Patenhunde

 

Liebe Tierfreunde,

auf dieser Seite stellen wir Hunde vor, für die es sehr schwer ist, ein geeignetes Zuhause zu finden. Zum einen können dieses Hunde sein, die schon sehr alt sind, zum anderen können es  sehr scheue Hunde sein die sich in einem Haus nicht wohl fühlen würden. Aus diesem Grund haben wir uns überlegt, für diese Tiere eine Versorgung bezüglich Futter, medizinischer Versorgung und Impfungen, eine Patenschaften anzubieten.

Für eine optimale Versorgung benötigt ein Hund ca. 35€ im Monat. Jeder kann für sich entscheiden, ob er eine einmal Patenschaft, eine Teilpatenschaft oder eine Vollpatenschaf übernehmen möchte. Die meisten Hunde die wir hier vorstellen, werden Rumänien aus verschiedenen Gründen nicht mehr verlassen. Um diesen Tieren wenigsten einigermaßen eine artgerechte Haltung zukommen zu lassen, bieten wir diese Patenschaften an.

 

Bitte gebt den Namen des Hundes, den ihr unterstützen möchtet mit auf der Überweisung an.

Solltet ihr Fragen haben, stehen wir euch gerne zur Verfügung!

Sollte ein Hund mehr Patenschaftsgelder bekommen als er benötigt, würden wir diese Spende einem andern Hund zukommen lassen!

Wir werden die Paten mit Vornamen und dem Betrag der gespendet wurde unter den jeweiligen Hund setzen.

Ansprechpartner ist Andrea: Tel.: 05131- 456020

 

                                                                   Spendenkonto:

Förderverein Tierhilfe-Hunde-Freiheit e.V.

Commerzbank Garbsen

BLZ:     250 400 66
Konto: 134 609 700


IBAN: DE34 2504 0066 0134 6097 00
BIC: COBA DEFF 250

 


 

04.04.2019

Liebe Tierfreunde,

als wir vor gut einem Jahr angefangen haben die Hunde von Mariana zu unterstützen, hatten wir eine Vereinbarung mit Mariana getroffen. Da sie ihre Hunde auf einem Grundstück hält, wo sie nur geduldet ist aber jeder Zeit damit rechnen muss, dass sie dort verschwinden muss, war unser Deal: wir helfen so gut wir können, für einige deiner Hunde ein gutes Zuhause zu finden, dafür holst du keinen neuen Hunde mehr in dein Shelter. Das Ziel war, den Bestand von 200 Hunden auf möglichst 50-60 Hunde zu bringen. Die Angst, dass der Eigentümer sein Grundstück verkauft, war groß. Bei uns auf jeden Fall, bei Mariana scheinbar weniger. Aber statt den Bestand abzubauen, wurden es immer mehr Hunde. Und fast immer Welpen. Ist der eine Wurf aus dem Welpenzwinger raus, kommen die nächsten. Was ist aber mit den vielen anderen Hunden? Es gab so gut wie keine Infos mehr von den vielen Hunden die wir kennen. Immer wieder fragten wir nach: habt ihr einen Plan B? Was ist wenn ihr vom Grundstück müsst? Wohin dann mit den Hunden? Es gab keinen Plan B! Stattdessen ist jetzt das eingetreten wovor wir deutschen immer Angst hatten, ein großes Schild: Grundstück zu verkaufen, steht nun am Eingang. Und Nun??

