Herzlich willkommen auf der Homepage der
 Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 

Wir sind eine kleine Gruppe von Tierfreunden, die sich im Tierschutz engagieren und sich zur Aufgabe gemacht haben, Tiere die in Not geraten sind, zu unterstützen. Des weiteren sammeln wir Sachspenden für Tierschutzvereine, die Hilfe benötigen, stellen Nothunde auf unsere Seite ein, und fahren / fliegen in Tierheime und helfen vor Ort. Um auch nachhaltig Tierschutz zu betreiben versuchen wir z.B. Tierärzte für Kastrationsprogramme vor Ort zu gewinnen. Für jegliche Unterstützung und Ideen sind wir dankbar. Bitte nehmt Kontakt über unser Kontaktformular auf.

                                      


 

Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
 BIC: COBA DEFF 250

 

Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigt, meldet sich bitte bei uns.

Die Erlaubnis nach §11 TierSchG bescheinigt, dass der Förderverein Tierhilfe Hunde Freiheit  e.V. alle Anforderungen an Sachkunde, Haltung, Sorgfalt und Hygiene erfüllt.

 

 

 

Mit deinem Einkauf unterstützt du Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 


Eine Kastration kostet 25€ und rettet hunderte von Leben! Bitte helfen Sie uns, damit wir vor Ort helfen können!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Spendern, die uns bei unseren Kastrationseinsätzen unterstützen. 




21.10.2020

Liebe Tierfreunde,

tatsächlich brauchten wir ein paar Tage länger um uns im Team zu besprechen und die Gegebenheiten zu schlucken. Um die richtigen Worte zu finden und nicht unserer Wut freien lauf zu lassen brauchten wir Zeit!

In dieser unwirklichen Zeit passieren unwirkliche Dinge. Jeder ist mit sich selbst beschäftigt und versucht sich und seine Familie zu schützen. Somit war es uns auch nicht möglich wenigsten einmal in diesem Jahr nach Rumänien zu fliegen und uns zu präsentieren. Und das muss man in diesem Land! Auch war es uns nicht möglich kreuz und quer durch Deutschland zu reisen um nach einem geeigneten Kastrationsmobil zu suchen. Unsere Info von der Tierärztin Irina war, dass sie einen 3,5 Tonnen schweres Auto brauchen, da sie keinen erweiterten Führerschein haben! So ein Krankenwagen zu bekommen ist fast unmöglich, es sei denn man kauft ein defektes! Und das kommt für uns nicht in Frage. Also haben wir einen Händler beauftragt, der deutschlandweit unterwegs ist, für uns nach einem geeigneten Fahrzeug zu schauen. Wir selber haben ab telefoniert was möglich war. Was wir nicht wussten, ist, dass Irina und ein Kollege in der Zwischenzeit ihren erweiterten Führerschein gemacht haben und somit auch einen 4t oder größeren Wagen fahren können. Diese Information haben sie uns nur ungern mitgeteilt. Sie wollen einen 3,5t. Darüber haben wir uns geärgert, weil die Suche von uns allen war ein 3,5t! Die Zeiten veränderten sich und Corona ließ nicht mehr viel zu. Irina bekam ein Baby und sagte uns, dass sie bis Oktober in die Babypause ginge und ein kleines Team weiter kastrieren wird! Im September schickte sie uns zwei Fotos von Krankenwagen. Eins in Belgien und eins in Rumänien. Da wir im Urlaub waren, baten wir um eine Woche Geduld! Die hatte sie aber nicht! Wenn die Rumänen etwas wollen, dann gleich und sofort! Nach unserer Rückkehr nahmen wir Kontakt zu ihr auf und fragten was mit diesen Fahrzeugen ist? Hat sich ein Fachmann diese Autos angesehen? Sind sie Unfallfrei, ist der Motor trocken und so weiter! Wer holt das Fahrzeug ab und bringt es nach Bukarest? Keine Antwort. Erneut nachgefragt! Antwort, melde mich heute Abend. Nichts passierte. Nach Tagen des Wartens wieder nachgefragt. Nichts! Und dann kam so ganz nebenbei die Antwort, wir haben inzwischen von einer anderen Orga ein Fahrzeug bekommen. Wie jetzt? Fassungslosigkeit! Welche Orga? Warum habt ihr uns davon nichts gesagt, dass auch andere nach einem Krankenwagen suchen. Keine Antwort. 

