Herzlich willkommen auf der Homepage der
Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 

Wir sind eine kleine Gruppe von Tierfreunden, die sich im Tierschutz engagieren und sich zur Aufgabe gemacht haben, Tiere die in Not geraten sind, zu unterstützen. Desweiteren sammeln wir Sachspenden für Tierschutzvereine, die Hilfe benötigen, stellen Nothunde auf unsere Seite ein, und fahren / fliegen in Tierheime und helfen vor Ort. Um auch nachhaltig Tierschutz zu betreiben versuchen wir z.B. Tierärzte für Kastrationsprogramme vor Ort zu gewinnen. Für jegliche Unterstützung und Ideen sind wir dankbar. Bitte nehmt Kontakt über unser Kontaktformular auf.

                                      


 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

 

Spenden an uns sind steuerlich absetzbar. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigt, meldet sich bitte bei uns.

Die Erlaubnis nach §11 TierSchG bescheinigt, dass der Förderverein Tierhilfe Hunde Freiheit  e.V. alle Anforderungen an Sachkunde, Haltung, Sorgfalt und Hygiene erfüllt.

 

 

 

Mit deinem Einkauf unterstützt du Tierhilfe Hunde Freiheit e.V.

 

 


Eine Kastration kostet 25€ und rettet hunderte von Leben! Bitte helfen Sie uns, damit wir vor Ort helfen können!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Spendern, die uns bei unseren Kastrationenseinsätzen unterstützen. 

 


  

                                       Kastrationsspendenbarometer für 2019

 

Jutta                                                      50€heartDANK

Spendendose "Fischerhude"Ulrike    55€heartDANK

Greta                                                      27€heartDANK

 

 

Weitere Informationen findet ihr unter "Unsere Arbeit" und dann Hilfe vor Ort!

 


21.07.201

Liebe Tierfreunde, 

Vom 01.08.2019-06.08.2019 fliegt unsere Teamkollegin Andrea zu unserer rumänischen Kollegin Sonia nach Timişoara. Wir möchten Sonia sehr gerne mit Wurmtabletten und Flohmittel unterstützen. Da diese Mittel in Rumänien etwas preiswerter sind, haben wir uns entschieden, uns mit einem Spendenaufruf für Sonia an euch zu wenden. Es sind viele Hunde die Sonia betreut. Sie benötigt nicht nur Unterstützung für Parasitenmittel, die die Hunde dringend brauchen, sondern sie muss auch alle Tiere Impfen und med. Versorgen lassen. Viele der Tiere sind am Ende ihrer Kräfte und benötigen Infusionen, haben Wunden, sind angefahren worden und haben oft furchtbare Durchfallerkrankungen. Diese Arztbesuche müssen alle bezahlt werden. Oft zahlen die Kolleginnen vor Ort die Rechnungen aus eigener Tasche. Wir haben mit Sonia gesprochen und ihr gesagt, dass wir sie auf jeden Fall mit Parasitenmittel ec. unterstützen werden.  Unsere Kollegin wird dann mit Sonia diese Dinge vor Ort kaufen gehen und an die Pflegestellen verteilen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns mit einer kleinen Spende unterstützen würdet!

                                                                   Spendenkonto:

Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck "Sonia" angeben!

 

Sonia mit ihrem Hund Tano!

 

Euer THF Team

 


11.07.2019

Liebe Tierfreunde,

Unser Kastration´s - Marathon hat gestern Morgen begonnen. Irina und ihr Team werden über eure Spenden 53 Hunde kastrieren können. Das ist unglaublich! Weitere Info`s und Fotos folgen in Kürz!

Wir möchten uns an dieser Stelle einmal bei unserer kleinen Tierfreundin Greta bedanken. Sie hat von ihrem Taschengeld 27€ gespart und uns gespendet. Greta ist 14 Jahre alt und seid vielen Jahren den Tieren aus dem Tierschutz zugewandt. Vielen Dank liebe Greta, für deine Unterstützung. Wir werden deine Spende für unsere Katrationen einsetzen. Du hast mit deiner Spende hunderte von nicht gewollten Welpen ein großes Leid erspart!

    

Irina und ihr Team sind fleißig am kastrieren! Sie haben sich einen Raum für die nächsten zwei Tage angemietet 

und kastieren Straßenhunde und Besitzerhunde! Das sind Menschen die kein Geld für Kastrationen übrig haben.

   

Irina und ihr Team bedanken sih von ganzem Herzen über eure Unterstützung! Und wir natürlich auch!

 

Euer THF Team

 


10.07.2019

Liebe Tierfreunde,

Von ganzem Herzen möchten wir uns bei unserer „Flohmarkt Tante“ Bea bedanken. Sie hat wieder ganz fleißig auf den Flohmärkten verkauft und uns jede Menge Futter, med. Bedarf und Unterlagen für die Welpen gebracht. Sonia wird sich freuen!. Unsere Kollegin Nicola war auch hier und hat gleich wieder Nachschub für Bea gebracht. Vielen Dank dafür! Wenn jemand von euch ein paar Flohmarktsachen hat und uns diese zur Verfügung stellen würde, wäre das wunderbar. Einen Großteil unserer Kastrationen werden davon finanziert.


   

Hier packen wir die Spenden von Bea aus.....           und die Spenden von Nicola wieder ein!                

Vielen Dank Bea für deinen großartigen Einsatz!

 

Euer THF Team

 


27.06.2019

Liebe Tierfreunde,

Einen großartigen Job haben Irina und ihr Team am 17.06.2019 geleistet. Es wurden 26 Hündinnen und 21 Rüden kastriert. Einige Tiere haben Besitzer andere leben auf der Straße, in den Feldern oder im Wald. Dorthin werden sie nach dem kastrieren auch wieder hingebracht. Es ist für uns in Deutschland kaum vorstellbar, wie man an einem einzigen Tag 47 Hunde kastrieren kann. Die minimal invasive Kastrationsmethode macht man in Deutschland nicht. Wie ihr seht, sind die Narben bei den Tieren ganz klein. Die Hunde werden durch das Helfer Team vorbereitet und die Ärzte kastrieren dann. Das ganze dauert oft weniger als fünf Minuten. Es ist so toll was die Menschen vor Ort leisten und wir haben am Abend noch kurz mit Irina gesprochen und natürlich sind alle nach so einem Einsatz völlig geschafft. So für euch mal als kleine Info: die Tierärztin von Sonia hat in den letzten drei Jahren elftausend Hunde und Katzen kastriert. Unglaublich!

Unser nächstes Kastration`s- Event findet am 10.07. und 11.07. statt. Wir wünschen unseren Kolleginnen vor Ort viel Erfolg und freuen uns auf die nächsten Informationen.

Ein ganz besonderer Dank geht an Dana, die für den Ablauf verantwortlich war und auch die Räumlichkeiten besorgt hat!

Übe weiterer Unterstützung von euch, würden wir uns sehr freuen! Eine Kastration kostet uns 25€. Jeder Euro hilft Leben zu retten und Leid zu verhindern!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren:

Gaby U. 2 Kastrationen, Christiana 4 Kastrationen, Meike und Sabine 0,5 Kastrationen, Diana 6,4 Kastraionen, Helga und Wolfgang 15 Kastrationen, Diana 9 Kastrationen, Gaby, Birgit und Peter 2 Kastrationen, Gaby 3,2 Kastrationen, Spendendose "Fischerhude" Ulrike W. 4,2 Kastrationen, Agnes und Burkhard 0.6 Kastrationen!

 

   

   

   

   

   

   

   

Irina und ihre kleinen Helfer. Diese Kinder kennen wir schon seit Jahren und unterstützen sie ua. mit Schulsachen und Bekleidung. Das kleine Mädchen links im Bild hat von Geburt an ein geschwollenes Auge. Unsere Kollegin Dana hat versucht, die Eltern davon zu überzeugen, das Auge behandeln zu lassen. Die Kosten für diese OP wollten wir übernehmen! Es wurden verschiedene Ärzte aufgesucht und als der OP Termin näher rückte, machten die Eltern einen Rückzug. Diese Entscheidung mussten wir so akzeptieren!