Wir haben nach langen schlaflosen Nächten uns dazu entschlossen, uns jetzt zurück zu ziehen. Vor drei Wochen war eine Tierfreundin vor Ort und hat noch mal versucht ein Gespräch zu Mariana zu finden, ohne Erfolg. Die Hunde sind in keinem guten Zustand. Es wird weder entwurmt noch bekommen die Hunde etwas gegen Flöhe. Der eine Teil ist geimpft der andere nicht. Im letzten Jahr waren wir mit mehreren Kolleginnen vor Ort und haben alle Hunde auf Parasiten behandelt, mit der Vereinbarung, dass Mariana nach ca. drei Wochen nachbehandelt! Das hat sie nicht getan. Die Hunde jucken sich pausenlos, viele haben vom vielen kratzen Verletzungen und der gesamte Bestand ist unruhig und nervös. Auch darauf haben wir sie immer wieder angesprochen. Sie hat keine Zeit für solche Aktionen. All das ist für uns unbefriedigend und belastend. Auch hat sie sich sehr darüber beklagt, dass sie die Patengelder nicht auf ihr privates Konto bekommt. Wir haben versucht ihr zu erklären, dass das Geld nicht ihr gehört, sondern für die Hunde ist und sie ein Guthaben bei einem Tierarzt hat. Sie kann dort hingehen und die Hunde behandeln lassen. Das will sie nicht! Es war so unglaublich anstrengend, und wir könnte hier noch Seitenweise berichten, was uns dazu bewegt hat uns von Mariana und somit ihren Hunden abzuwenden. Fakt ist, dass unsere Kollegin vor drei Wochen mit aktuellen Fotos von Marianas Hunden zurückkam, die uns dazu zwingen dort nicht mehr zu unterstützen! Das alles hat nichts mehr mit Tierschutz zu tun. Und wir haben lange überlegt, wie können wir den Hunden helfen? Wir können ihnen nicht helfen. Solange wie Mariana nicht kooperiert, werden sich die Menschen von ihr zurückziehen. Man hatte uns von Anfang an vor Mariana gewarnt, rumänische Kolleginnen und auch deutsche Tierschützer…. Wir mussten diese Erfahrung selber machen. Wir haben immer gesagt wir wollen nur den Hunden helfen, nicht Mariana. Aber an die Hunde kommen wir nur über Mariana ran…. Die Versorgung vor Ort ist nicht mehr gewährleistet! Auch ist der Kollege Andrei schon seit Monaten nicht mehr vor Ort. Darüber war keiner Informiert! Wer macht nun die Gehege sauber? Keiner von uns sieht mehr Hunde die in den Zwinger leben. Wie mögen diese Zwinger wohl aussehen???? Gepostet werden nur noch die Hundebabys! Dieses Projekt überfordert unser gesamtes Team.

Es hat so viele Tränen hier bei uns gegeben…. Aber eine Lösung haben wir nicht gefunden außer, dass wir uns zurückziehen müssen! Es tut uns sehr leid!

Wir haben angefangen die Paten von denen wir eine Telefonnummer haben, anzurufen um weitere Möglichkeiten der Unterstützung zu besprechen. Wir bitten die Familien, von denen wir keine Telefonnummer haben, uns bitte anzurufen. Tel.: 05131-456020

Ganz Rumänien ist voll von Hunden die Hilfe brauchen. Unsere langjährige Kollegin Dana, die seit so vielen Jahren Straßenhunde betreut, Kastrationsprojekte durchführt und voll ist mit Hunden die nicht vermittelbar sind, möchten wir auch ein wenig unterstützen. Wir sind nie darauf gekommen, Sonia oder Dana mit Patenschaften zu unterstützen. Die beiden Frauen leisten so viel seit so vielen Jahren…. Sie fallen nicht auf weil sie so leise sind! Sie haben uns nie nach Hilfe gefragt. Als wir Dana vor ein paar Tagen ansprach und fragten ob sie Unterstützung braucht, war sie so unglaublich dankbar und sagte: ja…. Ich habe so viele Hunde die ich med. Versorgen muss und die Rumänien niemals verlassen werden, gerne nehme ich eure Hilfe in Anspruch. Die ersten Hunde haben wir bereits auf der Seite vorgestellt. Weitere folgen.

Wir bedanken uns für euer Verständnis! Wenn jemand Fragen hat, kann er uns jeder Zeit anrufen!

 

Euer THF Team

 


 

Jan. 2019:     150€ für Futter an Stiftung Bettina L. überwiesen!

                      250€ für die med. an Dr. Irina Corbu überwiesen!

Feb. 2019:     130€ für Futter an Stiftung Bettina L. überwiesen!

                       225€ für die med. Versorgung an Dr. Irina Corbu überwiesen!

März 2019:    120€ für Futter an Stiftung Bettina L. überwiesen!

                       250€ für die med. Versorgung an Dr. Irina Corbu überwiesen!

April 2019:     140€ Patengelder konnten wir an Sonia überweisen!

                        245€ Patengelder konnten wir an Dana überweisen!

 


 

Mosu

 

   

Mosu ist ein sehr alter Hund, geschätzt auf ca. 17-18 Jahre und lebt in einer Pflegefamilie von Sonia, bei Pykynel. Mosu darf selber entscheiden ob er im Haus sein möchte oder im Garten. Er bekommt Spezialfutter und Medikamente für die Nieren und gegen Schmerzen. Mosu wird nicht nach Deutschland reisen. Er darf bis zu seinem Lebensende bei Pykynel bleiben.