Es ist immer das gleiche. Niemand weiß wer mit wem, wer unterstützt, kann man sich zusammen schließen und gemeinsam etwas tun. Alles hinter vorgehaltener Hand. Für uns s ist so eine Zusammenarbeit nicht möglich. Man muss sich auf das Wort des anderen verlassen können, kann man das nicht, muss man gehen. Und wir sind gegangen. 

Ein Kastrationsmobil in diesen Zeiten zu erwerben ist nicht möglich. Und selbst wenn, wie kommt er nach Rumänien? 

Als wir vor sechs Jahren mit diesem kleinen Verein begonnen haben, war immer unser Ziel Hilfe vor Ort zu leisten! Futterstellen einrichten. Medizinische Versorgung von verletzten Tieren und so viel wie möglich Hunde und Katzen zu kastrieren. Wir waren so ziemlich mit die ersten, die ein Kastrationsmobil nach Rumänien gebracht haben. Die wenigsten Tierschutzvereine haben sich um Kastrationen gekümmert. Unser großer Wunsch und unser Ziel war es, so viel wie möglich andere Tierschützer dazu zu bewegen in ihrem Land nicht nur in Massen die Hunde rauszuholen, sonder anzufangen das Leid vor Ort zu milder. Also zu kastrieren. Diese Ziel haben wir erreicht. Es gibt inzwischen viele Orgas die Kastrationsprojekte durchführen. Das ist wirklich großartig! 

Wir haben unser Ziel von 500 Kastrationen in diesem Jahr nicht geschafft. Wir freuen uns aber dennoch so sehr, dass wir 470 Tiere kastrieren lassen konnten. Und das nur weil wir euch an unserer Seite haben. Danke haben wir so oft gesagt. Aber was können wir anderes sagen. Von ganzem Herzen DANKE!

Unsere Kastrationsgelder sind fast alle verbraucht. Wir müssen jetzt erst einmal wieder etwas ansparen um dann im nächsten Jahr weiter zu machen. So wie wir es in den letzten Jahren gehandhabt haben wird es nicht weiter gehen. Wir sind ein viel zu kleiner Verein um in dieser Geschwindigkeit fortzufahren. Die Idee ist 2-3 größere Kastrationsaktionen zu machen. Da sind wir im Gespräch mit unserer Kollegin Dana. 

Wir möchten den Spendern, die für das 3. Kastrationsmobil gespendet haben, bis zum 31.12.2020 die Möglichkeit geben, die Spenden wieder zurück zu zahlen. Wir wissen nicht ob und wenn dann wann wir einen Krankenwagen finden und kaufen können. Die Spendengelder die nicht zurück gezahlt werden sollen, werden wir für unsere Tierschutzarbeit einsetzen. Es ist im Gespräch vielleicht auch einmal etwas in unserem Land zu unterstützen. Soviel Gelder gehen ins Ausland und es fällt auf, dass es immer mehr kleine Tierheime und Gnadenbrotthöfe in Deutschland gibt, denen es nicht gut geht. Vielleicht ist es an der Zeit auch unser Land mal zu unterstützen. Wir werden sehen.

Letztes Wochenende konnten wir wieder fünf Paletten Futter und andere Dinge für Rumänien packen. Nun warten wir auf den LKW, der die Paletten dann zu Sonia und Dana bringt. Ein großes Dankeschön an die wunderbaren Spender. 

Leider können wir auch unsere Weihnachtsfeier auf Grund von Corona nicht mit euch zusammen feiern. Das ist wirklich sehr traurig.

Bitte gebt uns ein bisschen Zeit um uns neu zu ordnen um die Enttäuschung zu schlucken und im nächsten Jahr zu schauen wie es weiter geht.

Auf Grund des Wetters, können wir auch keine weiteren Kastrationen durchführen. Wir haben mit Dana gesprochen, die ganz klar sagt in diesem Jahr nicht mehr. In den Räumlichkeiten in denen sie kastrieren lässt gibt es keine Heizung. Die Tiere müssen ganz schnell wach werden und zurück auf die Straße. Für viele wäre das ihr Todesurteil. Und das wollen wir alle nicht.

Vielen Dank für eure Geduld. Wer Fragen hat meldet sich bitte bei uns. Wir wünschen euch eine gute Zeit. Bleibt alle gesund und passt gut auf euch auf.