 

Euer THF Team

 


20.06.2019

Liebe Tierfreunde,

Die Fotos zeigen uns so deutlich, warum wir uns für Katrationen einsetzen. In den letzten Tagen hat Sonia und ihr Team einmal 11 Hundebaby`s und einmal 3 Welpen gefunden. Wären die Mütter kastriert gewesen, hätten 14 Tiere kein Leid erleben müssen. Aus dem Wurf von 11 Welpen waren bereits die ersten 2 verstorben. Der Besitzer hatte diese Tiere nicht nur ausgesetzt, sondern ihnen auch noch Teer übergegossen. Wie man ganz deutlich auf dem einem Foto sehen kann, kann der Welpe sich keinen Millimeter mehr nach vorne bewegen. Da die Sonne sehr heiß in Rumänien scheint könnt ihr euch vorstellen wie qualvoll so ein Tod ist! Außerdem hatte alle kein Futter und nichts zu trinken. Es war ganz einfach nur ganz großes Glück, dass man sie gefunden hat! Es hat Stunden gedauert, bis die Tierschützer und Ärzte vor Ort, diesen kleinen Hunden den Teer aus dem Fell gewaschen haben. Zurzeit geht es allen den Umständen entsprechend gut!

Die die anderen Hundekinder waren so glücklich einen Menschen zu sehen, dass sie direkt zu ihnen gelaufen sind. Das erste was Sonia ihnen gegeben hat ist Wasser und etwas zu Fressen. Der Zustand dieser drei ist nicht gut. Ihre Bäuche platzen fast, so viele Würmer haben sie. Die vielen Parasiten die in ihren kleinen Körpern sitzen fressen sie förmlich auf! Die nächsten Tage werden über Leben und Tod entscheiden. Wer von den 12 Welpen hat noch Kraft zu kämpfen und wer ist schon so geschwächt dass er keine Kraft mehr hat!

Das was wir euch hier zeigen ist nur der Punkt auf dem I….  Wir zeigen euch so viel, von dem wir glauben, dass ihr es ertragen könnt! Wir drücken den Welpen die Daumen das sie sich erholen und irgendwann ein gutes Zuhause finden. Unseren rumänischen Kolleginnen schicken wir ganz viele Engel rüber….mögen sie ihnen Kraft geben und sie beschützen!

Warum wir kastrieren und eure Hilfe brauchen? Den Fotos ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen! Bitte unterstützt unser Projekt „ Hilfe vor Ort“ Kastrationen, um Leid zu verhindern!

 

   

Zum sterben in die Büsche geschmissen. Noch etwas Teer darüber gießen.... Willkommen in der Realität!

Du kleines unbekanntes Wesen... wir schicken dir ganz viele gute Gedanken rüber und du musst kämpfen! Es lohnt sich.... Immer wieder laufen hier die Tränen beim ansehen der Fotos und beim schreiben! Werden wir es jemals wieder gut machen können. was wir den Tieren antun? Wir haben immer gesagt: es steht uns nicht zu über einen anderen Menschen zu richten oder böses zu schreiben! Aber manchmal hat man Gedanken, die sind mehr als böse! 

 

   

Die drei haben sich so gefreut Sonia zu sehen!      Wenn man in ihre Augen sieht, sieht man jetzt schon, dass sie nichts gutes erlebt haben!

   

Was soll man hier noch schreiben! Ihr seht selber wie der Zuatnd dieser Hunde ist! Wir hoffen, dass sie alle drei überleben! Das ist das einzige was wir haben..... ohne Hoffnung könnten wir hier alle einpacken!

Am 17.06. hatten wir unser Kastrations- Event. Es konnten durch eure Unterstützung 26 Hündinnen und 21 Rüden kastriert werden. Weiter Infos und Fotos bekommt ihr in den nächsten Tagen!

 

Euer THF Team

 


17.06.2019

Liebe Tierfreunde,

Heute ist unser großer Kastration`s Tag und an dem wir euch teilhaben lassen wollen. Ganz früh am Morgen sind unsere rumänische Tierärztin Dr. Irina Corbu und ihr Team schon sehr fleißig. Ca. 40 Km von Bukarest , das Dorf heißt Lipia,  gibt es sehr viele sehr arme Familien und noch vermehrt Straßenhunde. Dank euch können wir heute mit 50 Kastrationen unterstützen. Das ist so unglaublich toll…. Die ersten Fotos hat Irina uns bereits geschickt. Wir sind hier gut mit dem Team vor Ort im Kontakt und drücken ihnen die Daumen für einen Reibungslosen Ablauf. Weitere Fotos bekommen wir dann morgen.

An unsere Sponsoren ein riesengroßes Dankeschön, das wir dieses Kastration`s Event heute durchführen lassen konnten.

Wir bitten euch dennoch um weitere Unterstützung. So langsam gehen unsere Spendengelder für Kastrationen zu Ende. Was machen wir dann? Das wäre eine Katastrophe! Liebe Tierfreunde, jede Spende hilft und rettet Leben. Kastrationen sind nun mal das einzige was wirklich hilft. Und nachhaltige Tierschutzarbeit bedeutet nicht: Tausende von Hunden aus den jeweiligen Land rauszuholen, sondern Hilfe vor Ort zu leisten! Und das bedeutet: Kastrieren…  Nur so wird es irgendwann keine Straßenhunde und keine ungewollten Welpen mehr geben!

 

   

Ganz früh am Morgen hat Irina und ihr Team in einem Gemeinderaum ihre Tische zum kastrieren aufgebaut! Unter den Tüchern liegen schon die ersten kastriertenn Hunde!

   

Dieser Hund wurde eingefangen und wird gleich kastriert und dann wieder an seinen Platz wo er gestern eingefangen wurde, wieder fei gelassen. Die Dame kommt und bringt ihren leinen Hund zum kastrieren!

   

Und die zwei wissen auch nicht was los ist. Fest steht: nie wieder werden sie Welpen zeugen oder gebären müssen. Ist das nicht toll? Alleine durch die beiden Kastrationen werden ca. 12 Hundebabys nicht geboren werden. Kein Leid, kein überfahrenes Hundekind kein Hundebaby das von irgendjemanden gequält wird. Das ist unserer Meinung nach Tierschutz!

Und jetzt zeigen wir euch noch einmal ein paar Fotos von ausgesetzten Hundekindern. Das ist das was unsere rumänischen Freunde fast täglich sehen. Könnt ihr euch vorstellen wie es denen gehen mag. Oft hören wir Kommentare wie: ja, wenn kein Platz frei ist, lasst sie doch zurück! Ja, das ist einfacher gesagt als getan! Was würdet ihr tun wenn euch 5, 6, oder 7 kleine brüllende Hundebabys entgegengerannt kommen weil sie Hunger und Durst haben und ihre Mama suchen? Wer könnte sich tatsächlich umdrehen und sie ignorieren?  Es sind wohl die wenigsten. Unsere rumänischen Kolleginnen und Kollegen können es auf jeden Fall nicht!!!! Da wird so lange nach einem Platz gesucht bis sie einen gefunden haben. Und auch bei der Masse an Hunden kämpfen sie um jeden einzelnen. Das ist unglaublich! Sie sehen tatsächlich nicht die Masse, sondern jedes einzelne Tier das ein Recht auf Leben hat!

   

Vor wenigen Tagen bekamen wir diese Info von Sonia: auf dem Weg von der Arbeit nach Hause sah sie zwei kleine Hundekinder am Straßenrand sitzen. Die Straße war so befahren, dass Sonia nicht sofort stehen bleiben konnte. Sie suchte nach einer Möglichkeit zu wenden und kam ca. 5 Min später wieder zurück wo eben noch zwei kleine Hunde saßen. Nun war es nur noch einer. Denn den anderen hatte ein Auto gerade überfahren. Nur ganz wenige Momente kam sie zu spät. Ein Herr kam dazu und berichtete Sonia, die immer noch versuchte Leben in das Hundekind zu bekommen, dass die zwei schon seit zwei Tagen an dieser Stelle saßen und warteten. Man hatte sie hier an dieser Stelle, wohl in einen Plastiksack verpackt aus dem Auto geworfen. Da überleben diese beiden zwei lange Tage an dieser Bundesstraße und warten auf ihre Menschen und dann wird einer kurz vor seiner Rettung überfahren. Wie Sonia sich gefühlt hat, brauchen wir hier nicht zu beschreiben. Furchtbar! Das andere Hundekind ist nun in Sicherheit und wird jetzt entwurmt, geimpft ec

   

Und ganz kurzer Zeit später kroch noch ein weiteres Hundekind aus den Büschen. Beide Welpen hatten großen Hunger. Nun sind sie bei Sonia in Sicherheit!

 

   

  

Nicht immer haben die Kolleginnen Plätze frei. Dann lassen sie sich etwas einfallen um Mutter und die Baby`s zu schützen. Dana hat mal eben eine Höhle gebaut und darin versteckt liegen nun die Hundekinder. Sobald die Mutter die Welpen nicht mehr säugt wird sie kastriert!

