freundlich zu jedem und hat es so verdient ein Zuhause zu bekommen! Werden wir gemeinsam mit euch eins finden? Ja, das werden wir! 

Dank unserer treuen Kollegin Bea können wir jede Menge an Vitaminen für Hunde und Katzen mitnehmen und Blau und Silberspray u.v.m.

   

   

So liebe Tierfreunde, ich sage erst einmal Tschüss und melde mich mit einem Reisebericht, meinen Eindrücken und jeder Menge Fotos in ca. 10 Tagen zurück. Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit!

 

Euer THF Team

 


29.07.2019

Liebe Tierfreunde,

Ein wunderbarer Kastrationseinsatz liegt hinter unserem rumänischen Ärzteteam. Sie haben über 50 Hunde kastriert. Dank eurer Unterstützung, konnten wir im Juli 53 Kastrationen finanzieren. Das ist so toll und freut uns so sehr. Wir und Irina und Team bedanken uns von ganzem Herzen bei euch!

Auf manchen Fotos könnt ihr einen grünen Strich auf dem Bauch sehen. Das ist eine Tätowierung und besagt, dass das Tier kastriert ist. Somit braucht man ihnen nicht die dicken Ohrmarken setzen. Diese Ohrmarken machen dicke Löcher in die Ohren und hinterlassen oft eitrige Entzündungen. Die Idee mit dem Tätowieren ist super!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Menschen, die es und ermöglicht haben auch im Juli kastrieren zu können!

53 Kastrationen wurden gesponsert durch:

Helga und Wolfgang 9 Kastrationen, Agnes und Burkhard 0,6 Kastrationen, Yvonne 0,4 Kastrationen, Christiane 4 Kastrationen, Diana 0,8 Kastrationen, Hilde 0,4 Kastrationen, Susanne V. 3 Kastrationen, Claudia 35 Kastrationen


   

   

   

   

   

   

   

   

Irina, müde und völlig Erschöpft! Sie tun wirklich alles um den Tieren in ihrem Land zu helfen!

 

Über jede Unterstützung von Euch sind wir sehr DANKBAR!

 

Euer THF Team

 


21.07.201

Liebe Tierfreunde, 

Vom 01.08.2019-06.08.2019 fliegt unsere Teamkollegin Andrea zu unserer rumänischen Kollegin Sonia nach Timişoara. Wir möchten Sonia sehr gerne mit Wurmtabletten und Flohmittel unterstützen. Da diese Mittel in Rumänien etwas preiswerter sind, haben wir uns entschieden, uns mit einem Spendenaufruf für Sonia an euch zu wenden. Es sind viele Hunde die Sonia betreut. Sie benötigt nicht nur Unterstützung für Parasitenmittel, die die Hunde dringend brauchen, sondern sie muss auch alle Tiere Impfen und med. Versorgen lassen. Viele der Tiere sind am Ende ihrer Kräfte und benötigen Infusionen, haben Wunden, sind angefahren worden und haben oft furchtbare Durchfallerkrankungen. Diese Arztbesuche müssen alle bezahlt werden. Oft zahlen die Kolleginnen vor Ort die Rechnungen aus eigener Tasche. Wir haben mit Sonia gesprochen und ihr gesagt, dass wir sie auf jeden Fall mit Parasitenmittel ec. unterstützen werden.  Unsere Kollegin wird dann mit Sonia diese Dinge vor Ort kaufen gehen und an die Pflegestellen verteilen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns mit einer kleinen Spende unterstützen würdet!

                                                                   Spendenkonto:

Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck "Sonia" angeben!

 

Sonia mit ihrem Hund Tano!

 

Euer THF Team

 


11.07.2019

Liebe Tierfreunde,

Unser Kastration´s - Marathon hat gestern Morgen begonnen. Irina und ihr Team werden über eure Spenden 53 Hunde kastrieren können. Das ist unglaublich! Weitere Info`s und Fotos folgen in Kürz!

Wir möchten uns an dieser Stelle einmal bei unserer kleinen Tierfreundin Greta bedanken. Sie hat von ihrem Taschengeld 27€ gespart und uns gespendet. Greta ist 14 Jahre alt und seid vielen Jahren den Tieren aus dem Tierschutz zugewandt. Vielen Dank liebe Greta, für deine Unterstützung. Wir werden deine Spende für unsere Katrationen einsetzen. Du hast mit deiner Spende hunderte von nicht gewollten Welpen ein großes Leid erspart!

    

Irina und ihr Team sind fleißig am kastrieren! Sie haben sich einen Raum für die nächsten zwei Tage angemietet 

und kastieren Straßenhunde und Besitzerhunde! Das sind Menschen die kein Geld für Kastrationen übrig haben.

   

Irina und ihr Team bedanken sih von ganzem Herzen über eure Unterstützung! Und wir natürlich auch!

 

Euer THF Team

 


10.07.2019

Liebe Tierfreunde,

Von ganzem Herzen möchten wir uns bei unserer „Flohmarkt Tante“ Bea bedanken. Sie hat wieder ganz fleißig auf den Flohmärkten verkauft und uns jede Menge Futter, med. Bedarf und Unterlagen für die Welpen gebracht. Sonia wird sich freuen!. Unsere Kollegin Nicola war auch hier und hat gleich wieder Nachschub für Bea gebracht. Vielen Dank dafür! Wenn jemand von euch ein paar Flohmarktsachen hat und uns diese zur Verfügung stellen würde, wäre das wunderbar. Einen Großteil unserer Kastrationen werden davon finanziert.


   

Hier packen wir die Spenden von Bea aus.....           und die Spenden von Nicola wieder ein!                

Vielen Dank Bea für deinen großartigen Einsatz!

 

Euer THF Team

 


 

 

 

Zurück


Besucher: 485084