Euer THF Team





08.10.2020

Liebe Tierfreunde,

morgen gehen Angie und Flash auf ihre lange Reise in ein besseres Leben. Beide Hunde haben einen Platz auf einem Gnadenhof gefunden, wo sie den Rest ihres Lebens bleiben dürfen. Darüber freuen wir uns sehr. Dieser Hof wird von Andrea K. betrieben und hat vier Plätze für Hunde mit Handicap. Wir stehen mit Andrea im Kontakt und werden euch, sobald vorhanden Fotos und Info´s über die Ankunft von den beiden geben. Des weiteren überlegen wir, wie wir diesem Gnadenhof ein wenig Unterstützung zukommen lassen können. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Patin von Angie, der lieben Catrin, die die Patenschaft für Angie weiterhin übernimmt. Jetzt freuen wir uns erst einmal, dass beide noch vor dem Winter einen warmen Platz bekommen haben!

Wir hoffen, dass es den Spender von Flash recht ist, dass wir davon auch das Ticket von 110€ für Angie mit bezahlen. Sollte einer von euch etwas dagegen haben, meldet euch bitte. 

Die Tierarztkosten von Flash belaufen sich auf 205€. Die beiden Tickets für die Hunde , wir fahren hier mit einem anderen Transportunternehmen, belaufen sich auf 220€! Somit haben wir noch 270€ von den Spendengelder von Flash übrig. Diese würden wir gerne für weiter Tierarztkosten einsetzen. 

Ein ganz besonderer Dank geht an Dana, die beide Hunde vor dem sicheren Tod gerettet hat, an unsere wunderbaren Unterstützer, die den beiden Hunden die Möglichkeit für eine optimale med. Versorgung gewährleistet haben und an Andrea K. die Flash und Angie von ganzem Herzen nun erwartet.

                        Angie                                                   Flash  

350 350


Euer THF Team





05.10.2020

Liebe Tierfreunde,

Wir bedanken uns bei allen Menschen die uns auch im September für 60 Kastrationen unterstützt haben. Wie bereits geschrieben, waren das für dieses Jahr die letzten Kastrationen. Die rumänische Tierärztin Irina hat ihr 2. Baby bekommen und macht nun eine verdiente Pause.

60 Kastrationen im September 2020 wurden gesponsert durch:

Helga und Wolfgang 11,6,  Susanne und Volker 4,  Agnes und Burkhard 1,2,  Emese 0,4, Diana 1,6,  Ramona 1,2,  Bea und Jens 40! 

Herzlichen Dank liebe Tierfreunde, für die großartige Hilfe!


 

 

 


Euer THF Team

________________________________________________________________________________________________________

29.09.202

Liebe Tierfreunde,

heute haben wir gute Nachrichten für euch. Flash hat seine OP gut überstanden und lebt in der Nähe von Bukarest auf einer Pflegestelle.

Dort wird er von seiner Pflegemutti liebevoll umsorgt und hat viele Hundekumpels an seiner Seite. Flash hat mit niemanden ein Problem. Die Gruppe, in der er lebt besteht aus großen und kleinen Hunden, aus jungen und ganz alten. Er ist zu jedem freundlich, unaufdringlich und liebenswert. Das sieht man auch ganz deutlich in dem kleinen Video.

Worüber wir uns ganz besonders freuen, ist, das Flash Herzen gefunden hat in die er gehüpft ist! Menschen, die ihn mögen so wie er ist! Er hat inzwischen Reisepaten gefunden und darüber hinaus Spendengelder bekommen, von denen wir die Tierarztkosten bezahlen können und die Physiotherapie, die er dringend benötigt!

Aber nicht jeder ist begeistert von unserer Entscheidung! Da treten Fragen auf wie: warum holt ihr als so kleiner Verein wieder einen Behinderten Hund? Muss das sein? Ihr habt kaum Pflegefamilien und könntet statt Flash einige andere holen, die nicht so lange eine Pflegefamilie besetzen. Was sollen wir darauf antworten? Vielleicht...die bunten niedlichen Hunde die ganz schnell eine Familie finden vermitteln die meisten anderen Vereine! Oder… wir glauben das passt ganz gut. Wir konnten sie nicht alle retten, aber Flash den werden wir retten! Er hat genau das gleiche Recht eine Familie zu finden wie die vielen hübschen Hunde. Er ist genau so freundlich und nett und liebenswert und und und… wie viele andere. Es fehlt ihm nur ein Bein. Und wäre seine Mutter kastriert gewesen, hätten wir dieses Gespräch nicht. Das war sie aber nicht! Und Flash ist durch Menschenhand jetzt so wie er ist. Misshandelt und so lange gequält worden, das er nun mit drei Beinen sein Leben leben muss.