 

 

   

Diese Welpen sind noch viel zu klein und ganz sicher zum sterben ausgesetzt! Irina und Team versorgen sie nun mit Futter und dann bekommen sie Impfungen ec. Ein paar Meter weiter.... der nächste ausgesetzte Welpenwurf!

   

Hier wird Futter verstreut und von überall kommen sie angerannt. Auch die Katzen! Überall wo du hinguckst sind Hunde! In manchen Regionen gibt es fast keine Hunde mehr...da sieht man dann deutlich das kastriert wurde und in anderen Regionen sind die Straßen voll von Hunden!

   

Auch diese 6 sind viel zu früh von der Mutter weg!   Ein Hundekind ganz alleine auf dem Feld!

   

Wo mag sie ihre Welpen versteckt haben....           Wir hier im Team sind schon manchmal müde von den vielen Notfällen und den vielen Hunden denen es nicht gut geht! Wie mag es unseren Freunden in Rumänien gehen???

   

Was werden diese drei für eine Zukunft haben?       Werden die Hundefänger sie einfangen und töten?

   

Was unter den Welpen liegt wissen wir nicht? Sie bekommen jetzt Futter...eine Zukunft werden die meisten nicht bekommen. 

   

Diese Baby´s wurden in einem Karton entsorgt!                  Und diese kämpfen um ihr Leben!   

    

Das eine Hundekind hat einen Schlag auf den Kopf bekommen und diese zwei laufen wirr umher und suchen ihre Mutter! Wann sie überfahren werden ist nur eine Frage der Zeit! 

 

Vielleicht könnt ihr verstehen warum uns das kastrieren so wichtig ist! Bitte helft uns, damit wir vor Ort helfen können!

 

Spendenkonto:

Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

 

Bitte als Verwendungszweck: Kastrationen angeben!

 

Euer THF Team

 


06.06.2019

Liebe Tierfreunde,

Heute möchten wir euch einmal den Alltag unserer rumänischen Kollegin Dana und ihrem Tierarzt Mircea nahe bringen. Alle die im Tierschutz in Rumänien tätig sind, haben diese Bilder täglich vor Augen. Verletzte, geschundene und gequälte Straßenhunde. Sie wurden angeschossen, geschlagen, verbrannt, mit Stöckern gestochen und mit Füßen getreten. Wir haben uns entschieden, euch ein paar wenige nicht ganz so schlimme Fotos zu zeigen um euch zu verdeutlichen, was wir mit euren Spendengeldern machen. Nicht nur das die Seelen von unseren Kolleginnen und Kollegen immer mehr Schaden nehmen, die große Frage stellt sich natürlich, wer bezahlt die Behandlungen von diesen Hunden die keinen Besitzer haben? Wenn irgendwie möglich bezahlen Dana und Sonja die Rechnungen aus eigener Tasche. Aber wie soll das langfristig funktionieren? Auf den ersten vier Fotos seht ihr einen verletzten Hund, den Dana vor ein paar Tagen gesehen hat. Sie hat sich auch mit Futter nicht anlocken lassen. Also musste der Tierarzt informiert werden bitte zu kommen und den Hund zu betäuben, damit die Schlinge die sie um das Bein gewickelt hat, ab bekommt. Mircea kam sofort und half Dana. Seine Zeit die er bei diesem Einsatz investiert, lässt er sich schon gar nicht mehr bezahlen, aber das Betäubungsmittel und den Feil den muss Dana bezahlen. Und wer sich ein wenig auskennt, weiß wie teuer so ein Einsatz ist! Umso mehr bedankt sie sich für eure Unterstützung. Sie hat die Patenschafts Gelder, die sie im letzten Monat bekommen hat, für diesen Hund genommen. Sonst hätte sie das Tier nicht behandeln lassen können. Keiner dieser Hunde die ihr hier seht, ist zu vermitteln. Es sind alles erfahrene Straßenhunde, die auf gar keinen Fall zu uns nach Deutschland wollen. Aber sie müssen versorgt werden. Hätte Dana die Hündin nicht behandeln lassen, hätte sie das Bein und somit auch ihr Leben verloren.


   

Der Betäubungsfeil sitzt, die Hündin schläft und wird direkt vor Ort auf der Straße versorgt!

   

Mircea hat die Schlinge entfernt und sich wieder von der Hündin entfern. Jetzt warten sie darauf, dass sie aufwacht und zurück in den Wald läuft! Dieser Einsatz kann gute zwei Stunden dauern!

   

Dieser Rüde musste kastriert werden. Er ließ sich nicht einfangen. Auch hier muste mit dem Betäubungsfeil gearbeitet werden. Ein rumänisches Paar hat ihm einen Platz gegeben, wo er vor den Hundefängern geschützt ist!

   

Dieser Hund wurde angeschossen....                                was hier passiert ist weiß niemand!

   

Auch hier musste ganz schnell gehandelt werden.    Diesen Rüden haben seine Besitzer einfach nicht mehr gefüttert!

Was wir euch hier zeigen, ist ein ganz kleiner Ausschnitt von dem was die Tierschützer jeden Tag in Rumänien erleben und ertragen müssen. Einige von euch werden jetzt sagen: ohh mein Gott, da kann ich nicht hingucken. Aber weg schauen ist keine Lösung. Wer hier auf diese Seiten geht, muss davon ausgehen, dass es hier nicht nur nett und schön ist! Über eine kleine Spende für die Versorgung von Straßenhunden, die nicht nach Deutschland reisen, würden wir uns sehr freuen!

 

Euer THF Team

 


03.06.2019

Liebe Tierfreunde,

heute möchten wir euch an einer Tierschutzaktion in Deutschland, die vor ein paar Tagen hier gelaufen ist, teil haben lassen. Mit vielen unterschiedlichen Organisationen und privat Personen, konnten wir einer sehr alten Hündin zu einem wunderbaren Gnadenbrotplatz verhelfen. Beginnen wir von vorn. Eine unserer Teamkolleginnen hat vor einiger Zeit eine alte Hündin im Tierheim Wunstorf gesehen und sich sofort in die Omi verliebt. Das Tierheim hat viele Versuche gestartet über Werbung ec. um für diese Hündin, sie heißt Luna, noch ein Zuhause zu finden. Aber wer nimmt schon einen großen, fast tiefschwarzen kranken Hund? So gut wie keiner! Unserer Kollegin ging Luna nicht aus dem Kopf uns so fragte sie nach, warum Luna im Tierheim ist….. Im kleinen Ansatz wurde ihr Luna`s Geschichte mttgeteilt und wir haben uns entschieden, hier auf unserer Homepage dieser Person keine Plattform zu bieten. Es ist nicht schön, Punkt! Viel wichtiger war es, für die alte Omi, die immer weniger Appetit hatte und immer dünner wurde noch einmal eine Familie zu finden. Und dann ging die Sucherei im Kopf los! Wer könnte einen Platz frei haben oder wer kennt jemanden der jemanden kennt der einen Platz frei hat. Unsere langjährigen Tierfreunde Regina und Ralf…. Die rufen wir an, die nehmen alte Hunde und pflegen diese liebevoll bis zum letzten Tag. Gesagt getan. Regina, die immer hilft wenn es nötig ist, sagte: ohh liebe Kollegin wir sind voll, es geht leider nicht. Aber warte ich kenne jemanden, da frage ich eben nach! Ja und dann ging alles ganz schnell. Dann haben wir mit Susanne und Holger von Lucky Dog Hostel telefoniert und konnten direkt mit Luna im Gepäck nach Bremen fahren. Ja, liebe Tierfreunde, so kann Tierschutz auch funktionieren, wenn alle ein gemeinsames Ziel verfolgen…. Für einen Hund noch mal einen schönen Platz finden. Luna ist nun seit einer Woche auf ihren Gnadenplatz bei Susanne und Holger und gewöhnt sich langsam an ihr neues Umfeld. Alles wird gut…. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Regina und Ralf, bei Susanne und Holger und bei dem Team aus dem Tierheim Wunstorf, das alles so super geklappt hat. Liebe Tina, vielen Dank für unsere wunderbare Autofahrt. Es war zu schön….immer wieder gerne!