Mosu´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                 35€  Ingo und Andreaheart Dank

 


 

Rotto

   

 

Rotto ist ca. 16Jahre alt und hatte kein gutes Leben. Er hat viele Jahre bei den Zigeunern gelebt und wurde so manches mal getreten und geschlagen. Als er in die Jahre kam, hat man ihn vertrieben. Carmen und ihr Mann haben ihn einige Zeit beobachtet und dann entschieden ihn mit zu sich nach Hause zu nehmen. Rotto war in einem schlechten Zustand, voll von Parasiten und Würmern. Und wenn man so alt ist, und keine feste Gruppe hat in der man lebt ist es nur eine Frage der Zeit wann man tot gebissen wird. Jetzt darf er die Zeit die ihm noch bleibt bei Carmen mit im Haus leben. Wenn es nachts wärmer wird, darf er natürlich in den Garten. Sonia fährt in Kürze Carmen besuchen und macht neue Fotos. Rotto bedankt sich ganz herzlich bei seinen Paten! Rotto darf bis zu seinem Lebensende bei Carmen bleiben!

Rotto braucht Spezialfutter und wird immer noch von einem Tierarzt wegen seiner vielen Parasiten versorgt!

Rotto´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                 25€   Doris und Karsten heart Dank

                                                                                                                10€    Agnes und Burkhart heart Dank                                          



Ivy

   

Ivy ist ca. 4 – 5 Jahre alt und lebt bei Carmen. Carmen und ihr Mann sind eine Pflegefamilie von unserer Kollegin Sonia. Ivy wurde gemeinsam mit ihrer Schwester vor vielen Jahren auf einem Feld gefunden. Ihre Schwester war nicht so Scheu wie Ivy und konnte somit vor zwei Jahren nach Deutschland reisen. Ivy lässt sich von niemanden anfassen, außer von Carmen. Es wurde die Entscheidung getroffen, Ivy dort zu lassen wo sie jetzt lebt, im Garten von Carmen. Geschützt vor den Hundefängern und so gut es bis lang ging sie med. zu versorgen und wenn genug vorhanden sie  füttern! Carmen und ihre Familie durften wir vor drei Jahren persönlich kennenlernen. Es sind unglaublich gastfreundliche und liebenswerte Menschen, die immer wieder Hunde und Katzen bei sich aufnehmen obwohl sie selber kaum genug zum Leben haben. Mit einer Patenschaft von 35€ ist die med. Versorgung und das Futter monatlich gewährleistet. 

Ivy möchte nicht in einer Familie leben! 

 

Ivy´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                 35€  Marita S. heart Dank

 


 

Carolina

   

Carolina ist ca. 6-8 Jahre alt und wurde im Nov 2018 von unserer rumänischen Kollegin Dana auf einem Feld gefunden. Sie ist eine ausgesprochen freundliche und liebenswerte Hündin, von der wir denken, dass sie sehr gerne in einer Familie leben möchte. Carolina ist Herzwurm positiv. Sie lebt mit sechs weiteren Hunden auf einem eingezäunten Grundstück und wird dort von Dana versorgt. Sobald es die Zeit von Dana zulässt, wird mit der Herzwurm Behandlung begonnen. Wer mehr über Carolina erfahren möchte, meldet sich bitte bei uns! Tel.: 05131-456020

 

Carolina´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                 35€     Hilka und Henning heart Dank

 


 

Rabe

   

Rabe ist ca. 5 Jahre alt und hat einen langen Weg hinter sich. Er lebt bei Pykynel und ist ein Hund von Sonia. In 2016 hat man den Versuch gestartet Rabe nach Deutschland zu holen. Es hat nicht funktioniert. Rabe ist völlig überfordert mit den vielen Eindrücken und möchte nicht an der Leine gehen oder in einem Haus leben. Rabe ist auf einem Auge erblindet, aber er kann gut damit leben. Wenn man ihn in Ruhe sein Leben leben lässt, ist Rabe glücklich.  Vielen Dank an die Paten, die  das  Wohlergehen von Rabe durch ihre Patenschaft gewährleistet haben!

 

Rabe´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                        10€     Sabine heart Dank

                                                                                                            25€     Claudia heartDank bis Ende 2019

 


 

Tobi

Tobi ist ca. sechs Jahre alt und nicht zu vermitteln! Er zeigt uns Menschen, dass er nichts mit uns zu tun haben will! Tobi war mal ein Kettenhund und wurde angeschossen. Es war eine große Aktion diesen Hund einzufangen und zu versorgen. Tobi vertraut kaum einem Menschen. Er lebt auf einem Grundstück das eingezäunt ist und wo man ihn versorgt. Er braucht täglich Futter, muss geimpft werden und gegen Parasiten behandelt werden! Tobi möchte genau da sein wo er jetzt lebt! Vielen Dank liebe Paten für eure Unterstützung! 