Flash darf sich am 22.10.2020 auf seinen langen Weg in ein besseres Leben begeben und geht dann nach Giesen in eine Pflegefamilie. Wer Fragen zu Flash hat oder mehr über ihn erfahren möchte, meldet sich bitte bei uns!

Flash hat Reisepaten gefunden!

            Holger und Sabine       50€  DANK

                                                        Claudia                          50€  DANK 

Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei den Menschen, die Flash eine Chance gegeben haben und dafür sorgen, dass er hier in Deutschland eine optimale Versorgung bekommen kann!

  Medizinische Versorgung für Flash

Sabine und Holger         50€  

Claudia                          450€  

Anja und Thorsten         50€  

Irfan                                   5€  

Jutta                                 50€  

 

 

Euer THF Team

 


23.09.2020

Liebe Tierfreunde,

wir melden uns aus unserer Sommerpause zurück und kommen auch gleich mit wunderbaren Nachrichten. Auch im August wurden durch eure Spenden 58 Hunde kastriert. Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei den Menschen, die uns bei unserem so wichtigen Projekt „Hilfe vor Ort durch Kastrationen“ mit ihrer treue unterstützt haben.

58 Kastrationen im August 2020 wurden gesponsert durch!

Claudia 12,3,   Helga und Wolfgang 20,9, Inge 4, Simone 10, Agnes und Burkhard 0,6, Heike und Peter 0,6,   Ramona 0,6,    Diana 0,8,    Emese 0,2,    Brigitte 8! Wir bedanken uns von ganzem  

Ein besonderer Dank geht an das Ärzte-Team in Bukarest, dass unermüdlich im Einsatz ist!

Unsere Spendengelder für unser Kastrationsprojekt neigt sich langsam dem Ende. Um weiterhin gute und vor allem wichtige Arbeit vor Ort leisten zu können, brauchen wir eure Unterstützung. Jeder Euro zählt und rettet Leben.

Wäre die Mutter von Flash, ihr kennt ihn bereits, kastriert gewesen, hätte Flash nicht so viel Leid durchmachen müssen. Er wurde VON KINDERN im Alter von fünf Wochen so Misshandelt, dass ihm jetzt ein Bein amputiert werden musste. Auch Brownie und Blacky´s Mutter war nicht kastriert und somit hat man sie kurzerhand im Alter von vier Tagen im Wald entsorgt! Die zwei kleinen Hundekinder stellen wir euch in Kürze vor!

Wer uns mit einer Spende unterstützen möchte, kann das sehr gerne unter dieser Kontonummer tun! Bitte als Verwendungszweck: "Kastrationen" angeben!

Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

 

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
 BIC: COBA DEFF 250

 

Das Ärzte-Team und die Helfer bedanken sich von Herzen bei den Sponsoren!!!

 

Euer THF Team

 


22.08.2020

Liebe Tierfreunde,

wie viele von euch wissen, ist letzten Sonntag unser neuer Pflegehund Joey bei uns eingezogen. Sicher könnt ihr euch denken, dass so ein junger Hund jede Menge Freude aber auch Arbeit mit sich bringt. Darum bitten wir um euer Verständnis, dass ihr ein wenig auf neue Einträge warten musstet.

Wir werden euch heute die Geschehnisse der letzten Tage in einem Beitrag mitteilen.

1. Joey ist angekommen

1. OP Flash

3. 58 Hunde konnten im Juli kastriert werden

                                                                              Joeyheart

Von ganzem Herzen haben wir Joey letzten Sonntag in Empfang genommen. Wir haben eine anstrengende aber auch eine unglaublich schöne Zeit mit ihm hier verbracht. Joey ist ein ganz freundlicher und interessierter Hund. Er ist mit viel Freude auf die Spaziergänge mitgegangen. Joey ist mit uns Auto gefahren, hat Kühe und Pferde kennengelernt und hatte Begegnungen mit unterschiedlichen Personen. Er ist kein Draufgänger, aber geht nach wenigen Momenten auf die Menschen zu und freut sich, wenn man ihn freundlich begegnet. Joey lernt rasend schnell, er weiß in kurze Zeit was man von ihm möchte. Die Begegnung mit anderen Hunden ist noch nicht entspannt. Da ist er sehr unsicher und verbellt diese lautstark. Joey lebt zur Zeit mit acht weiteren Hunden zusammen in einer Gruppe, die ihn bis heute völlig ignoriert. Die Hunde machen hier alles richtig…. Sie geben Joey die Zeit die er braucht um in Ruhe anzukommen. Da könne sich die Menschen eine große Scheibe von abschneiden… oft haben sie nicht die Geduld, diese Hunde in Ruhe ankommen zu lassen! Joey muss noch viel lernen. Aber wenn er eine Familie an seiner Seite hat, die ihm ganz viel Sicherheit gibt, wird Joey ein brillanter Hund!