Liebe Luna,

wir wünschen dir bei Susanne und Holger noch eine ganz schöne Zeit. Du hast den besten Platz bekommen den du kriegen konntest. Jetzt hast du Menschen an deiner Seite, die dich lieben und die gut auf dich aufpassen. Hab noch eine lange schöne Zeit….. Mach es gut und las ab und zu mal etwas von dir hören!

heartLuna, so ein liebervoller alter Omi Hund. Man kann sie nur lieben!heart

   

Hier ist sie bereits bei Susanne und Holger....                  Die Senioren liegen in der Sonne cool

Holger, Susanne und Tina mit Luna!

 

Euer THF Team

 


29.05.2019

Liebe Tierfreunde,

Schon Mitte des Monats Mai waren die 40 Kastrationen, 33 Hündinnen und 7 Rüden aufgebraucht. Es gibt so viele Anmeldungen für Kastrationen und Straßenhunde, dass die Tierärzte vor Ort weit über ihre Kräfte hinaus arbeiten. Ununterbrochen sind sie im Einsatz!

Wenn wir 40 Kastrationen monatlich beibehalten wollen, brauchen wir mehr Unterstützung! Die ganzen Jahre haben wir versucht, euch möglichst keine gruseligen, aber dennoch reale Fotos zu zeigen. Aber auch wir kommen nicht drum rum, euch ab und an die täglichen Grausamkeiten, die auf den Straßen Rumäniens herrschen nahe zu bringen!

   

Die Mutter liegt tot im Gras......                                           daneben liegt ein verwester Hund

                                              

und dazwischen laufen  zwei völlig ausgehungerte Hundebabys die bald platzen, weil sie soviele Würmer haben! Das ist das Tagesgeschäft unserer rumänischen Kolleginnen. Das ist die Realität!

 

Es ist so traurig, dass wir für einen einzigen Hund, der blutig gefunden wird und Unterstützung braucht jede Menge Hilfe bekommen, aber nur wenig Unterstützung für unsere nachhaltige Tierschutzarbeit. Es ist großartig, das die Menschen sofort bereit sind einem einzelnen zu helfen und darüber sind wir auch sehr dankbar. Aber was ist mit den vielen anderen? Was ist mit den vielen unkastrierten Hündinnen, deren Seele viele Male weint, weil sie zugucken muss, wie wieder ihre Welpen Tod gefahren oder erschlagen werden! Warum sind so viele blind und sehen die Wichtigkeit in Kastrationen nicht? Bitte liebe Tierfreunde, unterstützt unser Kastrationsprojekt! Jeder Euro ist hier wichtig! Jeder einzige Euro rettet Leben und verhindert so viel Leid. Ganz ehrlich, was bringt es uns langfristig, wenn wir die Hunde in Massen aus dem Ausland zu uns holen, aber das eigentliche Problem nicht an der Wurzel packen? Wo liegt da der Sinn drin? Es bringt doch viel mehr, wenn wir dem Volk zeigen und sie in den ersten Jahren unterstützen das Kastrationen ihr großes Problem „ Straßenhunde“ verringert! Viele der Rumänen haben inzwischen begriffen wie wichtig kastrieren ist. Sie wollen ihr Problem lösen. Nicht alle! Aber ganz viele…und die anderen werden nachrücken.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren:

Agnes und Burkhard 7 Kastrationen, Helga und Wolfgang 12 Kastrationen, Pflegekonzept Hillmer und Team 4 Kastrationen, Diana 3 Kastrationen, Tierheimtanten 4,4 Kastrationen, Diana 2 Kastrationen, Astra G. 3 Kastrationen, Rosemarie und Dieter 2 Kastrationen, Susanne 1 Kastration, Deniz 2 Kastrationen


   

   

   

   

   

   

   

 

Im Juni wird Irina in ein Dorf weit außerhalb von Bukarest fahren und Hunde kastrieren. Wir haben ihr auf Grund der Menge für Juni 50 Kastrationen zugesagt! Bitte helft uns, damit wir vor Ort helfen können!

 

Eurer THF Team

 


28.05.2019

Liebe Tierfreunde,

Diesmal ging alles ganz schnell! Gleich am nächsten Tag war euer Futter bereits bei Sonia angekommen. Sie und ihr Team bedankt sich von ganzem Herzen für eure Unterstützung und wir natürlich auch! 

Nun ist das Futter auch bei Dana angekommen und sie bedankt sich ganz herzlich bei euch allen!

   

   

                                                                                       Auch bei Dana ist das Futter angekommen!

 

Euer THF Team

 


23.05.2019

Liebe Tierfreunde,

Nach langem warten, kam nun heute endlich der LKW aus Bukarest und hat das langersehnte Futter für Hunde und Katzen abgeholt. Drei Paletten gehen zu Sonia nach Timişoara und eine Palette geht zu Dana nach Bukarest. Es war wie immer spannend! Kommt der LKW oder nicht! Zwei Mal wurde das Abholen verschoben. Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere Helfer Ingo und Chris….. ganz besonders für eure Geduld!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei unseren Futterspendern und ganz besonders bei Bea und Jens, die wieder einmal sofort zur Stelle waren und uns geholfen haben. In Timişoara warten die Kolleginnen sehr auf das Futter. Ihr Futter ist seit vielen Wochen alle und es musste Futter gekauft werden und zum strecken wurde Reis und Brot dazu gegeben.

Der Ablauf ist heute reibungslos verlaufen, super toll! Danke an alle!!!!

Auf Grund der körperlich schweren Arbeit, schicken wir jetzt immer nur vier Paletten raus! Es ist ganz einfach für eine Person viel zu schwer, mehr als viel Paletten auf den LKW zu hieven! Pro Palette sind das immer ca. 700Kg die entweder mit dem Fuß oder mit den Armen hoch gepumpt werden müssen!

   

Eine Palette für Dana, drei Paletten für Sonia!     Es sieht so einfach aus und ist so unglaublich anstrengend!

   

Am Samstag ist das Futter bei Sonia und wir warten dann auf die Fotos von ihr!

 

Euer THF Team

 


16.06.2019

Liebe Tierfreunde,

Viele von euch kennen unser Maskottchen Charly. Letzte Woche war ich mit ihm und Tante Gerda, sie kam zur Unterstützung mit, beim Tierarzt. Auf Grund der vielen Medikamente die Charly bekommt, machen wir regelmäßig eine Blutuntersuchung. Und siehe da, damit haben wir gar nicht gerechnet: alle Werte sind super! Darüber freuen wir uns sehr. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den langjährigen Paten von Chalry!

Mit dieser Freude im Bauch fing das letzte Wochenende fröhlich an. Dieses Gefühl sollte nicht lange anhalten. In der Nacht von Freitag auf Samstag schrie ein Hund. Bis man aufgewacht ist und orten kann von wo die Schreie kommen, vergeht ein Moment. Raus aus dem Bett und runter ins Wohnzimmer wo Ingo schon mit unserem weinenden Charly stand. Was war passiert? Charly hat nur drei Beine und die sind auch kaputt. Mit viel Liebe und unter genauer Beobachtung begleiten wir unsern kleinen Freund seit fünf Jahren. Vom Verstand her wissen wir genau, dass jeder Tag der letzte sein könnte. Gerade bei ihm….. Aber wenn man dann so das Gefühl hat heute ist dieser Tag, dann geht gar nichts mehr. Er hatte ein großes Problem in der Vorderhand auf der er sich nicht mehr halten konnte. Er hat in den letzten Tagen hoch dosiert Schmerzmittel bekommen, einen Tragegurt und wurde von uns in den Garten getragen. Auf dem Arm hin und her getragen zu werden findet Charly doof! Seit gestern läuft er wieder alleine. Puh, noch mal davon gekommen. Er bekommt nächste Woche noch ganz viel Ruhe und dann nehmen wir ihn auch wieder mit seinen Buggy auf die Spaziergänge mit. Großartig! Ja, liebe Tierfreunde, das sind sie, die geschenkten Tage die man fest halten möchte. Das Wissen, jeder Tag könnte der letzte sein und die Hoffnung und der Wunsch das er noch ganz lange bei uns ist. Heute geht es ihm gut. Seine Schmerzen sind besser und lustig hoppelt er hier im Garten umher.

Das wäre auch ein Ding gewesen, wenn mit Charly etwas passiert wäre. Ende Dezember mussten wir erst eine unserer Hündinnen gehen lassen und ein weiterer Hund von uns verabschiedet sich gerade. Irgendwie nimmt das sterben bei uns gerade kein Ende. So viele Hunde mussten wir nun schon gehen lassen. Aber wir haben uns bis heute nicht an dieses Gefühl, gut mit dem los zu lassen umzugehen, gewöhnt. Ja, so ist das….. jedes Mal stirbt ein kleines Stück von uns mit!