Tobi wird in Rumänien von Dana betreut!

Toby`s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                   10€ Ulrike und Martin heartDank

                                                                                           20€ Rosemarie heartDank

                                                                                     5€ Diana heartDank

 


 

Radu

   

Radu ist ca. sechs Jahre alt und hat lange Zeit an einer Kette gelebt. Radu hatte als junger Hund ein Nylonband um den Hals gelegt bekommen, das mit den Jahren in seine Haut eingewachsen war. Er lebt seit März 2018 bei Dana frei im Garten.  Dana hat das Band raus operieren lassen. Radu ist ein freundlicher Hund, der sich gut mit seinen Artgenossen versteht. Seine frühere Aufgabe war zu bellen wenn jemand kommt, somit bellt Radu viel und oft! Radus Zähne sind sehr schlecht, diese müssen in Kürze behandelt werden. Radu lebt bei Dana auf dem Grundstück und fühlt sich dort auch wohl. Aber Radu wird auch älter und die Winter in Rumänien sind hart. Vielleicht hat er irgendwann einmal Glück, einen Menschen zu finden, der Zeit und Geduld hat, Radu an ein Haus zu gewöhnen und ihm das Bellen abzugewöhnen. Durch die Patenschaften sind die med. Versorgung wie Impfen, entwurmen, Parasiten Behandlungen und das behandeln der Zähne gewährleistet!

 

                      Radu´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!          10€     Tina heart Dank

                                                                                                                   25€     Claudia heartDank bis Ende 2019

 


 

Lola

    

 

Lola ist ca. 8 Jahre alt und lebt in der Nähe von Bukarest. Sie hatte vor kurzem sechs tote Welpen geboren und Lola ging es sehr schlecht. Überall im Körper hatte sie Wasser und man wollte sie einschläfern. Unsere Kollegin Dana erfuhr von Lola und bot ihre Hilfe an. Lolas Familie ist unglaublich arm und nahm die Hilfe von Dana dankbar an. Sie hätten nicht einmal genügend Geld gehabt um Lola einzuschläfern. Es hat ganz viele Untersuchungen gegeben um herauszufinden was Lola fehlt. Die ersten Ergebnisse sind da, Lola hat in der Nähe ihres Herzens einen 3-4cm großen Tumor. Sie bekommt Medikamente und Schmerzmittel. In wenigen Tagen geht sie wieder in die Klinik. Lola hat Menschen die sie lieb haben. Sie bekommt jetzt alles was sie braucht damit sie noch ein paar gute Jahre hat! Ein ganz großes Dankeschön geht an die Paten, die sie ein Stück auf ihrem schweren Weg begleitet und Lola die Möglichkeit geben einigermaßen gut versorgt zu werden!

Lola´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                  35€  Ulrike und Martin heartDank

 


 

Kara

    

Kara ist ca. 15 Monate alt. Dana hat sie und die kleine Elif gemeinsam auf einen Feld gefunden. Kara`s Hüfte war von Anfang an nicht ok. Sie hat auf beide Seiten eine Hüftdysplasie und ist bereits im Dezember das erste Mal operiert worden. Die zweite OP steht nun im Jun/Juli an. Ob Kara jemals eine Familie finden wird?

​Kara´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                       35€  Ilona heartDank

 


 

Wilma

 

Wilma ist ca. 2,5 Jahre alt und lebt bei unserer rumänischen Kollegin Dana  im Garten. Wilma möchte keine Nähe zu uns Menschen haben. Das hat sie bei unserem letzten Besuch ganz deutlich gezeigt. Da Wilma den Rest ihres Lebens bei Dana leben wird, möchten wir sie durch eine Patenschaft unterstützen!

 

Wilma´s monatliche Versorgung ist bis März 2020 gewährleistet!      35€ Bea und JensheartDank

 


 

Elif

   

Elif ist ca. 15 Mon. alt und wurde als ganz kleines Hundebaby von Dana gefunden. Schnell stellte sich heraus, dass ihre Hüfte nicht ok ist. Die erste Seite ist jetzt operiert worden und die zweite Seite wird in ca. 6 Mon. Operiert. Elif wird niemals eine Langstrecken- Läuferin werden, aber sie könnte ein fast normales Leben leben, wenn man ihr dazu eine Chance geben würde. Wir gehen davon aus, das sie diese nicht bekommen wird und möchten wenigsten dazu beitragen, dass ihr med. Versorgung gewährleistet ist! Elif lebt bei Dana im Garten!          

Elif´s monatliche Versorgung ist gewährleistet!                    35€ Nicola heartDank