 

Flashangel

Der kleine Flash wurde nun am 20.08.2020 operiert und es geht ihm den Umständen entsprechend gut! Er liegt im Moment noch in der Klinik, darf aber am Montag, wenn alles gut ist diese verlassen. Er geht dann zu einer rumänischen Kollegin und wird dort auf seine Reise nach Deutschland vorbereitet. Wir alle hier drücken ihm die Daumen und hoffen, dass er jetzt ein schmerzloses und glückliches Leben leben darf.

Damit Flash sich Anfang Oktober auf seine lange Reise zu uns nach Deutschland begeben kann, sucht er noch Menschen, die ihn ein Stück auf diesen Weg begleiten möchten. Die Transportkosten belaufen sich auf 100€. Jeder Euro hilft ihm und bringt ihn ein Stück Näher zu uns!

Flash sucht dann eine Familie, die sich nicht an seinem Handicap stört. Er wird sicher kein Hund, der am Fahrrad laufen kann. Aber auf ganz normale Spaziergänge wird er ganz sicher mit viel Freude mitgehen. Liebe Tierfreunde, bitte denkt daran. Flash ist ein ganz normaler neun Monate alter Hund. Das ihm ein Hinterlauf fehlt, wird ihn ganz sicher nicht stören. Das ist sind dann wieder wir Menschen die ihhh und ahhh sagen. Gebt ihm eine Chance, die hat er, so wie jeder andere Hund auch verdient. Flash bezaubert unsere rumänischen Kolleginnen und Kollegen mit seiner unglaublich freundlichen und charmanten Art!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Spendern von Flash! Die OP findet am 20.08.2020 statt. Bitte alle ganz dolle die Daumen für den kleinen Kerl drücken!

Heike und Peter                 50€  

Bea und Jens                   125€  

                                                    Heike                                   30€  

 

 

58 Kastrationen im Juli wurden gesponsert vom:

5,5 Helga und Wolfgang, 0,6 Agnes und Burkhard, 0,2 Emese, 4 Annegret, 40 Bea und Jens, 7,7 Claudia!

Vielen Dank liebe Sponsoren für eure wunderbare Unterstützung.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir trotz erschwerter Bedingungen auch im Juli 58 Hunde kastrieren lassen konnten. Irina, ihr Team und wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Sponsoren, die das möglich gemacht haben.

So langsam gehen uns die Kastrationsspendengelder aus. Wer uns in dieser so wichtigen Arbeit unterstützen möchte, kann das sehr gerne mit einer Spende tun! Um weiterhin großes Leid auf den Straßen Rumäniens verhindern zu können, brauchen wir eure Unterstützung. Jeder Euro zählt und rettet Leben.

 

Euer THF Team



14.08.2020

Liebe Tierfreunde,

heute ist Joey´s ganz großer Tag. Nach langem zittern um sein Leben, geht es ihm heute super gut. Er ist seid heute Nacht auf seine lange Reise zu uns nach Deutschland gegangen und wird von uns allen hier sehnsüchtig erwartet.

Unsere rumänischen Kolleginnen haben hier mal wieder ganze Arbeit geleistet. Keiner von uns hat mehr daran geglaubt, dass Joey überlebt. Aber wir alle haben nicht aufgehört an ihn zu glauben und Sonia und ihr Team haben alle Register gezogen um ihn am Leben zu erhalten. Nach nur wenigen Wochen med. Betreuung, guten Futter und ganz viel Liebe ist Joey heute ein ganz fröhlicher und normaler junger Hund!

Wir werden euch auf dem laufenden halten und euch Fotos senden wenn Joey hier angekommen ist!

Joey vor 4 Wochen!