   

Charly und Tnate Gerda auf dem Weg zum Tierarzt!                   Ganz tapfer war er.....heart

   

Hier geht es ihm nicht gut......                                                         Unser Charly gibt alles.....  

heartHeute geht es Charly gut und wir sind unglaublich dankbar dafür!heart

Euer THF Team

 


04.05.2019

Liebe Tierfreunde,

Pausenlos sind unsere Kolleginnen und Kollegen in Rumänien im Einsatz. Keinen Moment der Ruhe!! Sie kastrieren und arbeiten an Aufklärungsarbeiten wie die irren. Ganz nebenbei bekommen sie ihre Kinder und sind schon nach ganz wenigen Tagen wieder im Einsatz. Völlig unkompliziert, so scheint es…. Aber ist es auch so? Die Baby`s liegen mitten drin, immer in der Nähe ihrer Mütter und wachsen so zufrieden auf! Denn bei unserem letzten Besuch war es so. Diese rumänischen Frauen sind so viel unkomplizierter als wir. Sie arbeiten viel und versuchen in ihrem Land Veränderungen zu erzielen. Es ist unglaublich was sie leisten!!!! Zurzeit sind so viele Hunde die kastriert werden sollen….Die 40 Kastrationen für April waren schon um den 20.4. aufgebracht! Auch Dana fragte uns, ob wir mit ihr und Mircea mal eine Kastration Aktion machen könnten? Nun sind wir hier am planen, wie wir das am besten organisieren.  Mindestens zwei aus unserem Team würden bei dieser Aktion dabei sein und helfen.

Am Montag bekommen wir von Irina gesagt, wie viele Hündinnen und wie viele Rüden sie kastriert haben!

Wir wünschen euch ein sonniges Wochenende!

 

Die 40 Kastrationen für April wurden gesponsert von:

Claus und Jutta 4 Kastrationen, Yvon 1,2 Kastrationen, Patrick 1,8 Kastrationen, Inge und Günther 2 Kastrationen, Nicola S. 1 Kastration, Annette 2 Kastrationen, Annegret 4 Kastrationen, Helga und Wolfgang 20 Kastrationen, Agnes und Burkhard 4 Kastrationen! Wir bedanken uns von ganzem heart für eure unglaubliche Unterstützung!!!

 

   

   

   

   

   

   

 

Euer THF Team

 


25.04.2019

Liebe Tierfreunde,

Wunderbar, einen Tag vor Ostern kam der Buggy für Sheila an. Die anfängliche Sorge, wie machen wir Sheila den Buggy schmackhaft, hat sich in Luft aufgelöst. Sheila hüpft in den Buggy rein und raus als hätte sie nie etwas anderes getan. Das ist so toll, weil ihre Lebensqualität um einiges gestiegen ist. Sie kann jetzt überall mitgenommen werden. Wenn sie nicht mehr kann hüpft sie in ihren Buggy und schläft. Auch das neue Geschirr passt und Petra und Rudi, die Pflegefamilie freuen sich über eure wunderbare Unterstützung!!!!

   

   

   

 

Eine Teamkollegin von uns fliegt vom 01.08.-06.08.2019 nach Timişoara zu Sonja! Eine weitere Reise nach Bukarest zu einem Kastrationseinsatz ist geplant!

 

Euer THF Team

 


16.04.2019

Liebe Tierfreunde,

Ihr seid so toll. Vielen Dank an die Menschen die für Sheila gespendet haben.  Nun können wir den Buggy kaufen und haben sogar noch etwas übrig. Davon werden wir ein Sicherheitsgeschirr kaufen, da Sheila doch ein wenig stur ist und sich aus ihrem normalen Geschirr herausgedrängelt hat. Dieses geschah im Garten und somit war für uns klar, auch so ein alter Hund kann in manchen Momenten noch ganz schnell sein. Und Sicherheit steht bei uns an allererster Stelle! Sobald der Buggy da ist, zeigen wir euch die Fotos!

Ein ganz großer DANK geht an die Spender Bea und Jens 201,99€, Heike und Peter 20€ und Ulrike 25€!

 

Sheila sagt heartDANK!

 

Euer THF Team

 


14.04.2019

Liebe Tierfreunde,

Heute möchten wir ein paar Zeilen über Sheila schreiben. Sie durfte im Dezember als Gnadenbrothündin zu Petra und Rudi in die Nähe von Osnabrück reisen. Sheila ist eine alte Hündin, geschätzt auf ca. 13 – 14 Jahre. Es gab in den letzten Monaten gute und nicht so gute Zeiten. Inzwischen ist Sheila auf Dauermedikamente wie Schmerzmittel und Medikamente für den Magen eingestellt. Am Anfang hat sie fast nur geschlafen und hatte große Probleme mit dem laufen! Das hat sich nun geändert. Sheila ist sehr viel wacher und möchte dabei sein. Allerdings sind die Spaziergänge auf denen sie mitgeht kurz. So kam Petra die Idee, doch für Sheila einen Hundebuggy zu kaufen. Nun haben wir ganz viel im Internet geschaut und auch einen gefunden. Damit Sheila auch auf die großen Spaziergänge mit kann, würden wir ihr gerne diesen Buggy kaufen. Die Kosten für diesen Buggy belaufen sich auf 201,99€! Damit wir Sheila in Zukunft mitgehen/fahren lassen können, brauchen wir eure Unterstützung! Über eine kleine Spende für Sheila´s Buggy würden wir uns sehr freuen!

 

Das ist der Buggy von Charly. Der Buggy ist super, kann auch als Fahrradanhänger genutzt weren!

   

Uns geht das Herz auf, wenn wir sehen, wie viel Interesse sie am Leben zeigt!heart

 

Spendenkonto:
Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit
 e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700

 


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

Bitte als Verwendungszweck: "Buggy Shelila" mit angeben!

 

Euer THF Team

 


02.04.2019

Liebe Tierfreunde,

Wir konnten im März 29 Hündinnen und 3 Rüden kastrieren lassen. Außerdem konnten  durch eure Unterstützung noch 6 Katzen und 4 Kater kastriert werden. Für uns war eigentlich eine andere Kastrationsaktion geplant. Wie ihr sicherlich inzwischen mitbekommen habt, gibt es im nichts was es nicht gibt! Eine andere Tierschutzorganisation hat bei Dr. Irina Corbu 39 Tiere zur Kastration angemeldet. Irina hat Termingerecht ihre Kastrationen durchgeführt, nur hat die Orga die Kastrationen nicht bezahlt. Ganz aufgeregt fragte Irina uns, ob wir die Kastrationen übernehmen würden. Uns ist es völlig egal welcher Hund kastriert wird. Und natürlich haben wir die Kastrationen von dem anderen Verein übernommen. Zu allem anderen schweigen wir!

Unser Ärzteteam in Bukarest ist fleißig. Sie haben bereits mit den April Kastrationen begonnen.

Wer unser Projekt unterstützen möchte, kann das sehr gerne mit einer kleinen Spende tun. Eine Kastration kostet uns in Rumänien 25€! Wir sind dankbar über jeden Euro!

 

Die 40 Kastrationen für März 2019 wurden gesponsert von:

Weihnachstaktion 30 Kastartionen, Uli Stein Stiftung 2 Kastartionen, Benjamin 1 Kastration, Carla Maria 0,4 Kastrationen, Hartmut 1 Kastration, Diana 1 Kastartion, "Fischerhunde" aus Bremen haben 2,8 Kastartionen gesponsert, Ulrike und Martin 2 Kastartionen. Ein ganz heartDANKESCHÖN!

 

   

   

   

   

   

Euer THF Team

 


25.03.2019

Liebe Tierfreunde,

Vor ein paar Wochen gab uns unsere langjährige rumänische Kollegin Sonja Bescheid, dass ihr Futter dem Ende zugeht. Das ist das erste Mal, dass wir von Sonja früh genug eine Info bekommen, dass sie bald kein Futter mehr hat! Die meisten unserer rumänischen Kolleginnen trauen sich nicht zu fragen, ob wir ihnen Futter schicken können. So ganz neben bei erwähnen sie dann mal, dass sie nichts mehr haben. Seit Jahren bitten wir Sonja und auch Dana uns früh genug Bescheid zu geben, wenn sie etwas benötigen. Diesmal hat es geklappt. Sonja braucht dringend Hundefutter und Katzenfutter. Auch ein paar Plastikkörbe könnte sie gut gebrauchen. Ein ganz großer Dank geht an Bea und Jens, die wie so oft, sofort reagiert haben und bei „miezebello“ zwei Paletten Hundefutter von Josera geordert haben. Auch haben wir einen ganzen Anhänger voll Katzenfutter gespendet bekommen. Diese Spender möchten anonym bleiben, dennoch möchten wir uns bei euch von ganzem Herzen bedanken. Ende April werden die zwei Paletten Hundefutter zu uns geliefert und gehen dann, sobald wir einen Abholtermin von der Spedition haben zu Sonja und ihren vielen Hunden und Katzen.

   

 

Euer THF Team

 


11.03.2019

Liebe Tierfreunde,

Wie euch sicher aufgefallen ist, war es hier bei uns auf der Seite etwas ruhiger. Wir hatten von grippalen Infekten, Magen/Darm und private Aufregungen alles das was man nicht braucht. Nun sind wir dabei, Dinge die liegen geblieben sind, aufzuarbeiten. Bitte entschuldigt, aber es wird in den nächsten Monaten etwas ruhiger werden und wir konzentrieren uns zurzeit vermehrt auf unsere Projekte „ Hilfe vor Ort“ Kastrationen und Futter/med. Bedarf!

Wir werden uns in diesem Jahr noch mehr aus den Vermittlungen zurückziehen. Wir sind ein viel zu kleiner Verein und haben kaum Pflegefamilien. Und die die wir hatten, haben zum Teil, ganz zu unserer Freude, Hunden ein Zuhause gegeben. Damit fallen sie als Pflegefamilie weg. Auf Grund der wenigen Vermittlungen die wir in den ganzen Jahren hatten, sind wir natürlich auch nicht so bekannt. Ganz im Gegenteil zu den Vereinen, die 300- 600 Hunde jährlich vermitteln. Da sind wir mit unseren 20 vermittelten Hunden im letzten Jahr ein Witz gegen. Es war nie unsere Intension in Massen Hunde aus dem Ausland zu uns nach Deutschland zu holen. Es war immer unser Herzenswunsch, Hilfe vor Ort zu leisten, indem wir dafür sorgen, dass wir unseren rumänischen Kolleginnen für ihre Hunde Futter schicken und so gut es geht einiges an med. Bedarf. Und: unsere Gelder für Kastrationen einsetzen. Das einzige was unserer Meinung sinnvoll ist! Kastrieren. Dafür sorgen, dass das Leid vor Ort ein wenig gemildert wird.

Wir haben in den letzten 12 Jahren alles gegeben. Keinen Urlaub! Soziale Kontakte verloren! Freuden verloren! Familie verloren! 365 Tage über mehr als ein Jahrzehnt jährlich in unsere Tierschutzarbeit gesteckt! Mehr als über die eigenen Grenzen gegangen! Pausen eingelegt, die keine Erholung mehr gebracht haben! Wir sind belogen und betrogen worden, von Menschen die wir gar nicht kennen. Man hat uns beschimpft und bedroht! Warum: weil wir immer 100% für unsere Zöglinge wollten. Wir haben für jeden einzelnen unserer anvertrauten Hunde ein Optimum an Familie gesucht! Natürlich hätten wir wie so viele andere Organisationen hunderte von Hunden im Jahr vermitteln können. Egal, irgendwo hin, Hauptsache weg! Ob der Hund sich dort wohl fühlt? Egal, gib mir die Schutzgebühr und sieh zu wie du klar kommst! Das alles haben wir nie gemacht. Wir haben bei jedem Hund die Nadel im Heuhaufen gesucht. Und wir haben so wunderbare Familien gefunden. Nur leider viel zu wenige. Könnt ihr euch vorstellen, wie schwer es ist, genau die Familie zu finden, die dieser Hund braucht! Geht mal los und guckt, wem in euren Bekanntenkreis würdet ihr euren Hund anvertrauen? Das werden nicht viele sein! Und ihr habt den Vorteil, dass ihr die Leute kennt! Wir haben es täglich mit fremden Menschen zu tun. Innerhalb kürzester Zeit müssen wir ein Gefühl bekommen, passt der Hund in diese Familie oder nicht? Sagt uns die Familie die Wahrheit? Wie viele Stunden arbeiten die Menschen? Gestern haben sie uns gesagt sie sind 5 Std. aus dem Haus, heute sind es 7 Std. Wie viele sind es nun? Und wo soll der Hund wohnen? Bei der Mutter? Sie ist 86 Jahre alt! Der Hund ist 7 Mon. Was soll das? Mutti ist noch fit! Sie geht noch drei Mal täglich 20 Min. spazieren! Zwar langsam…. Aber! Warum einen so jungen Hund? Warum nicht etwas älter! Nö, der stirbt wo möglich oder wird krank! Wo geht der Hund hin wenn Mutti stirbt!? Ähh???? Das weiß ich auch nicht?

Bitte gebt den Neuankömmling Zeit zum eingewöhnen! Die Hunde haben 30 Std Transport hinter sich! Ja das machen wir! Am Abend bekommen wir Fotos, die Nachbarn die Oma eigentlich ist die ganze Familie da und der Hund sitzt völlig fertig in der Ecke und weiß nicht was los ist…. Schauen sie Frau Wischnewski wie glücklich der Hund aussieht….. und er ist so dankbar! Was ich sehe ist einen völlig verängstigten Hund, und auf meine Frage: was haben sie an dem was ich ihnen vor einer Stunde gesagt habe nicht verstanden!? Ankommen lassen, wenigsten eine Woche!

Bitte nehmen sie keine Flexileine und lassen sie das Sicherheitsgeschirr bitte genauso wie wir es dem Hund angelegt haben! Ja machen wir! Keinen Tag später. Das Geschirr hängt am Hund und er geht an einer Flexileine! Warum….? Das Geschirr war so eng und die Flexileine ist so schön bequem.

Das Sicherheitsgeschirr kaufen wir für jeden einzelne Hund und nur damit werden sie entlassen! Das machen wir um die Familien zu ärgern! So ein scheiß! Diese Geschirre inc. Halsband, das nennt man den Hund doppelt sichern, rettet Leben! Einmal die Flexileine aus der Hand verlieren, ist der Hund weg! Die meisten bekommen wir nicht lebend wieder!

Hunderte von diesen Geschichten könnten wir euch schreiben! Man zweifelt nach 12 Jahren dieser Tätigkeit an seinem eigenen Verstand!

Ich Andrea, war vor 12 Jahren mal ein netter Mensch. Tatsächlich, das können sich viele von euch gar nicht vorstellen! Aber es ist so! Liebenswert, fröhlich und voller Hoffnung! Für mein Leben gerne albere ich rum und bringe andere Menschen von ganzem Herzen zu lachen! Das Lachen und rumalbern ist mir schon lange vergangen!

Jetzt ist die Zeit gekommen, wo ich mich in Mühevoller Kleinstarbeit wieder zusammensetzen möchte! Ich wünsche mir Menschen an meiner Seite, die mich begleiten, die mich ein Stück tragen und an mein Projekt weiterhin glauben. So lange wir irgendwie können, werden wir kastrieren…. Damit haben wir einmal angefangen…. Damit werden wir weiter machen… und damit werden wir irgendwann einmal enden! Aber bis dahin brauche ich euch an meiner Seite!

Sollte jemand von euch einen freien Platz für einen Hund haben, dann meldet euch. Gerne geben wir den Menschen, die wir bereits kennen, einen unserer Zöglinge! Alle anderen müssen jetzt warten!

Letzte Woche rief mich Sonia an, sie benötigt dringend Futter. Wer von euch etwas Futter spenden möchte, kann das sehr gerne tun. Zu Zeit ist unsere Futterlage so ziemlich leer. Wir hoffen, dass wir bis Mai ca. 4 Paletten Futter voll bekommen und nach Rumänien schicken können!

Danke für euer Verständnis

 

Euer Vorstand

 


26.02.2019

Liebe Tierfreunde,

Warum unsere Herzen so an den Kastrationen hängen? Die Bilder sprechen für sich. Völlig ausgemergelte Hündinnen, die kaum noch Milch haben. Welpen die dick und rund aussehen, nicht von der reichhaltigen Milch, sondern weil sie voller Würmer sind. Unsere rumänische Kollegin Dana hat diese Hunde gefunden und versorgt sie nun mit Futter. Die Hunde werden jetzt alle entwurmt und die Mütter kastriert. Und Dann? Was passiert mit den Hundekindern? Werden sie es überleben? Die meisten nicht! Für diese Mütter wird es der letzte Welpen Wurf sein. Nie wieder werden sie zuschauen müssen wie ihre Babys überfahren werden, totgeschlagen werden oder einfach verhungern. Nur durch eure Unterstützung können wir diese Hunde kastrieren lassen! Bitte helft uns, damit wir vor Ort helfen können! Jede Spende hilft! Jeder Euro rettet Leben!