Liebe Sonia, DANKE für alles was du für Joey getan hast! Keiner von uns kann sich nur ansatzweise Vorstellen, was das für eine Arbeit ist, einen Hund der dem Tod näher war als dem Leben, so wieder ins Leben zu holen. Die Fotos sagen alles!  

Joey heute!  

Euer THF Team

 


08.08.2020

Liebe Tierfreunde,

es gibt eine Gruppe von Straßenhunden, die von unseren rumänischen Kolleginnen versorgt werden. Die Hunde haben immer mehr Angst vor den Menschen und verkriechen sich in verschiedenen Rohren. Eigentlich werden die Hunde täglich von zwei Männern versorgt aber gestern war alles anders. Die Tiere freuen sich immer, wenn die Männer kommen und laufen ihnen freudig entgegen. Sie wissen genau, das sie ihnen nicht tun….

Gestern nun gab es wiederholt einen brutalen Übergriff auf eine Hündin. Sie hat so laut geschrien, dass unsere Kollegin Pykynel los fuhr um nach ihr zu sehen. Die Plätze in Rumänien sind voll, dennoch….gestern hat Pykynel sie mitgenommen. Sie wußte genau, wenn sie sie heute nicht mitnimmt, dann schlagen sie sie tot. Einfach so….ohne Grund! Das müssen wir nicht verstehen! Was uns bleibt ist ihnen vor Ort zu helfen. Wir haben sofort reagiert und unsere Unterstützung angeboten. Wir möchten, dass dieser freundlichen Hündin geholfen wird. Sie soll möglichst alles bekommen was sie braucht um wieder gesund zu werden. Leider sind alle ihre Baby´s tot! Auch hier werden wir uns nicht weiter zu äußern. Wer diese Hündin, sie hat noch keinen Namen, für die med. Versorgung ein beisschen unterstützen möchte, kann dass sehr gerne mit einer kleinen Spende tun!

Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
 BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck " med. Versorgung Strassenhündin" angeben!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die wunderbare Unterstützung für Salma, den Namen trägt sie jetzt!

Ulrike                               40€  

Heike und Peter              50€  

Andrea                             50€  

Melanie                            30€  

Mandy                              50€  

 

 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Spendern von Flash! Die OP findet am 20.08.2020 statt. Bitte alle ganz dolle die Daumen für den kleinen Kerl drücken!

 

Heike und Peter                 50€  

Bea und Jens                   125€  

 

Die zweite traurige Geschichte ist die von Flash!

Flash wurde im Alter von ca. sechs Wochen von Kindern gefunden, die nichts besseres zu tun hatten, ihn so sehr zu misshandeln, dass wir ihm nun nächste Woche Mittwoch ein Bein amputieren lassen müssen. Dieses wird durch den rumänischen Tierarzt Mircea durchgeführt. Lange wurde diskutiert, was ist das beste für Flash? Kann das Bein irgendwie gerettet werden? Spezialisten in Bukarest haben sich die Röntgenbilder und Flash angesehen und ganz klar entschieden, es gibt für dieses Bein keine Rettung! Das Knie ist völlig kaputt. Der Gelenkkopf ist weit weg von der Pfanne, nichts ist mehr da wo es sein soll. Flash ist ein kleiner Hund und er benutzt das Bein nur sehr wenig. Er wird sich ganz schnell an die neue Situation gewöhnen. Irgendwann in naher Zukunft wird er fröhlich über die Wiesen laufen. Flash darf Ende September Anfang Oktober zu unserer Kollegin Gaby auf Pflegestelle reisen. Leider fehlt Flash dann nicht nur ein Bein, nein er ist auch noch schwarz! Keine guten Aussichten auf ein baldiges Zuhause. Und dennoch…. Wir werden alles geben, um auch für diesen so freundlichen und liebenswerten Hund eine passende Familie zu finden. Wer jetzt schon mehr über ihn erfahren möchte, meldet sich bitte bei uns!