Auch im Februar konnten wir 40 Hunde durch Dr. Irina Corbu kastrieren lassen.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Spendern:

Uli Stein Stiftung 18 Kastrationen, Claudia 20 Kastrationen, Nicola 2 Kastrationen!


   

Diese Mutter ist am Ende ihrer Kraft! Sie ist nur noch Haut und Knochen. Dana kümmert sich jetzt um sie! Wenn sie einigermassen Kraft getankt hat, wird sie kastriert! Dann muss sie zurück auf die Straße!

   

Ob eines dieser Hundebabys überlebt? Keiner weiß es! Die Körper sind durch die Parasiten so geschwächt, dass die meisten es nicht schaffen!

   

Dana kommt nun täglich an diesen Ort und füttert mit euren Futterspenden die Hunde. Vielen Dank an die Spender!

 

Euer THF Team

 


05.02.2019

Liebe Tierfreunde,

Voller Freude können wir euch mitteilen, dass wir im Januar 40 Hunde, 31 Hündinnen und neun Rüden kastrieren lassen konnten. Ein ganz großes Dankeschön geht an Dr. Irina Corbu und ihr Team. Wir stehen wöchentlich mir Irina im Kontakt und sprechen darüber was wie wir ihr mehr helfen könnten. Aber wir können nicht. Sie muss Hunde ablehnen weil nicht genug Gelder vorhanden sind. Ein so blöder Zustand! Darum die Bitte noch einmal an euch: eine Kastration kostet uns 25€ und rettet Leben und verhindert so viel Leid! Das ist die einzige Möglichkeit vor Ort langfristig etwas zu verändern…. kastrieren und noch mal kastrieren! Es nützt uns nichts, wenn wir die Hunde in Massen aus den Ländern holen, wenn wir vor Ort nichts tun! Was können wir anderes tun? Welche Möglichkeiten gibt es? Es geht nur über Kastrationen und Aufklärung! Wie viele Jahre sind wir dabei, die Rumänen davon zu überzeugen, ihre Hunde kastrieren zu lassen? Und jetzt haben sie es begriffen und kommen und wir müssen sie nach Hause schicken, weil wir nicht genug Spendengelder haben! Ach Leute, es ist manchmal so frustrierend. Man sitzt und grübelt und überlegt und kommt nicht voran! Wir haben mit euch so tolle Menschen an unserer Seite, die uns über Jahre so wunderbar unterstützen und wir haben Träume…. Einer davon war: in 2019 jeden Monat 50 Hunde kastrieren zu lassen. Diesen Wunsch haben wir ganz schnell abgelegt! Wir hoffen so sehr, dass wir unsere 40 Kastrationen im Monat schaffen.

Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei unseren treuen Spendern! Ohne euch wären in diesem Monat keine 40 Hunde kastriert worden.

Die 40 Kastrationen wurden gesponsert von:

Diana 3 Kastrationen, Gaby 2 Kastrationen, Susanne 4 Kastrationen, Hilka und Henning 1 Kastration, Claudia 20 Kastrationen, Hartmut 1 Kastration, Tierheimtanten 2 Kastrationen, Anke J. 2 Kastrationen, Marita S. 4 Kastrationen und Bea und Jens 1 Kastration! Ihr sseid SPITZE! DANKE!!!!!

 

   

   

   

 

Euer THF Team

 


24.01.2019

Liebe Tierfreunde,

Heute möchten wir euch mal etwas Schönes zeigen. Zu vielen unserer Adoptanten haben wir noch einen ganz herzlichen Kontakt. Von vielen dieser Familien bekommen wir das ganze Jahr über wunderbare Fotos von unseren ehemaligen Zöglingen. Da geht uns mehr als das Herz auf. Zu wissen, dass es diesen Tieren gut geht. Wir hier im Team wissen, dass sie alle nicht gewollt waren! Den meisten, die in Rumänien gefunden wurden, ging es mehr als schlecht. Um viele Leben haben wir wochenlang gebangt. Diese Fotos sind für unsere rumänischen Kolleginnen aber auch für uns so wichtig….. Das tut unserer Seele gut und gibt Kraft! Diese Kraft brauchen wir, um weiter machen zu können. Vielen Dank liebe Familien, dass ihr uns nicht vergessen habt! Wir würden so gerne die Kontakte zu euch mehr pflegen, aber es geht leider nicht. Es fehlt uns an der Zeit. Das ist so schade, denn wir sind in den Jahren so wunderbaren Menschen begegnet! Danke euch allen, dass ihr unseren Hunden ein sicheres und liebevolles Zuhause gegeben habt!

Wir hoffen, dass wir jetzt keinen vergessen haben! Wer uns noch ein Foto schicken möchte, kann das sehr gerne tun!

   

                                    Rona heart                                                                      Oreo heart

    

                                Bonny heart                                                                   Maja heart

   

Oleg, er sucht noch ein Zuhause und Tnate Gerda heart                         Tibbyheart              

   

                                  Ebby heart                                                                Freddy heart

   

                        Phönix und Fila heartheart                                                       Nina heart

   

                                Goran heart                                                          Pino und Pixel heartheart

   

                                 Mira heart                                                       Venus und Friedaheartheart

   

                                 LouLou heart                                                                  Labus heart

   

                                     Leo heart                                                                    Maia heart

   

                                 Bob heart                                                                       Mousi heart

   

          Arielleheart mit ihrer Freundin Joy heart                                           Moudie heart

   

                                  Cerry heart                                                            Amanda heart

   

                          Bambulina heart                                                                    Big heart

   

                                  Sheila heart                                                              Joschi heart

   

                                 Enzo heart                                                                   Emma heart

   

                                     Clara heart                                                             Luna heart

   

                              Hannah heart                                                                Fame heart

   

                                         Hubert heart                                                             Foxy heart

   

                              Donnaheart                                                                   Lisa heart

   

            Yin, mit ihrem Hundekumpel heartheart                                          Bobby heart

   

                          Thea und Sophie heartheart                                                  Athos heart

   

              Charly mit seiner Freundin heartheart                                            Emil heart

  

 


22.01.2019

Liebe Tierfreunde,

Unsere rumänischen Tierärztin Dr. Irina Corbu und ihr Team sind fleißig. Nach nur wenigen Tagen Weihnachts- Pause haben sie schon wieder mit Kastrationen begonnen. Auf Grund des kalten Wetters werden zurzeit nur Besitzerhunde kastriert. Es muss gewährleistet sein, das die Hunde die nächsten 24 Std. warm und sicher untergebracht sind. Das ist bei den Straßenhunden leider nicht möglich. Wir sind so glücklich, Irina an unserer Seite zu haben. Sie ist zuverlässig und macht einen ausgesprochen guten Job! Das ist in Rumänien leider nicht immer so. Wir müssen sehr genau gucken wem wir vertrauen können und wo Vorsicht geboten ist. Von Irina bekommen wir von jedem kastrierten Hund ein Foto. So muss es sein! Wir hoffen, dass wir euch auch in diesem Jahr an unserer Seite haben um Hilfe vor Ort leisten zu können. Gerade in den letzten Tagen haben wir so viele Fotos von Hundebabys bekommen, die gar keine Chance auf ein Leben haben. Jeden Hund dir wir kastrieren lassen, wird keine ungewollten Welpen mehr gebären.

Für uns kostet eine Kastration in Rumänin 25€! Wer uns unterstützen möchte, wer Leben retten möchte, kann das mit ein paar Euro sehr gerne tun. Jeder Euro zählt!

Jetzt noch ein paar Fotos von den ersten Kastrationen in diesem Jahr. Wir hoffen so sehr, dass wir auch in diesem Jahr die 40 Kastrationen im Monat gewährleisten können! Es wird uns nur mit euch gelingen.

 

    

    

   

   

     

 

Euer THF Team


16.01.2019

Liebe Tierfreunde,

Vor zwei Tagen ist euer gespendetes Futter in Bukarest abgekommen. Mariana hat dringend auf das Futter gewartet. Sie versorgt ca 200 Hunde. Gerade jetzt wo es so kalt ist, brauchen die Tiere mehr Futter. Unsere Kollegin Dana hat auch schon angefangen das Futter zu verteilen. Sie betreut feste Gruppen wo sie seit Jahren Futter verteilt. Aber sie gibt auch den Menschen etwas ab, die sich sehr für die Tiere einsetzen und nur durch eure Unterstützung ihren Tieren helfen können.