 

Euer THF Team

 


22.07.2020

Liebe Tierfreunde,

Heute möchten wir euch unseren Notfall Lili vorstellen. Lili hat eine Familie in Rumänien und wird sehr geliebt. Vor zwei Jahren wurde sie bei einer Kastrationskampagne, kastriert. Uns sind die Tierärzte, die dort kastriert haben nicht bekannt. Fest steht, dass die Kastration unsauber durchgeführt wurde. Wie deutlich auf dem Foto zu sehen ist, hat sich ein Tumor im Scheidenbereich gebildet der durch Strahlentherapie entfernt werden soll. Diese Familie hat sich an eine unserer rumänischen Kolleginnen gewendet und um Hilfe gebeten. Diese Menschen sind bitter arm, dennoch tun sie alles dafür um ihre Hündin zu behalten und möchten, das sie wieder gesund wird. Gestern bat uns Sonia um Hilfe. Denn sie unterstützt diese Menschen,  kann dieses aber nicht alles aus eigener Tasche bewältigen. Lili benötigt zwischen 3-5 Behandlungen um den Tumor ein zu dämmen. Eine Behandlung kostet 200L das sind ca. 40€! Wir finden es großartig, dass die rumänische Familie ihre Hündin nicht entsorgt haben, wie es viele andere tun, sonder um Hilfe gebeten haben. Lili hat ein gutes Zuhause und wir finden, dass wir hier helfen müssen. Wer uns und somit Lili ein wenig unterstützen möchte, kann das mit einer kleinen Spende gerne tun.

Ein ganz großes DANKESCHÖN geht an die Unterstützer von Lili!

Melanie R.                    25€  

Ulrike H.                       25€  

Bea und Jens             125€  

 

30.07.2020

Update:

Wir freuen uns sehr, denn die Behandlung bei Lili schlägt an. Schon nach der dritten Behandlung ist eine deutliche Verbesserung zu sehen. Vielen Dank liebe Unterstützer, Melanie und Ulrike! Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten!

Spendenkonto:
 Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
 BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck Lili angeben!

 

Euer THF Team

 


17.07.2020

Liebe Tierfreunde,

heute möchten wir euch an wunderbaren Neuigkeiten teil haben lassen. Wie wir bereits berichtet haben, hat einer von den drei Welpen noch um sein Leben gekämpft. Und der Kampf hat sich gelohnt! Joey geht es mit jedem Tag besser und er nimmt Anteil an seiner Umgebung. Er fängt an zu spielen und erkundet neugierig seine Welt. Liebevoll wird er von Sonia auf sein zukünftiges Leben vorbereitet.

Wir haben viele Nachrichten von euch bekommen und noch mehr Daumendrücker. Es hat sich ausgezahlt. Von ganzem Herzen sagen wir hier DANKE für eure lieben Worte, eure Anteilnahme und eure finanzielle Unterstützung! Joey wird im August nach Deutschland reisen und geht dann erst einmal in eine Pflegefamilie.

Liebe Gisela, vielen Dank, dass du die Reisepatenschaft von 100€ für Joey übernommen hast.

So ihr lieben, wir werden euch auf dem laufenden halten und euch berichten, wenn Joey hier angekommen ist.

Bleibt alle Gesund und passt auf euch auf!

 

Joey  

Das ist ein aktuelles Foto. Es geht ihm gut!!!!

Joey hat lange um sein junges Leben gekämpft. An vielen Tagen sah es nicht gut für ihn aus. 

 

 

Er wollte nicht fressen und auch nicht trinken. Durch die Liebe von Sonia hat er irgendwann angefangen zu fressen und noch einmal alle Kräfte mobilisiert um zu Leben! 

Inzwischen hat er gut zugenommen und bereitet sich langsam auf seine lange Reise in ein besseres Leben vor! Kleiner Joey, von ganzem Herzen wirst du hier in Deutschland erwartet. Wir alle freuen uns sehr auf dich...   

Euer THF Team  

 


14.07.2020

Liebe Tierfreunde,

Unsere rumänischen Kolleginnen Sonia, Dana und Irina bedanken sich ganz herzlich bei euch, für das Futter, die Decken ( vielen Dank liebe Bea) und vieles mehr!


Vielen Dank liebe Spender von miezebello     Ein großer Dank geht an unseren anonymen Spender!

und dem Team von miezebello! cheeky

Liebe Bea, die Decken sind super....!

Dana hat sich so sehr über das Katzen und Hundefutter gefreut....Sie wird in Kürze anfangen dieses und die Decken zu verteilen. 

Leute ihr seid super, dass wir es immer wieder schaffen in diesen Mengen Futter u.v.m. nach Rumänien zu schicken. Unsere Futterkammer ist nun leer und wir haben nun wieder Platz, um neues Futter zu sammeln und dann nach Rumänien schicken

 

Euer THF Team

 


06.07.2020

Liebe Tierfreunde,

Dank der wunderbaren Zusammenarbeit mit der Tierärztin Irina und ihrem Team und eurer großartigen Unterstützung, konnten wir im Juni 61 Hunde kastrieren lassen. Großes Leid, das ganz vielen ungewollten Hundebaby´s erspart wurde.