Irina hat sich so gefreut, dass sie uns angerufen hat und sich ganz dolle bedankt hat. Ihr Team verteilt das Futter auf der Straße, gibt etwas in verschieden Shelter und unterstützt die ärmsten der Armen.

Nur durch euch konnten wir in den letzten 6 Wochen ca. 11,2 Tonnen Futter nach Rumänien schicken. Ein ganz großer Dank geht an alle die, die uns und somit die Hunde in Rumänien unterstützt haben.

Für diese Transporte bezahlen wir jedes Mal mehr als 1000€! Das ist für unseren kleinen Verein sehr viel Geld. Wir haben es hin und her gerechnet. Aber wir bekommen für 1000€ keine 5,5 Tonnen Futter in Rumänien zusammen. Einen Spendenaufruf für einen Transport zu starten, wird nicht unterstützt. Aber wenn wir weiterhin Futter und med. Bedarf nach Rumänien schicken wollen, brauchen wir in diesem Jahr ein wenig Hilfe von euch. Ihr wisst ja: auch in diesem Jahr möchten wir wieder 500 Hunde kastrieren lassen. Und um dieses zu erreichen, müssen wir ganz genau rechnen. Da wir nur sehr wenige Hunde im Jahr vermitteln, fehlen uns natürlich die Vermittlungsgebühren. Unsere Kastrationen wurden in den letzten Jahren fast nur von den Kastrationsspenden finanziert. Bitte unterstützt uns weiter, damit wir vor Ort helfen können!

   

Die zwei Paletten Futter sind bei Dana angekommen. Hier unterstützt sie eine Frau mit ca. 50 Katzen!

   

                 Ankunf des Futters bei Irina! Sie hat sich so sehr gefreut! Ihre Freude tat uns gut!!!!

   

Es war schon dunkel als das Futter im Shelter von Marinan ankam. Man sieht es gut: Elena und Andrei freuen sich.

   

Nun wird das Futter gelagert und wir hoffen sie reicht jetzt bis März. Mr.Moustache hilft mit.....cheekyheart Er sucht dringend eine Familie. Mehr über ihn könnt ihr auf seiner Pflegetagebuchseite erfahren.

 

Euer THF Team

 


07.01.2019

Liebe Tierfreunde,

morgen können wir die nächsten 8 Paletten Futter, das sind ca. 5,8 Tonnen Futter nach Bukarest schicken. Wir bedanken uns bei der Firma "miezebello" für die wunderbare Weihnachtsaktion und bei unseren treuen Futterspendern, die in so kurzer Zeit eine so große Menge an Futter für unsere Hunde in Rumänien gespendet haben. Zwei Paletten gehen zu Dana Mares, zwei Paletten gehen zu Irina Corbu und vier Paletten gehen zu Mariana! Ein ganz besonderer Dank geht an Ingo, der seid Weihnachten hier die Paletten gepackt hat!

 

Euer THF Team

 


03.01.2019

Liebe Tierfreunde,

Etwas verspätet, aber dafür von ganzem Herzen wünschen wir euch ein friedliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2019.

Wir möchten uns bei euch allen für eure treue und euren Einsatz für unsere Hunde bedanken.

Gemeinsam mit euch können wir den Erfolg feiern: wir haben in 2018  503 Hunde kastrieren lassen können! Ein großes Ergebnis für unseren kleinen Verein! Ein ganz besonderer Dank geht an unser rumänisches Ärzteteam Dr. Irina Corbu, die eine unglaubliche Arbeit vor Ort leistet. Sie bedanken sich von ganzem Herzen bei euch für eure Unterstützung, die ihr ihren Hunden zukommen lasst! Es wurden tausende von ungewollten Welpen nicht geboren. Nur so kann Tierschutz funktionieren. Hilfe vor Ort und gemeinsam versuchen das Leid zu minimieren. Auch in diesem Jahr werden wir mit Irina und ihrem Team kastrieren. Die Zusammenarbeit mit ihr ist einwandfrei und wir möchten versuchen auch in diesem Jahr 500 Hunde kastrieren zu lassen. Aber nur mit eurer Unterstützung werden wir das schaffen. In Planung sind verschiedene Kastrationseinsätze mit dem Kastrationsmobil neben unseren 40 Kastrationen, die wir gerne monatlich erreichen wollen.

Auch konnten wir im Jahr 2018 gute 15 Tonnen Futter und jede Menge med. Bedarf nach Rumänien schicken.

Für 16 unserer Zöglinge haben wir wunderbare Familien gefunden.

Für einige Notfälle konnten wir die OP Kosten übernehmen und wir haben einen Shelter in Bukarest soweit es uns möglich war unterstützt.

12 Hunde von Mariana haben Paten gefunden die für Futter und/oder die med. Versorgung eine monatliche Spende leisten.

Wir sind einigen wunderbaren und einigen wenig  so netten Menschen begegnet. Über die einen lohnt es sich nicht zu berichten und bei den anderen, denen die tatsächlich etwas im Tierschutz erreichen wollen, bedanken wir uns für ihre Arbeit.

Von Herzen bedanken wir uns bei unseren Spendern, ganz egal wo für gespendet wurde. Bei den Menschen, die immer für uns da sind, auch wenn es mal brennt und wir nicht so viel Geld zur Verfügung haben. Danke an die vielen Menschen die Futter gespendet haben, das so nötig gebraucht wird.

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Familien, die eines unserer Zöglinge ein Zuhause gegeben haben. Und an die, die inzwischen einen zweiten Hund von uns übernommen haben.cheeky

Wir bedanken uns bei unseren rumänischen Kolleginnen, Sonia, Dana und Mariana für ihr Vertrauen, uns ihre Zöglinge hier nach Deutschland zu geben! Wir haben alles getan um ein gutes Zuhause für jeden einzelne zu finden.

Und, das ist ganz wichtig: Danke an unser Team. Ohne euch wäre das hier alles nicht möglich.

Seit vielen Jahren an unserer Seite: Petra und Rudi, Gaby und Bea, Nicola und Tina. Vielen Dank für eure Arbeit, eure Zeit, euer Vertrauen und das ihr mich nehmt so wie ich bin! Mit euch an unserer Seite werden wir noch so manches schaffen.

Neu im Team ist Silva, die große Arbeit im letzten Jahr geleistet hat. Wir hoffen, dich noch lange bei uns zu haben.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die vielen Helfer die hier im Hintergrund arbeiten. Die VK´s und NK´s mit uns fahren, die mit uns die vielen Tonnen Futter packen, die die Hunde in die Foren einstellen, die uns auf unserem Sommerfest unterstützen und wunderbare Sachen für unsere Weihnachtsmärkte basteln.  

Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei unseren Pflegefamilien, die mit alle ihrer Liebe die Hunde hier in Deutschland in Empfang nehmen und sie behutsam ins Leben führen. Ohne Pflegefamilien könnte kein Hund reisen. Ihr macht einen super Job!

Jetzt hoffen wir, dass wir keinen vergessen haben.

Wir freuen uns nun auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2019. Zusammen mit euch werden wir kastrieren, für einige Fellnasen ein gutes Zuhause finden und unmögliches möglich machen.  

Am 08.01.2019 kommt der LKW aus Bukarest und holt acht Paletten Futter ab. Wir sind hier kräftig am Schleppen und packen.

Unsere Weihnachtsaktion bei „miezebello“ hat 490Kg Futter ergeben. Den Rest bis 702 Kg hat die Firma „miezebello“ gespendet. Vielen Dank liebe Katrin und Team! Durch die vielen Futterpenden können wir nun die nächsten 5,6 Tonnen Futter nach Rumänien schicken. Zwei Paletten gehen zu Dana, zwei Paletten gehen zu Irina und vier Paletten gehen zu Mariana! 1000 Dank an alle die das möglich gemacht haben!

Wir werden im Januar eine Pause machen. Die brauchen wir jetzt ganz dringend. Einmal durchatmen….. den Kopf für neues frei machen…. Neue Pläne schmieden…..

Die Vermittlungen unserer Pflegehunde geht natürlich weiter!

Wir wünschen euch nun einen guten Start in dieses noch junge Jahr und hören uns hier bald wieder!

 

Euer Vorstand

Andrea und Ingo Wischnewski

 


 

 

 

Zurück


Besucher: 419254