61 Kastrationen im Juni wurde gesponsert von:

Helga und Wolfgang 30,5 Kastrationen, Ramona 0,6 Kastrationen, Heike und Peter 1,2 Kastrationen, Diana 2,4 Kastrationen, Erika und Heinz 2 Kastrationen, Rosemarie und Dieter 0,8 Kastrationen, Christiane 4 Kastrationen, Aldi Bruchmachtersen  3,7 Kastrationen, Melanie 2 Kastrationen, Ramona 0,6 Kastrationen, Emese  0,2 Kastrationen, Agnes und Burkhard 0,6 Kastrationen, Ute 1,2 Kastrationen,  Rosemarie B. 1,2 Kastrationen, Winnefried  2 Kastrationen, Jutta W. 2 Kastrationen, Erika 1,2 Kastrationen, Beatrix 1,6 Kastrationen, Gudrun 2 Kastrationen, Karl-Ludwig 1,2 Kastrationen! 

Ein ganz großes DANKESCHÖN geht an alle, die diese Kastrationsaktion möglich gemacht haben.

 

Bei diesem Einsatz wurden Straßenhunde und Besitzerhunde kastriert. Das Ärzteteam hat auf seine Kosten einem kleinen Hund die Augen operiert. Der kleine Kerl hatte große Schmerzen und da war es gar keine Frage…. Hier wurde sofort geholfen.

Im Moment haben wir noch Gelder für 86 Kastrationen. Wer sich von unserem Kastrations-Projekt angesprochen fühlt und uns unterstützen möchte, kann das sehr gerne mit einer Spende tun. Wir können jegliche Hilfe gebrauchen! 

Euer THF Team



03.07.2020

Liebe Tierfreunde,

Wir haben bange Tage hinter uns. Der kleine Joey, er ist ca. 14 Wochen alt, kämpft wie ein Bulle um sein Leben. Aber jetzt sieht es gut aus. Er ist nun aus der Klinik entlassen und lebt bei unsere rumänischen Kollegin Sonia und erholt sich langsam. Er ist völlig entkräftet und bekommt jetzt alles was er braucht, damit sich sein Immunsystem erholt. Wenn er die nächsten 14 Tage überlebt, hat wenigstens einer von unseren drei Welpen die Chance auf ein glückliches Leben.

Wir möchten uns bei den Menschen bedanken, die uns mit Worten und Taten seid Wochen zur Seite stehen. Es tut gut zu wissen, dass wir nicht alleine sind. Das wir uns durch eure Worte und Gesten gestützt fühlen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Finanzielle Unterstützung bei:

Carla-Maria  10€, Doris  150€, Simone   250€, Claudia   500€!

Wenn Joey im August stabil ist und zu uns nach Deutschland reisen kann, hat er auch schon eine Reisepatin. Vielen Dank liebe Gisela   für 100€ Reisegeld!

So liebe Tierfreunde, jetzt heißt es noch einmal ganz feste die Daumen für Joey drücken. Wir konnten sie nicht alle retten, aber für Joey zu kämpfen hat sich gelohnt. Es ist sein Leben, er hat nur dieses eine! Wir verlieren täglich hunderte von Kämpfen, wir brauchen diese kleinen Moment des Glücks damit wir nicht irre im Kopf werden.

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere rumänischen Tierfreunde und Tierärzte die alles für Joey getan haben. Danke Sonia, für deinen unermüdlichen Einsatz den du und dein Team jeden Tag, 365 Tage im Jahr vor Ort leistet. Jeden Tag das gleiche Elend, jeden Tag die selbe Kämpfe, jeden Tag erneute Tränen, jeden Tag verlieren…. Und nur selten gewinnen. Wenn Joey überlebt, ist es ein Gewinn, über den wir uns alle freuen. Und wenn die Tränen der Freude noch gar nicht getrocknet sind…. Dann steht schon der nächste Notfall vor der Tür!

Möge Gott euch, wie immer ihr ihn seht, beschützen und euch Kraft geben, diese Arbeit noch lange durch zu führen!

  Joey   der kleine Kämpfer!

                                                                                 heartDANKE Sonia für ALLES!!!heart

 

Euer THF Team

 


 

 

 

Zurück


Besucher: 532546